Jahrelang Magenschmerzen & Übelkeit

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo schokotiger56!

Wenn bei Dir keine Gallensteine o.ä. vorhanden sind, dann frag mal Deinen Arzt, ob er bei der Magenspiegelung ggf. einen Zwerchfellbruch(Hiatushernie) festgestellt hat. Leider achten viele Ärzte nicht darauf, da der Zusammenhang mit den Magenschmerzen nicht jedem bekannt ist. Bitte schau mal in diesen Tipp hinein und klick Dich durch die dort angegebenen Links. Dann weißt Du mehr darüber. Dies nur so als weitere Anregung, die Ursache herauszufinden.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/reflux---zwerchfellbruch---schaeden-trotz-guter-medikamente

Hallo, nachdem Du ja alles auf mögliche organische Ursachen hast überprüfen lassen, denk doch einmal über Deine sonstigen Befindlichkeiten nach. Dein Magen ist sehr sensibel, praktisch ein Spiegel Deiner Emotionen. Flau wird Dir beispielsweise, wenn Du Angst hast, z. B. vor starker Selbstüberwindung. Auch wenn Du verliebt bist, kribbelt es (Liebe geht durch den Magen). Bei Nervosität bläht sich der Magen auf und Du bekommst Krämpfe, im Extremfall bis zur Übelkeit mit Brechreiz. Die Aufzählung könnte ich leicht fortsetzen. Interessante Infos zum Thema findest Du auch unter http://magenschmerzen.net/. Vielleicht kommst Du ja so weiter?

Hallo, wäre ich an Deiner Stelle, ginge ich zu einem Internisten. Wurde denn daraufhin mal die Galle mittels Ultraschall untersucht? Bei einer Überproduktion von Gallenflüssigkeit kann es durchaus sein, dass Du Gallensteine hast. Da ist einem übel!! Hier mal ein Link zum Thema Gallenerkrankungen

http://www.praxis-buendgens.de/galle-und-gallenwege.htm

Auf alle Fälle solltest Du fette, süße und kalorienreiche Ernährung vermeiden (s.a. Link). Alles Gute. lg Gerda

schokotiger56 12.08.2014, 08:31

Ich war ja schon bei einem Internisten, magenspiegelung es ist alles wunderbar bis auf die vielen Gallensäure, auf gallensteine wurde ich untersucht ist alles super !

1

Was möchtest Du wissen?