Ist " Walking" mit oder ohne Stöcke gesünder und effektiver?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Effektiver oder gesünder kann man so nicht unbedingt sagen. Doch wenn du die Stöcker mit einsetzt, hast du gleichzeitig den Oberkörper mit drin = beim normalen Walking wird der OK lediglich durch den Einsatz der anfallenden Mitbewegungen der BWS und der OA miteinbezogen, jedoch hast du mit den Stöckern effektiveren Einsatz und somit eindeutigeres Training der OA-, UA-, Hand-, Rumpf-, BWS-, HWS- & Rücken-Muskulatur. Alle genannten Muskelgruppen beanspruchst du auch beim "normalen Walking", beim Training mit Stöckern jedoch gezielter.

Die Aussage von Badboybike finde ich unpassend, weil du ja gezielt nach Walking fragst. Und wer Ahnung von Sport hat, sollte nicht so destruktiv und abwertend einer anderen Sportart gegenüber argumentieren. Sicher verbrennt man beim Joggen mehr, aber auch beim Walking verbrennt man sehr sehr sehr gut. Außerdem ist ja nicht gesagt, dass es jedem um den Kalorienverbrauch geht. Wie ich dich nämlich verstehe, geht es bei dir eher um die Haltung und die Ausdauer: dafür ist Walking SUPER! Außerdem: immer langsam anfangen und nicht gleich auf 180 - dann klappts auch ganz schnell mit der Fitness!

Viel Spaß und viel Erfolg, DaSu81

Ich denke, Walken mit Stöcken ist gesünder. Du trainierst und stärkst so nicht nur deine Beinmuskeln, sondern auch den gesamten Oberkörper, also Arme und vor allem auch den Rücken. Vorausgesetzt natürlich, du setzt die Stöcke richtig ein und lässt sie nicht nur hinterherschleifen. (Das habe ich schon bei vielen beobachtet.) Und deiner Haltung helfen Rückenmuskeln! Ich wünsche dir viel Spaß beim Walken mit Stöcken!

hallööchen, ich walke ohne stöcke, was nicht heisst, das das besser oder weniger gut ist, mir tut das gut, hauptsache, bewegung und nochmal bewegung...und es muss spass machen. alles gute

Die Stöcke verbrennen nur weing Kalorien zusätzlich, und sind das Geld für die Anschaffung nicht wert. Wenn du Kalorien verbrauchen willst, und deinem Kreislauf etwas Gutes tun willst, vergiss das Walken, und fang an mit Joggen oder Fahrradfahren. Der Effekt auf dein Herz ist mit Walken zu gering. Man sollte mindestens einmal täglich richtig außer Atem kommen, was man mit Walken kaum erreicht.

Wenn man RICHTIG walkt, dann kann das sehr anstrengend sein. Hast du das schon ausprobiert? Und gerade für den Kreislauf ist ein Ausdauertraining ideal.

0

Ich bin der Meinung von Liselotte. Hab zwar früher auch immer gedacht, ja so´n Käse, das ist nur was für Leute mit schlechter Ausdauer und so. Dann wurde ich mal mitgeschleppt und das war echt richtig anstrengend. Außerdem kann man mit den Stöcken ganz viel lustige Sachen machen, die man ohne Stöcke gar nicht machen kann. Und die Stöcke sind sicher gut für Arm- und Rückenmuskulatur. Tipp: Bei den ersten paar Malen einfach mit ner Gruppe und nem prof. Walkinglehrer gehen. Der gibt einem ein paar Tipps, korrigiert und zeigt einem noch viele Dinge, auf die man so nie gekommen wäre. Viel Spaß!

0
@Carlos

Die Frage lautete ja: "was ist besser für Fitness, Haltung, Kalorienverbrauch?" Und meine Antwort war, dass die zusätzlichen Stöcke, was Kalrienverbrauch angeht, keinen Nutzen bringen, weil der so minimal ausfällt, im Vergleich mit Walken Ohne, dass du mit einemm einzigen Bissen mehr beim Essen, diesen Effekt wieder zunichte machst. Auch ist Walken für den Kreislauf nicht effektiv genug. Ebenso reicht des Walken bei Weitem nicht aus, um Rücken, Arme, und alle anderen Muskeln im Körper optimal zu trainieren, oder stärken, wie du es nennst. Walken ist eher etwas für Leute die keine Lust haben sich wirklich anzustrengen. Und ein Walkinglehrer wird den Teufel tun, dieses zu bestätigen (obwohl der das ganz genau weiß), denn sonst würde er sich ja selbst arbeitslos machen. Denk mal drüber nach. Ebenfalls viel Spass.

0

Was möchtest Du wissen?