Jetzt auch noch Angst vor Erkältungen?

0 Antworten

Halsschmerzen mit dicken schmerzenden Lymphknoten?

Hallo Leute bin neu da und wollte euch um Rat bitten. Also alles fing vor einem Monat an. Erst leichte Halsschmerzen gehabt und nicht beachtet da ich dachte es geht wieder weg kleine Erkältung. Doch nun ist es so dass die schmerzen seit ca. 3 Wochen extrem schlimm sind. Sobald ich etwas trinke tut mein Hals extrem weh (nur bei kalten Getränken) ( auch Mittel kalte Getränke). Und damit sind auch meine lymphknoten angeschwollen und mit schmerzen beim drauf drücken "geschmückt". Ich war beim 2 verschiedenen hno Ärzten 2 verschiedenen Krankenhäusern und 3 verschiedene Antibiotika benutzt. Nun hab ich auch noch die Angst erzeugt dass ich resistent gegen Antibiotika werde. Nackenschmerzen und Kopfschmerzen sind auch noch dazu gekommen ich zweifele langsam an meiner Gesundheit obwohl ich sehr sehr sehr selten krank gewesen bin erschüttert mich jedoch diesmal diese. Meine Frage ist nun was kann ich noch tun :( ich habe bald meine Abitur Prüfungen vor mir und kann mich aus dem Grund gar nicht mehr konzentrieren. Was wären euret Tipps bitte helft mir. 

Ingwer Tee, Kamillen Tee, Salbei Tee,Halswickel, warm duschen/ Baden alles ausprobiert Antibiotika eingenommen und wurde nicht besser :(

...zur Frage

leichte Erkältung geht nicht mehr weg?

Ich hatte letzten Monat eine schwerere Grippe und lag einen Tag mit Fieber im Bett. Danach gings aber wieder bergauf, auch wenn ich noch verschnupft war und Reizhusten hatte. Nun habe ich seit einem Monate eine leichte Erkältung, ich bin immer etwas verschleimt und verschnupft. Es ist aber auch nicht so wirkich schlimm, als dass ich mich krank fühle und zu Hause bleibe oder zum Arzt gehe.

Trotzdem ist es sehr nervig, dass ich immer noch nicht richtig gesund bin. Sollte ich vielleicht doch mal zum Arzt gehen? Antibiotika will ich nur nehmen, wenns nicht anders geht. Habt ihr vielleicht noch Tipps, wie ich die Erkältung endlich komplett loswerde?

...zur Frage

Erkältung verschleppt - Antibiotika - und es wird immer schlimmer!! Hilfe?!?!

Hallo ihr Lieben,

Seit über zwei Wochen bin ich erkältet, am Donnerstag den 13.09. also vor 16 Tagen fing es an mit normalem Husten, Halsschmerzen, Heiserkeit, es kam Schnupfen und Kopfschmerzen dazu, Abgeschlagenheit und ein andauernes Krankheitsgefühl, alles verging nach einer Woche wieder am letzten Wochenende war ich fast wieder richtig fit. Am Montag ging das Ganze von vorn los, und der Husten wurde so schlimm, dass ich nicht mehr schlafen konnte. Ich ging am Dienstag zum Arzt und bekam ein Antibiotika gegen die beginnende Bronchitis und einen Hustenblocker für die Nacht. Das Antibiotika ging über drei Tage, also war es gestern zu ende und es ist bis heute immer schlimmer geworden. Kein bisschen Besserung, ich habe so heftige Kopfschmerzen wie noch nie und bin Tag und Nacht nur am Husten. selbst der hustenblocker hat heute nacht seine wirkung verfehlt... Ich fühl mich so unheimlich scheiße und liege nur auf dem Sofa. Was ist denn das??? Ich weiß nicht weiter, mein Hausarzt hat auch heute nicht mehr auf, und das Wochenende steht bevor... Wie komme ich nur einigermaßen über die zwei Tage? Was kann ich noch tun? Ich freue mich über jede Antwort!

Liebe Grüße,

Janina

...zur Frage

Angst vor Krankheiten und jetzt auch noch Atemnot, kann das von der Psyche kommen?

Egal was an meinem Körper passiert ..Sodbrennen..ein tastbarer Lympfknoten etc..ich geh immer vom schlimmsten aus und kriege "Panik" natürlich fange ich dann immer das googeln an (ich weis das sollte man nicht tun) aufjedenfall kriege ich da noch mehr angst. Jetz habe ich seit ein paar Tagen das Gefühl keine Luft mehr zu bekommen ...natürlich habe ich gegooglet und gelesen das das von der phsiche kommen kann..stimmt das? kann das echt sein?1 Bin ich krank? muss ich zum psycholgen? ich bin Jugendlich :D Danke

...zur Frage

Lungenentzündung Antibiotika schlägt nicht an, was soll ich tun?

Vor einer Woche hat alles mit einer Erkältung begonnen. Seit vier Tagen stärker Husten montags Arzt Diagnose Bronchitis gegen ärztlichen Rat weiter arbeiten gegangen ( in einer Arztpraxis ). Dienstag schlimmer werdende Atemnot O2 Sättigung bei 95% ständig Tachycard. Mittwochs wieder zum Arzt abgehört Diagnose Pneumonie neues Antibiotika plus Cortison. Leider wird es nicht wirklich besser wollten in 2 Tagen in den Urlaub fahren .... weiß nicht was ich machen soll oder kann damit wir vielleicht doch noch in den Urlaub können ... hoff

...zur Frage

seit 5 tagen mittelohrentzündung seit 4 tagen antibiotika keine besserung. Was hilft?

Ich habe durch erkältung die ich jetzt seit 8 tagen eine erkältung und seit 5 tagen die mittelohrentzündung seit jetzt 4 tagen nehme ich 3 mal täglich ein breitband antibiotika. Es ist keine besserung eingetreten. Auf dem betroffnenen ohr höre ich nichts mehr rede sehr laut. Ohrenschmeren waren hauptsächlich samstag und sonntag. Habe eben den druck im ohr wegen der flüssigkeit im ohr. Fühle mich einfch total krank. Fieber hatte ich die ganze zeit keins. Schnupfen ist durch abschwellendes nasenspray weg. Husten ist noch trockener reizhusten.

Was hilft denn jetzt wegen dem ohr was kann der arzt tun? Bin morgen beim arzt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?