Ist Schwindel auch ein Zeichen für einen Hörsturz?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klar, das solltest du unbedingt abklären lassen, aber: Neben der plötzlich, einseitig auftretenden Schallempfindungsschwerhörigkeit/Ohrgeräusche (wie z.B. Klingeln oder hoher Dauerton - Tinnitus), Druckgefühl im Ohr und/oder Schwindel auch Anzeichen für einen Hörsturz sein. Weitere mögliche Ursachen findest du hier:(http://www.g-netz.de/Gesundheit_A-Z/Index_E-H/Horsturz/Horsturz_Ursachen_Risikofaktor/horsturz_ursachen_risikofaktor.shtml) Besonders die Psyche spielt für Schwindel und für den Hörsturz eine große Rolle. Beides sollte aber unbedingt medizinisch behandelt und beaufsichtigt werden.

Nochmal zum Schwindel: dieser wird wahrscheinlich zustandekommen, weil beim Hörsturz u.A. das Innenohr betroffen ist; dort befindet sich das Gleichgewichtsorgan = der Vestibulärapparat. Und eben dieser wird dann nicht mehr ausreichend funktionieren.

Ja - es kann ein Anzeichen für einen Hörsturz sein. Bei mir war es so - mir war ein paar Tage lang total düselig. Aber Schwindel kann auch jede Menge andere Ursachen haben, wie meine Vorredner dir ja schon schrieben.

Schwindel kann auch eine Folge von Störungen des Gleichgewichtsorgans sein - das muss nicht mit einem Hörsturz gekoppelt sein. Du solltest das abklären lassen!

Hörsturz, Kopfschmerzen, Übelkeit und steifer Nacken - was ist das?

Hi ich ma wieder. Hatte vor zwei Woche einen Kopf Zusammenstoß. Jetzt seit dem Wochenende nackrmschmerzen manchmal so heftig das der Nacken steif ist. Hab auch heute ab und an heftige pochen kopfschmerzen und heutr auf Arbeit plötzlich schwindel und druck auf dem linken Ohr gehabt und habe nichts mehr verstanden also so wie wenn man taucht. Wat natürlich beim Arzt die wollten mich direkt da behalten lehnte ich aber ab und bin zu einem anderen Arzt gegangen, dort hieß es eitrige Mandelentzündung und Bronchitis. Doch habe ich jetzt heute abend gerade eben wieder Kopfschmerzen und nackrmschmerzen mit übelkeit und schwindel bekommen und ohrensausen kurz zeitig. Blutdruck und ekg ohne Befund. Ebenfalls habe ich starke atemnot und schmerzen im linken Arm bekommen herz schlug sehr langsam aber ok meiner Meinung nach dann hat es kurz gestolpert im Bauch Bereich bzw wir ein Ruck nach unten und dann war alles weg bis auf den Kopf und Nacken. Ich Blick da echt nicht mehr durch und hoffe Jdm hat Ahnung. Will ungern ins Krankenhaus schon wieder und vorallem nicht da bleiben. Wäre cool wenn Jdm antwortet. Danke.

...zur Frage

Andauernder Schwindel - Symptomatik?

Bin mir unsicher was ich tun soll. Den ganzen Tag ist mir total schwindelig und ich fühle mich total kraftlos. Teilweise merke ich wie mein Herz schneller anfängt zu klopfen und mir schwarz vor Augen wird. Sobald ich bisschen laufe, hab ich das Bedürfnis mich wieder hinzusetzen und der Schwindel nimmt stark zu. Außerdem habe ich schmerzen auf der rechten Bauchseite, was sich so ähnlich anfühlt wie Muskelkater, ich wüsste nur nicht wo der herkommen sollte. Jetzt weiß ich nicht, ob ich das alles nur schlimmer mache, im Sinne von einbilden, dadurch dass ich mir Gedanken mache oder ob ich das akut abklären lassen sollte, weil es tendenziell immer schlimmer wird und ich ehrlich gesagt Angst habe einfach so zu schlafen bzw. versuchen zu schlafen.

...zur Frage

Mittelohrentzündung, Hörsturz oder was kann das jetzt wieder sein?

ich hatte vor fast einem monat eine mittelohrentzündung im linken ohr. Hab das mit antibiotika behandeln lassen. Am ersten tag war es nur auf dem linken ohr und am nächsten auch auf dem anderen. Hatte aber kaum schmerzen, es war halt nur ziemlich taub. Ich wurde an einem freitag krank geschrieben, hab dann das ganze wochenende gechillt und bin am montag schon wieder zur arbeit. Ich hatte jedoch nebenwirkungen von dem antibiotika und mir gings gar nicht gut. Ich hab die trotzdem durch genommen und bin zur arbeit, weil es wichtig war.

Jetzt fällt mir auf das mein rechtes Ohr ein bisschen tauber ist als das linke. (Also jetzt das andere). Ich bin auch etwas erkältet und sehr erschöpft. Muss sagen das ich nie wirklich zur Ruhe gekommen bin. Es tut gar nicht weh aber rauscht. Ich hab Angst das es wieder 'ne Mittelohrentzündung ist. Könnte sowas auch schon ein Hörsturz sein oder so? Ich kenn mich mit dem ganzen nicht aus, aber kann mir jemand mal Rat geben? Danke!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?