Januar-Dezeberknöchel an der hand trocken aufgesprungen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo cc,

als erstes benutze zum waschen Waschgel. 5,5 ph. Nun seife hat einen zu hohen ph Wert und entzieht auch noch das letzte Hautfett. Nach dem waschen sieh einmal nach ob Du noch Olivenöl, Rapsöl oder ein Sonnenblumenöl hast die Hände damit gut ein ölen u.U. dies auch wiederholen.

In der Nacht wäre es nicht schlecht wenn man Baumwollhandschuhe hätte die man über gut ein gecremte Hände ziehen kann so das die Bettwäsche usw. nicht ... Wenn man aus welchen Gründen auch immer keine Handschuhe anziehen kann sollte man auf Handcreme verzichten den da liest man zumeist an erster Stelle Wasser (Aqua) was im Winter eher das Problem trockene Haut verschlimmert.

Wenn man das mit dem Waschgel / Öl / eincremen über Nacht .. braucht man etwas Geduld bis die Haut sich wieder regeneriert. IN der Drogerie einmal nachfragen da gibt es Wind & Wetter Balsam (Wasserfrei) auf Ölbasis ca. 3 € mit (Bio)Mandelöl (30ml) bei der Babykosmetik. Damit kann man Gesicht und Hände dünn eincremen evtl. wiederholen!

Wenn aber Deine Kollegen von Neurodermitis oder Schuppenflechte sprechen würde ich evtl. schon einmal zum Arzt (Dermatologe) gehen.

VG Stephan

Bei trockener Haut sollte man wirklich gute Hautpflegeprodukte verwenden und die Hände regelmässig und häufig eincremen. Ausserdem ist es besser, auf den richigen PH Wert bei der Wäsche und Reinigung zu achten. Es gibt auch seifenfreie Waschlotionen, die für die trockene Haut besser geeignet wären. Das Problem wird sich aber leider auch in den kommenden Jahren eher nicht bessern. Das mit der Pflege und dem Eincremen solltest du dauerhaft beibehalten.

Was möchtest Du wissen?