Ist Süßstoff für Kinder tabu?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zu dieser Frage gibt es eine umfassende Beantwortung auf Focus-Online:

http://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/tid-13247/gesund-essen-die-wahrheit-ueber-suessstoff_aid_366088.html

Was also speziell die Kinder angeht:

Zuckerersatzstoffe sind tatsächlich ungesund, was hier schon angerissen wurde, finde ich sehr wichtig, genauer auszuführen: Zuckerersatzstoffe sind süss, also sagt das Hirn zur Bauchspeicheldrüse "mach mal Insulin!" Macht sie dann auch, dann sagt die Bauchspeicheldrüse "Ey, wo ist der Zucker? Ich will Zucker!!" Folge sind Heißhungerattacken, Folge ist genau das Gegenteil von dem, was erreicht werden sollte, deshalb werden diese chemischen Süssmittel auch in der Schweinemast verwendet, kein Scherz!! Die fressen dann mehr und werden schneller fett! Ich stehe auf dem Standpunkt, dass Kinder Süßes brauchen, wenn man keine Verbote ausspricht, essen sie auch nicht zu viel davon, gesunde Kinder holen sich, was sie brauchen, nur eben nicht so, wie wir es für richtig halten. Ausser kurz vor den Hauptmahlzeiten dürfen meine Kinder immer an der Süßigkeitenschrank, das war schon immer so und sie essen im Vergleich zu anderen Kindern, denen die Eltern das einzuteilen versuchen vergleichsweise wenig Süßigkeiten, manchmal sogar garnix! Natürlich dürfen sie auch in kleinen Mengen Bonbons oder Lollies "ohne Zucker" essen und bei Kaugummis ist das sogar wegen der Zähne sehr ratsam, aber gib ihnen ruhig das Eis, die Schokolade oder was auch immer sie so sehr lieben, denn wo kein Mangel, da keine Gier, zumindest bei Kindern, deren Körper noch sehr instinktiv funktioniert!

Was möchtest Du wissen?