Ist vegane Ernährung besser fürs Wohlbefinden?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei einer veganen Ernährung fehlen dir vor allem die so wichtigen tierischen Eiweiße. Anfangs mag alles noch toll sein, aber mit der Zeit bekommst du echte Mangelerscheiningen, mit den dazugrhörigen Problemen. Das geht so weit, dass Arbeiten oft nicht mehr möglich ist. In meinem Bekanntenkreis habe ich etliche Veganer, und allen geht es mehr als miess!! Außerdem brauchst du irgendwann teure Supplemente, die den Mangel an tierischen Eiweißen, Fetten, und fettlöslichen Vitaminen ausgleichen.

Vegetarisch ist ok, aber vegan zu leben ist gegen die menschliche Natur!

Es ist eine Einstellungsfrage. Am Anfang wirkt eine Ernährungsumstellung sich oft positiv aus, man muss nur aufpassen, dass man sich optimal ernährt und alle Stoffe aufnimmt, die der Körper braucht, sonst kann es mit der Zeit zu Mangelerscheinungen kommen.

Es muss nicht unbedingt Vegan sein, du solltest auf eine ausgewogene Kost mit allen Nährstoffen die der Körper braucht achten, Viel Obst, Gemüse und Ballaststoffe, Eiweiß und wenig Kohlehydrate.

Keine Hitzewallungen bei veganer Ernährung in den Wechseljahren - ist das möglich?

Ich habe mich eine Weile vegan ernährt (wollte abspecken und war neugierig, wie das auf meinen Körper wirkt).

Jetzt esse ich wieder "normal", achte aber trotzdem natürlich auf gesunde Zutaten und wenig Fleisch usw., so dass ich gesundheitlich und vom allgemeinen Wohlbefinden her keinen großen Unterschied zur "veganen Zeit" merke - bis auf einen: ich hatte während der zwei Monate, in denen ich auf alle tierischen Produkte verzichtet habe, keine Hitzewallungen mehr!

Zuerst dachte ich, das sei Zufall (die sind eben gerade in der Zeit vorübergegangen). Jetzt aber, wo ich die Ernährung wieder umgestellt habe, habe ich wieder Hitzewallungen, zwei, drei Mal am Tag, genau wie zuvor.

Kann das wirklich mit der Ernährung zusammenhängen? Hat vielleicht jemand von euch ähnliche Beobachtungen/Erfahrungen gemacht? Würde mich mal interessieren :-)

...zur Frage

Vegane Ernährung in den Wechseljahren - wegen Osteoporose gefährlich?

Ich ernähre mich derzeit vegan (wie wahrscheinlich viele in dem Forum hier schon mitbekommen habe :-) - auch, weil ich ein paar Kilo abspecken möchte.

Mir geht's damit ziemlich gut, allerdings meinte mein Mann, ich solle aufpassen wegen Osteoporose (ich bin gerade in den Wechseljahren). Er sagt, ich könne nur durch Milchprodukte Kalzium zu mir nehmen und solle doch wenigstens einmal am Tag ein Glas Milch trinken ...

Hat er recht? Oder bekomme ich auch durch Gemüse genug Kalzium?

...zur Frage

Fructoseintoleranz und vegane Ernährung, geht das zusammen?

Ist mir heute so eingefallen, ob wohl ein Mensch, der Fructose nicht verträgt sich vegan ernähren kann. Die Veganer bauen ja stark auf alle pflanzlichen Nahrungsmittel. Noch schlimmer wäre es gar bei den Rohköstlern, oder? Das geht doch gar nicht oder haben die Alternativen?

...zur Frage

Kann man durch Ernährung die Sehkraft beeinflussen?

Hallo! Ich weiß, dass es eher eine Story ist, die man Kindern erzählt, aber kann man wirklich besser gucken, wenn man viele Möhren isst? Wenn ja, wieso? Und gibt es noch andere Lebensmittel, die die Sehkraft stärken? Ich würde nämlich gerne eine Brille vermeiden...

...zur Frage

Vegane Ernährung bei Calciumoxalat-Steinen

Hallo,

vergangenes Jahr wurden mir nach Nierenkoliken und tagelangem Warten, ob die Steine von selbst ausgeschwemmt werden, Nierensteine operativ entfernt. Es wurde festgestellt, dass es Calciumoxalatsteine waren. Nun bin ich unsicher, was meine Ernährung betrifft. Da ich im Moment meine Ernährung auf vegan umstelle, ist meine erste Frage, ob das Calcium in Sojaprodukten/Tofu etc. genauso "schädlich" ist wie das in tierischen Produkten. Außerdem stoße ich auf sehr widersprüchliche Aussagen. Deshalb weitere Fragen: Vitamin C: weniger oder mehr? Calcium zusammen mit Oxalsäurehaltigen Lebensmitteln essen: besser oder schlechter? Viele Lebensmittel, die Oxalsäure enthalten, enthalten auch Magnesium, das angeblich die Aufnahme von Oxalsäure verhindert/reduziert. Diese Lebensmittel essen oder eher meiden?

Vielen Dank schon mal in Voraus für Eure Hilfe! Viele Grüße, Patricia

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?