Jedes Jahr im Frühjahr Sonnenallergie, was tun?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die sogenannte Sonnenallergie kann verschiedene Ursachen haben. Es gibt die Polymorphe Lichtdermatose (PLD), Mallorca-Akne und die Photoallergischen Reaktionen.

Bitte lies mal hier: http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Allergie/Wissen/Sonnenallergie-1028.html

Für die richtige Diagnose solltest du mal zu einem Hautarzt gehen.

Ja, das steht auch hier: http://sonnenallergie.allergie-doktor.de. Erstmal bestimmen lassen, was für eine Form der Sonnenallergie es ist, denn jede behandelt man anders. Dazu gehört dann hohe Lichtschutzfaktoren auftragen, viel Vitamine A zu sich nehmen, eventuell eine Lichttherapie beim Hautarzt. Aber zuerst bestimmen lassen!

0

Erstmal zum Arzt damit! Und sonst CALCIUM aus der Apotheke (hoch dosiert) einige Wochen vor und während der Sonnenzeit und ein ANTIHISTAMINIKUM vor dem Sonnenbad nehmen. Zusätzlich ein spezielles SONNENSCHUTZMITTEL OHNE Fett; z.B. La Roche Posay Anthelios W Gel!! Viel Erfolg!

Versuchs mal mit Spirulina algen. Mein Sohn hatte auch Sonnenallergie und Heuschnupfen. Ich kann dir gerne weitere Infos geben. alles gute

Ab welchen Temperaturen kann man eigentlich kurzärmelig ohne Risiko raus?

Früher hieß es mal in Monaten mit r muss man vorsichtig sein, aber das ist wahrscheinlich überholt, oder? Ab wieviel Grad etwa kann man wirklich ohne Bedenken mit kurzen Sachen raus? Gerade in der Sonne kommt es einem ja oft wärmer vor als es eigentlich ist.

...zur Frage

Sonnenbrand oder sonnenallergie?

So sehe ich seit eben aus. Was genau ist das nun und was kann ich da tun?

danke für alle antworten.

...zur Frage

Hautausschlag - Unverträglichkeit?

Hallo!

Vor einigen Tagen hatte ich mich im Urlaub vor einer Wanderung mit einer Art "Anti-Brumm" (das Produkt von Aldi) eingeschmiert (an den Armen und Beinen), außerdem mit Sonnencreme (Ladival für sensible Haut). Die Sonnencreme hatte ich auch sonst immer und habe sie auch immer vertragen. Am Nachmittag bekam ich plötzlich einen Ausschlag an den Armen. Es kamen ganz kleine Bläschen, die wahnsinnig gejuckt haben. Am Abend nach dem Duschen habe ich dann gleich Fenistil aufgetragen, aber das Jucken und die Bläschen wurden nur wenig besser. Auch an den folgenden Tagen gingen die Bläschen nur unwesentlich weg und traten meist nachmittags wieder deutlicher auf. Auch der Juckreiz wurde bis heute nur gering weniger. Das Anti-Brumm hatte ich sicherheitshalber nicht mehr verwendet. Komischerweise beschränkt sich das alles auf die Unterarme und Handrücken. An den Oberarmen oder Beinen habe ich nichts.

Könnte es da einen Zusammenhang zwischen diesem Anti-Brumm und Sonneneinstrahlung geben und dadurch der Ausschlag kommen? Oder eher im Zusammenspiel von Anti-Brumm und Sonnencreme? Oder kann das nur von der Sonne kommen? Ich nutze allerdings immer mindestens LSF30, meist eher 50. Wobei ich das Jucken und das erneute deutlicher werden der Bläschen auch gestern bei Regen und Kälte hatte.

Ich bin da echt ratlos. Kühle die Arme zwischendurch, wenn der Juckreiz stark ist und schmiere die schlimmsten Stellen mit Fenistil ein.

Ich habe auch sonst nichts verändert, womit ich mir das erklären könnte, also keine anderen Medikamente oder so. Mir ist auch bisher keine Sonnenallergie bekannt.

Habt ihr da vielleicht eine Idee, was das sein könnte?

Danke und viele Grüße, Lexi

...zur Frage

Seit Tagen juckende Haut!!! Brauche Hilfe

Hallo, seit Tagen habe ich extrem juckende Haut an den Armen und Beinen - etwas auf im Gesicht, am Kinn und Hals. Ich weiß nicht warum, dass ist ganz plötzlich gekommen. Angefangen hat es an den Beinen, erst so Oberschenkel und dann auch Unterschenkel. Dann hat es auch an den Armen angefangen. Das ist so ein ganz unerträgliches jucken. Ich versuche echt wenig zu kratzen, aber manchmal bekomme ich es nicht hin und dann kratze ich, weil es echt unangenehm ist. Wenn ich kratze, kommen so kleine Pusteln und die Haut wird rot. Aber nach einem kurzen Moment verschwindet dann alles wieder, es ist nur ein Jucken zu verspüren. Ich hab schon überlegt was das sein könnte, eine Allergie gegen irgendwas das ich benutzte z.B. Duschgel oder BodyLotion kam mir so in den Sinn. Aber was das genau ist, hab ich einfach keine Ahnung. Vielleicht hat ihr schon mal so was ähnliches erlebt?!

Ich hab eine ganz dringende Frage: Kennt ihr irgendein Mittel was gegen juckende Haut hilft?? Ich bräuchte echt dringend was, das gegen diesen Juckreiz hilft. Will mir meine Haut nicht kaputt machen, wenn ich zuviel Kratze... :(

LG

...zur Frage

Was hilft gegen Lippenbläschen?

Wenn Heuschnupfenzeit ist bekomme ich immer so juckende Stellen an den Lippen (das werden dann kleine Bläschen) und die Haut unter den Augen schwillt auch an. Was kann man dagegen tun?

...zur Frage

Ist das Sonnenallergie?

Hi. Habe an beiden Unterarmen Narben (bewegte Jugend) und immer, wenn die Sonne lange draufscheint, bilden sich vereinzelt rote ... Bläschen(?), die stark jucken, brennen und sich heiß anfühlen. Die sind immer in der Nähe oder direkt auf einer Narbe. Der Rest des Körpers ist verschont. Wenn das eine Sonnenallergie wäre, müsste doch der ganze Körper befallen sein oder..? Außerdem heilen die Bläschen nur ganz schlecht wieder ab. Dadurch, dass sie so schlecht heilen, entstehen neue Narben. und genau an dieser Stelle kommt dann wieder ein Bläschen, sobald die Sonne scheint... War schon bei nem Hautarzt, der hat was von Lichtallergie gemurmelt und mir ne Creme verschrieben, die nichts gebracht hat. Danach war ich mit meiner Mutter bei einem sehr kompetenten und motivierten Apotheker, der mir Schüsslersalze und Globuli gegeben hat. Außerdem hat er eine Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50 empfohlen. Ich weiß nun zwar, was ich machen kann, aber immer noch nicht, was ich da genau hab... Hat vielleicht jemand Erfahrungen mit sowas? Danke schonmal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?