Ist Schizophrenie wirklich heilbar?

2 Antworten

Es ist gut möglich, dass du nie wieder eine Psychose bekommst, aber genau vorhersagen kann das niemand wirklich.

Ein drittel soll nur eine Psychose bekommen, ein drittel immer wieder mal und ein drittel ist so bedient, dass sie schwere Pflegefälle sind.

Wenn dein Arzt dir sagt du kannst jetzt ohne Medikamente leben, dann sei froh, denn das ist nur bei den wenigsten so, aber es ist kein Wunder, diese Krankheit verläuft nicht bei jedem chronisch, ich kenne einige die jetzt wieder voll normal sind und ohne Medikamente, aber auch andere Fälle, es gibt auf dem Gebiet so viele Verläufe wie es Sterne im Universum gibt.

Ich wurde leider immer gleich psychotisch wenn ich die Medikamente mit den Ärzten ausschlich, aber das ist ja nicht immer so, aber irgendwann ist eben dann zu überlegen, ob es nicht besser ist die Medikamente einfach dauerhaft zu nehmen, weil jede Psychose löst einen Gehirnschaden aus und es können einem immer mehr Symptome zurückbleiben, aber selbst bei den ganz schwer betroffenen gibt es oft irgendwann eine Besserung ihrer Symptome und ihrer Krankheit, aber eben nicht immer, viele sind in Behindertenwohnheimen untergebracht weil sie alleine gar nichts mehr gebacken kriegen, die können dann auch keinen wirklichen Arbeit nachgehen, wie auch, wenn sie nicht einmal ihren Haushalt alleine bewältigen können.

Es könnte bei dir natürlich immer eine Psychose ausbrechen, die Chancen sind zumindest größer als bei völlig Gesunden.

Du bist kein Wunder, du hast nur Glück mit deinem Verlauf, ich weiß nicht welchen schrägen Psychiater du hast, aber sowas finde ich einfach lächerlich, ein Wunder, das ist nichts aussergewöhnliches wenn du irgendwann wieder normal bist, aber eben nicht immer so.

Die akute paranoide Schizophrenie, einmaliger Schub ist gut heilbar.

Was möchtest Du wissen?