Ist Schwindel auch ein Zeichen für einen Hörsturz?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klar, das solltest du unbedingt abklären lassen, aber: Neben der plötzlich, einseitig auftretenden Schallempfindungsschwerhörigkeit/Ohrgeräusche (wie z.B. Klingeln oder hoher Dauerton - Tinnitus), Druckgefühl im Ohr und/oder Schwindel auch Anzeichen für einen Hörsturz sein. Weitere mögliche Ursachen findest du hier:(http://www.g-netz.de/Gesundheit_A-Z/Index_E-H/Horsturz/Horsturz_Ursachen_Risikofaktor/horsturz_ursachen_risikofaktor.shtml) Besonders die Psyche spielt für Schwindel und für den Hörsturz eine große Rolle. Beides sollte aber unbedingt medizinisch behandelt und beaufsichtigt werden.

Nochmal zum Schwindel: dieser wird wahrscheinlich zustandekommen, weil beim Hörsturz u.A. das Innenohr betroffen ist; dort befindet sich das Gleichgewichtsorgan = der Vestibulärapparat. Und eben dieser wird dann nicht mehr ausreichend funktionieren.

Ja - es kann ein Anzeichen für einen Hörsturz sein. Bei mir war es so - mir war ein paar Tage lang total düselig. Aber Schwindel kann auch jede Menge andere Ursachen haben, wie meine Vorredner dir ja schon schrieben.

Schwindel kann auch eine Folge von Störungen des Gleichgewichtsorgans sein - das muss nicht mit einem Hörsturz gekoppelt sein. Du solltest das abklären lassen!

Niedriger Blutdruck?

Hallo Ich habe seit Jahren mit Schwindel zutun ..schlimme Sachen wurden alle ausgeschlossen bis auf dass ich einen eher niedrigen Blutdruck habe. Der liegt immer so um die 105/63 ! Manchmal auch weniger .. Kann das schon solche Symptome auslösen ? Lg

...zur Frage

Hörsturz, Kopfschmerzen, Übelkeit und steifer Nacken - was ist das?

Hi ich ma wieder. Hatte vor zwei Woche einen Kopf Zusammenstoß. Jetzt seit dem Wochenende nackrmschmerzen manchmal so heftig das der Nacken steif ist. Hab auch heute ab und an heftige pochen kopfschmerzen und heutr auf Arbeit plötzlich schwindel und druck auf dem linken Ohr gehabt und habe nichts mehr verstanden also so wie wenn man taucht. Wat natürlich beim Arzt die wollten mich direkt da behalten lehnte ich aber ab und bin zu einem anderen Arzt gegangen, dort hieß es eitrige Mandelentzündung und Bronchitis. Doch habe ich jetzt heute abend gerade eben wieder Kopfschmerzen und nackrmschmerzen mit übelkeit und schwindel bekommen und ohrensausen kurz zeitig. Blutdruck und ekg ohne Befund. Ebenfalls habe ich starke atemnot und schmerzen im linken Arm bekommen herz schlug sehr langsam aber ok meiner Meinung nach dann hat es kurz gestolpert im Bauch Bereich bzw wir ein Ruck nach unten und dann war alles weg bis auf den Kopf und Nacken. Ich Blick da echt nicht mehr durch und hoffe Jdm hat Ahnung. Will ungern ins Krankenhaus schon wieder und vorallem nicht da bleiben. Wäre cool wenn Jdm antwortet. Danke.

...zur Frage

Was geht bei einem Hörsturz kaputt?

Hört man danach irgendwann wieder normal?

...zur Frage

Ich glaube, ich habe Borreliose

Ich bin 14 Jahre alt, meine Symptome sind Sehstörungen, Schwindel, Müdigkeit, Haarausfall, Vergesslichkeit. Ich war schon beim Arzt, der meine Schilddrüse untersuchte und mich auf Diabetes Mellitus testete-kein Ergebnis. Sind die Symptome typisch für die Krankheit, oder kann das auch an anderen Sachen liegen? Soll ich zum Arzt gehen, um mich testen zu lassen?

...zur Frage

habe ich ein hörsturz?

hallo ich habe schon längere zeit eine hörverminderung auf dem linken ohr.auch druckgefühl.da es immer schlimmer wurde ging ich zum ohrenarzt.er meinte,dass die ursache für die hörverminderun und den ohrendruck nicht bekannt ist, und sagte dass ich eventuell mal ein hörsturz hatte.ich habe auch immer so ein kratzen im hals,wo manchmal wie meine stimme verschlägt.kann das ein hörsturz sein und kann man den noch behandeln?ich habe auch eine krumme nasenscheidenwand die ich im winter operieren werde,da ich fast keine luft durchs linke nasenloch bekomme.....könnte dies auch ein zusammenhang haben? liebe grüsse fabian

...zur Frage

Tinnitus durch energy drinks?

Guten Tag,

vor ca. 30 min bekam ich einen hörsturz am linken ohr plötzlich ein lautes piepen und das gefühl watte im ohr gehabt. ich muss dazu sagen das ich gerade ein 0,5 liter energy drink getrunken habe, und ich merke das ich etwas bluthhochdruch habe, könnte das dadurch kommen? bzw verschwindet das watte gefühl wieder nach dem die wirkung vom energy verschwindet? habe weder tinnitus oder schwindel. sorry für Rechtschreibfehler das ist mir gerade egal :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?