Ist ständiges Träumen im schlaf ungesund

2 Antworten

Also erstmal, es träumt jeder, nur können sich nicht alle an ihre Träume erinnern. Deine Träume zeigen, dass du Probleme mit deinem Selbstbewusstsein hast und von Ängsten geplagt wirst. Vielleicht solltest du mal progressive Muskelentspannung über einen längeren Zeitraum durchführen, das entkrampft und man schläft entspannter. Es gibt dazu CDs von denen man die Übungen leicht erlernen und eigentlich nichts falsch machen kann.

Da kommt ja einiges bei Dir zusammen, was nicht "rund" läuft. Fieseln wir mal Deine Probleme auseinander:

  • Lebhafte Träume

In Deinen Träumen verarbeitest Du das Tagesgeschehen, setzt Dich mit Konflikten auseinander, und auch unausgesprochene Ängste melden sich zu Wort. Hast Du etwas, was Dich bedrückt, oder hast Du Versagensängste - nachts setzt Du Dich damit auseinander und träumst, mehr oder minder lebhaft. Das mag störend für Deinen Freund sein, aber für Dich ist es gut. Und Du kannst trotzdem genug Tiefschlaf bekommen, z. B. zwischen zwei Träumen.

  • Gestörter Schlafrhythmus

Nachts liegst Du wach (meinst Du), aber "tagsüber schlafe ich durchgehend". Kein Wunder, kann ich da nur sagen. Du hast Dir Deinen Schlafrhytmus ordentlich durcheinander gebracht, indem Du tagsüber versucht hast, den entgangenen Schlaf nachzuholen. Zwing Dich dazu, tagsüber wach zu bleiben, dann schläfst Du auch nachts besser. Es klingt abgedroschen, aber der Körper holt sich den Schlaf, den er braucht. Wenn nicht tags, dann nachts. Und so sollte es auch sein.

  • Belastungen

Stress kann man nur begrenzt ausschalten, wenn man zur arbeitenden Bevölkerung gehört, Kummer und/oder Sorgen hat, die Verantwortung schier erdrückt oder man andere seelische Belastungen hat. Überlege mal, was da diesbezüglich auf Deiner Seele lastet. Versuche, diese Belastung zu eliminieren oder wenigstens zu minimieren. Lerne Entspannungstechniken, powere Dich beim Sport aus, mach lange Spaziergänge, etc. Du weißt selbst am besten, was Dir guttun würde. Im Moment scheint Dir alles über den Kopf zu wachsen, weil zu dem, was Dich beschäftigt, auch noch akuter Schlafmangel kommt.

Wenn Du mit meinen Anregungen nichts anfangen kannst, ein letzter guter Rat: sprich mit einem (Deinem Haus-) Arzt über Deine Schlafprobleme. Er kann Dir helfen.

Was möchtest Du wissen?