Jeder Schnupfen gleich zur Nebenhöhlenentzündung?

0 Antworten

Warum fühlt man sich bei einer Erkältung schwach?

Mich würde da der genaue medizinische Hintergrund einmal interessieren.

Mir ist unklar, warum der Körper sich bei einer Erkältung schwach fühlt, da man ja weder Muskelmasse verloren hat noch hat man körperlich schwere Arbeit verrichtet, die die Muskeln überstrapaziert hat.

"Nur" weil die Antikörper die Erkältungsbakterien bekämpfen, kann es doch nicht sein, dass man sich zu schwach für bspw. Sport fühlt. Gibt es denn einen direkten Zusammenhang zwischen den Antikörpern und der Arbeit der Muskeln?

Welche konkreten biochemischen Prozesse binden so viel Energie, dass man sich schwach fühlt?

...zur Frage

Was ist das Beste beim Schnupfen?

Mich hats schon wieder erwischt, ich hab eine dicke Erkältung, und vor allem der Schnupfen nervt mich. Was ist den besser beim Schnupfen, schneuzen oder hochziehen?

...zur Frage

Warum soll man bei einer Erkältung Hühnersuppe essen?

Was steckt in ihr?

...zur Frage

Warum ist man nicht irgendwann immun gegen eine Erkältung?

Wenn man krank ist, bilden sich doch Antikörper. Warum bekommt man trotzdem immer wieder eine Erkältung?

...zur Frage

Wann ist es hilfreich ein Nasenöl zu verwenden?

Ich habe mitbekommen, dass ein guter Freund Nasenöl verwendet. Ist es hilfreich, wenn man eine Erkältung hat oder nach eine Erkältung oder generell, wenn man trockene Schleimhäute hat?

...zur Frage

Antibiotika bei Erkältung - trotzdem Gefahr einer Entzündung?

Ich habe mir vor über 2 Wochen eine ziemlich schwere Erkältung eingefangen. Normalerweise ist eine Erkältung bei mir nach 1 Woche weg, diesmal musste ich eine 2 Woche Krankenstand dranhängen und hatte ganz unübliche Symptome - war z.B. zum 1. Mal in meinem Leben heiser, hatte eiskalte Füße, die Nase war total verlegt, dabei aber kaum Schnupfen. Letzten Montag versuchte ich zur Arbeit zu gehen, musste aber nach 4 Stunden aufgeben. Fühlte mich total schlapp, jeder Luftzug am Kopf tat mir weh, Nase war noch immer verlegt. Nachmittags verschrieb mir der Arzt Antibiotika. Nach drei Tagen Antibiotikaeinnahme fühle ich mich zwar wesentlich fitter, aber die Nase ist immer noch zu und die Heiserkeit ist noch da. Morgen muss ich zur Arbeit. Jetzt habe ich Panik, dass ich irgendeine Entzündung (Stirnhöhle, Nebenhöhlen etc.) ausbrüte. Kann ich trotz Antibiotikaeinnahme sowas kriegen? Oder verhindern das die Antibiotika?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?