Ist Unfruchtbarkeit erblich?

1 Antwort

Unfruchtbarkeit kann schon auch erblich bedingt sein. Aber nur weil deine Tante unfruchtbar ist, heißt das nicht gleich, dass du es wahrscheinlich auch bist. Deine Mutter war ja wohl nicht unfruchtbar. Mach dich nicht verrückt!

Schlafstörung bei Alkoholabhängigkeit?

Meine Tante ist wahrscheinlich alkoholabhängig. Zumindestens wird in meiner familie so getan. Letztens habe ich sie getroffen und da hat sie mir erzählt, dass sie unter massive Schlafstörungen leidet. Wäre das ein typisches Zeichen für eine Alkoholabhängigkeit?

...zur Frage

Kann ich zur Not aus einen Bach trinken?

Da es die letzten Tage so schön warm war habe ich darüber nachgedacht in nächster Zeit mit ein paar Freunden einen Radlausflug zu machen. Da man ja vom Gepäck her eingeschränkt ist, bin ich ins Schwelgen gekommen, ob ich bei "Wasserknappheit" meine Trinkflasche einfach an einem Bach oder Fluß auffüllen kann. Was meint ihr dazu? Ist es gesundheitlich unbedenklich aus einem Bach/Fluß zu trinken?

...zur Frage

Wie äussert sich eine vernarbende Haarerkrankung

Als Hauptursache für Haarausfall bei Männern gilt ja wohl der erblich bedingte, androgenetische Haarausfall. Nun las ich von einer "vernarbenden Haaerkrankung" die ebenso eine Ursache für Haarverlust sein könne. Könnt ihr mir sagen, was damit gemeint ist und wie sich das äussert?

...zur Frage

Wechseljahre mit 24!?

Da ich seit dem Absetzen der Pille im März keine Periode mehr hatte, bin ich zur Frauenärztin. Nach einer Blutprobe meinte sie, meine Hormone sehen aus wie die einer Frau in den Wechseljahren. Sie hat mich zur genaueren Untersuchung an die Endokrinologie verwiesen. Leider habe ich dort erst Mitte November einen Termin bekommen. Bis dahin werde ich noch wahnsinnig vor Angst und Unwissenheit....
Hat jemand ähnliches Problem? Was kann im schlimmsten Fall passieren, Unfruchtbarkeit oder Schlimmeres? Wie wahrscheinlich ist es, dass die Ärzte meine Hormone wieder "hin bekommen"?

...zur Frage

Kinderwunsch geplatzt!

Tja, jetzt ist es offiziell, ich und mein Mann können keine Kinder kriegen. Und ich habe mich so darauf gefreut. Leider haben die Tests gezeigt, dass er unfruchtbar ist. Ein ganz bitterer Schlag für uns. Wir denken jetzt darüber was wir machen sollen. Ich bin mittlerweile 30 und er ist die Liebe meines Lebens. Das einzige was uns fehlt jetzt ist ein Kind. Aber was kann man da eigentlich machen? Aber die Hoffnung stirbt zuletzt, sage ich immer.

...zur Frage

Sollte ich dem Narkosearzt sagen, dass ich Emetophobiker bin?

Hallo. Ich bin mir nicht sicher ob ich dem Arzt davon berichten sollte. Vll ist es ja garnicht wichtig..aber sollte mir leicht übel oder so sein nach der Narkose werde ich sehr wahrscheinlich fast Amok laufen, bis ich mich da beruhigt habe dauert es etwas... Aber irgendwie ist es mir unangenehm darüber zu reden..was denkt ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?