Ist Training mit Muskelkater unwirksam oder sogar schlecht für die Muskulatur?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es kommt ganz darauf an. Muskelkater zeigt immer, dass die Muskeln überstrapaziert wurden und es können kleine Risse vorhanden sein. Man sollte seinen Muskeln immer mindestens 48 Stunden Ruhe geben, um sich zu regenerieren, auch ohne Muskelkater. Mit Muskelkater sollte man nur moderate Übungen machen, die die Muskeln nicht zusätzlich belasten. Wenn du immer diese Übungen machst, kannst du sie nach der Pause auch weitermachen ohne deinen Muskeln zu schaden. Ich bin dem Muskelkater mal regelrecht davongelaufen, also immer weiter und er ist auch weggegangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher sollte man seine Muskeln nicht über Gebühr strapazieren. Aber wenn man Muskelkater hat spricht einem leichten Training nichts dagegen. Man sollte es nur nicht übertreiben um dauerhafte oder stärkere Schäden wie Muskelfaserrisse und ähnliches zu vermeiden. Die goldene Mitte machts, wie immer im Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Muskelkater ist fuer einen Couchpotato, bzw. einen untrainierten eine Selbstvertaendlichkeit. Auch von einer ungewohnten Arbeit oder Taetigkeit entsteht ein Muskelkater, und selbst Sportler oder welche die eine Muskeltaetigkeit ausueben, koennen noch einen Muskelkater bekommen. Ein Muskelkater ist nichts schlimmes, vergeht meist nach 2-3 Tage wieder, und zeigt nur an, dass der Muskel noch nie oder eine lange Zeit nicht mehr trainiert wurde, oder auch sehr intensiv rangenommen wurde. Ein taegliches Muskeltraining sollte man nicht betreiben, da man dem Muskel wenigstens einen Tag Zeit zur Erholung (Regeneration) geben sollte. Ausserdem ensteht auch durch die Milchsaeure eine Uebersaeuerung, die abgebaut werden sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?