Jedes Jahr im Frühjahr Sonnenallergie, was tun?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die sogenannte Sonnenallergie kann verschiedene Ursachen haben. Es gibt die Polymorphe Lichtdermatose (PLD), Mallorca-Akne und die Photoallergischen Reaktionen.

Bitte lies mal hier: http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Allergie/Wissen/Sonnenallergie-1028.html

Für die richtige Diagnose solltest du mal zu einem Hautarzt gehen.

Ja, das steht auch hier: http://sonnenallergie.allergie-doktor.de. Erstmal bestimmen lassen, was für eine Form der Sonnenallergie es ist, denn jede behandelt man anders. Dazu gehört dann hohe Lichtschutzfaktoren auftragen, viel Vitamine A zu sich nehmen, eventuell eine Lichttherapie beim Hautarzt. Aber zuerst bestimmen lassen!

0

Erstmal zum Arzt damit! Und sonst CALCIUM aus der Apotheke (hoch dosiert) einige Wochen vor und während der Sonnenzeit und ein ANTIHISTAMINIKUM vor dem Sonnenbad nehmen. Zusätzlich ein spezielles SONNENSCHUTZMITTEL OHNE Fett; z.B. La Roche Posay Anthelios W Gel!! Viel Erfolg!

Sonnenallergie bei 9 jährigem

Mein Sohn (9) hat seit ca. 2 Jahren, das ihm am Sommeranfang auf einmal fürchterlich der Rücken juckt. Wir waren mit ihm schon in der Uni Düsseldorf, Kinderarzt, etc. Meist gab es Salben und Cremes und es ging schnell wieder weg nach einigen Tagen. Man sagte uns, obwohl der Rücken ganz normal aussieht, keine Rötungen (ausser der Kratzspuren), kein Auschlag, etc. das er unter einer Sonnenallergie leide.

Dieses Jahr fing es letzten Mittwoch an zu jucken. Ich cremte ihn mit Optiderm Lotion ein. Die hatte vorletztes Jahr super geholfen. Aber leider dieses Jahr nicht. Mittwoch Mittags nahmen wir dann Bedan HYPERFORIN, das hatte letztes Jahr geholfen, aber auch damit ging der Juckreiz auf seinem Rücken nicht weg. Nachts dann ins Krankenhaus und dort bekamen wir Fenistil Saft aufgeschrieben. Den haben wir Nachts genommen und er schlief endlich ein bischen. Am nächsten Morgen gings dann zum Kinderarzt. Dieser sagte mir, dass ich schon alles tun würde, was man machen könnte.

Wir hatten ein Kratz Wochenende mit Brennen und Juckreiz auf dem Rücken und den Schultern. Im Pool hielt er es ganz gut aus und hatte dabei ein T-Shirt an. Sobald es aus dem Wasser ging, fing kurze Zeit später der Juckreiz wieder an. Wir haben zwischendurch auch Wund und Brandsalbe benutzt, die nur halbwegs ein bischen mal etwas wirkte.

Am Dienstag sind wir zum Hautarzt, der auch von einer Sonnenallergie sprach. Er verschrieb uns Loratadin-CT 10 mg Tabletten 1x tgl. abends einnehmen. Dazu dann eine Salbe aus der Apotheke, 2-3 x tgl. so eine zusammengerührte Salbe auf der ganz viel draufsteht Ö_ö auch Corticoidhaltig!!! Kühl lagern und verschreibungspflichtig. Naja nach dem ersten auftragen meinte Junior das er kaum noch seinen Rücken spürt, aber jucken tat es trotzdem noch.

Er hat heute seine 2. Tablette genommen, gecremt wurde auch, aber er war den ganzen Tag nur am kratzen. Zu allem Übel bekam er eben noch Durchfall. (ist laut Packungsbeipackzettel aber keine Nebenwirkung von den Tabletten) Ich bin ehrlich FERTIG! Ständig: "Mama kratz mal bitte, Aua Mama, Hilf mir aua mein Rücken"!!!! Ich will meinem Schlumpf helfen, und versuche alles aber nichts hilft. Was kann man noch machen? Hatte am Sonntag mal weniger gecremt gehabt, um die Haut zu beruhigen, machte aber alles nur schlimmer! =( Ich weiß nicht weiter! Freue mich über jede hilfreiche Antwort! Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?