Jeden Abend ein Glas Wein, ist das okay?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe auch immer wieder von der positiven Wirkung besonders von Rotwein auf die Gefäße gehört und gelesen. Einer Bekannten hat ihr Hausarzt nach einer Bypass-OP täglich ein halbes Glas Rotwein ausdrücklich erlaubt. Solange du und deine Frau nicht das Gefühl habt ohne das tägliche Glas auszukommen, ist es sicher in Ordnung. Probiert es doch mal aus, darauf zu verzichten. Dann könnt ihr euch selbst überprüfen. Aber wie AlmaHoppe schon schrieb, der Körper braucht nach einer Zeit immer mehr Alkohol etc. Ich würde auch sagen, trinkt weiterhin euer Gläschen! Zum Wohl!! :)

Hallo...solange es bei dem "einem Glas Wein" am Abend bleibt und dieses mit Genuss zu sich genommen wird,glaube ich brauchen wir hier nicht von Alkoholismus reden!!! Von Alkoholismus spricht man z.B. wenn die Grenze des Genusses aufhört und die Sucht anfängt->wenn ein ständiger und starker Wunsch Alkohol zu trinken da ist->immer mehr Alkohol benötigt wird um die ursprüngliche Wirkung zu erreichen,usw.!!!Genießt Euer Glas Wein weiterhin und LG.

Ich schließe mich meinen Vorrednern an! Ich trinke auch fast jeden Abend ein Gläschen Wein. Aber manchmal hab ich einfach keine Lust dazu, daran merkt man das es keine wirkliche Sucht ist...Wenn du nach Hause kommst und denkst: Ich brauche mein Glas Wein oder sogar mehr, solltest du vielleicht mal versuchen zwischendurch mal drauf zu verzichten. Davon abgesehen habe ich auch schon oft von der positiven Auswirkung auf die Gefäße gehört. Also Prost!

Was möchtest Du wissen?