Jedes Jahr im Frühjahr Sonnenallergie, was tun?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die sogenannte Sonnenallergie kann verschiedene Ursachen haben. Es gibt die Polymorphe Lichtdermatose (PLD), Mallorca-Akne und die Photoallergischen Reaktionen.

Bitte lies mal hier: http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Allergie/Wissen/Sonnenallergie-1028.html

Für die richtige Diagnose solltest du mal zu einem Hautarzt gehen.

7

Ja, das steht auch hier: http://sonnenallergie.allergie-doktor.de. Erstmal bestimmen lassen, was für eine Form der Sonnenallergie es ist, denn jede behandelt man anders. Dazu gehört dann hohe Lichtschutzfaktoren auftragen, viel Vitamine A zu sich nehmen, eventuell eine Lichttherapie beim Hautarzt. Aber zuerst bestimmen lassen!

0

Erstmal zum Arzt damit! Und sonst CALCIUM aus der Apotheke (hoch dosiert) einige Wochen vor und während der Sonnenzeit und ein ANTIHISTAMINIKUM vor dem Sonnenbad nehmen. Zusätzlich ein spezielles SONNENSCHUTZMITTEL OHNE Fett; z.B. La Roche Posay Anthelios W Gel!! Viel Erfolg!

Haarausfall, Müdigkeit, Ratlosigkeit

Ich bin 24 Jahre und habe schon sehr früh Haarausfall bekommen. Mittlerweile habe ich eine richtige Mönchsfrisur(hinterkopf fast keine haare mehr vorhanden) und trage jetzt schon meistens eine extreme Kurzhaarfrisur oder eben Glatze. Ich habe auch schon graue Haare falls das irgendwas zur Sache tut.

Zudem leide ich an Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Lustlosigkeit. Ich bin zu meinem Hausarzt gegangen und habe meine Schilddrüße testen lassen, ein paar Werte sind niedrig doch laut Hausarzt noch im grünen Bereich. Welcher Wert genau etwas niedriger war kann ich jetzt garnicht mehr sagen, aufjedenfall wurde ich mit dem Verdacht auf Depressionen zu einer Psychologin überwiesen, dort hatte ich ein paar Sitzungen diese meinte das meine Antriebslosigkeit wahrscheinlich körperlich bedingt wäre und nicht psychisch, da meine psyche in ordnung ist. Ich bin nur eben immer müde und richtig antriebslos und bekam Antidepressiva die ich allerdings überhaupt nicht vertragen habe, mittlerweile nehme ich keine.

Ich habe nicht oft Kontakt mit dem Sonnenlicht ich bin Lichtüberempfindlich und reagiere mit kleinen juckenden Blasen/Pickeln auf der Haut wenn ich dem Sonnenlicht ausgesetzt bin, weswegen ich die Sonne meide. Ich vermute somit, eben weil ich so starken Haarausfall habe und das mit 24 Jahren und eben aufgrund meiner Lichtüberempfindlichkeit einen Vitamin D Mangel oder generell einen Mangel im Blut.

Allerdings esse ich häufig Fleisch und Fischgerichte und mein Eisenwert ist laut Blutbild ebenfalls in Ordnung. Diese Probleme traten erstmals in der Pupertät auf (Müdigkeit und antriebslos) der Haarausfall kam langsam mit 19,20 hinzu und mit ca. 21,22 Jahren renne ich von arzt zu arzt, immer mal wieder.

Könnte der Haarausfall eventuell wirklich durch Vitamin D mangel hervor gerufen werden? Sieht man einen vitamin mangel denn nicht auf einem Blutbild? Sollte ich den Arzt wechseln? Ich weiß nicht was ich tun soll und mittlerweile deprimiert es mich zum Arzt zu gehen und andauernd überwiesen zu werden und dann lande ich noch bei einer Psychologin und muss monate lang jede woche auf der couch sitzen und über meine Gefühle sprechen während nichts sich verbessert. Versteht ihr? Bevor ich wieder zum Arzt renne wollte ich hier eben nachfragen ob mir jemand einen Ratschlag geben könnte.

...zur Frage

Was hilft euch am besten gegen die Frühjahrsmüdigkeit?

...zur Frage

Sonnenbrand oder sonnenallergie?

So sehe ich seit eben aus. Was genau ist das nun und was kann ich da tun?

danke für alle antworten.

...zur Frage

Muss ich die Kopfhaut bei lichtem Haar extra schützen?

Meine Haare werden immer dünner, vor allem am Hinterkopf bekomme ich langsam eine kahle Stelle und die Stirn wird immer höher. Muss ich diese Stellen extra vor der Sonne schützen? Gibt es dafür Spezielle Produkte? Ich möchte mir ungern Sonnenmilch in die Haare schmieren und immer mit Kappe ist es vor allem im Sommer auch zu heiß!

...zur Frage

Ab welchen Temperaturen kann man eigentlich kurzärmelig ohne Risiko raus?

Früher hieß es mal in Monaten mit r muss man vorsichtig sein, aber das ist wahrscheinlich überholt, oder? Ab wieviel Grad etwa kann man wirklich ohne Bedenken mit kurzen Sachen raus? Gerade in der Sonne kommt es einem ja oft wärmer vor als es eigentlich ist.

...zur Frage

Wann sensibilisieren gegen Allergie?

Hallo, ich habe eine Pollenallergie. Jetzt hat mir jemand erzählt, dass man sich vor dem Frühling sensibilisieren kann. Kann ich das jetzt machen???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?