Ist Schimmel in der Wohnung gefährlich?

2 Antworten

Schimmel ist generell gefährlich und Gesundheitsschädigend! Ich gehe mal davon aus, dass Du am Innenrahmen des Fensters Schimmel entdeckt hast. Dieser kann durchaus mal durch Kondenzwasser entstehen. Den Schimmel kannst Du mit einem in Essig getränkten Tuch entfernen. Dann solltest Du unbedingt beobachten, ob der Schimmel in Kürze wieder auftritt. Wenn ja, kannst Du davon ausgehen, dass eventuell das Mauerwerk feucht ist, oder zumindest so viele Schimmelsporen in deiner Wohnung "unterwegs" sind, dass sich der Schimmel immer wieder ausbreitet. In dem Fall solltest Du Deinen Vermieter kontaktieren.

Hallo! Schimmel in Wohnungen - verursacht durch einen Feuchteschaden bzw. Kondenswasser - ist im Allgemeinen sehr gesundheitsschädlich, da hierbei andere Schimmelpilze entstehen als z. B. im Freien. Es können außer Reizungen durch die Sporen bzw. die entstehenden Mykotoxine verschiedene Krankheiten wie z. B. Asthma, Allergien und hochgefährliche/s Aspergillose/Aspergillom oder sog. Penicillose entstehen. Diese Erkrankungen können chronisch werden. Verursacher dieser Erkrankungen sind Schimmelpilze der Gattung Aspergillus und Penicillium, aber auch andere wie Cladosporium und Stachybotris. Schimmelbefallene Stellen dürfen auf keinen Fall trocken abgewischt werden. Auch die Behandlung mit Essig ist nicht empfehlenswert, da Essigbestandteile wiederum Nahrung für die Schimmelpilze bieten können - und es bleibt bei Hausmittelbehandlung oft jede Menge Schimmelmyzel in den Materialien zurück.

Erste Maßnahmen: Gut lüften, sichtbaren Schimmelpilz mit Brennspiritus-Wassermichung besprühen (70:30; ACHTUNG explosiv! Lüften, keinen Lichtschalter etc. betätigen)und wegwischen. Als weiterführende Maßnahme sollte eine ordentliche Sanierung durch einen Fachmann erfolgen (Sporenmessung, Tiefensanierung, bei größerem Schaden, vor allem bei Textilien: Vernebelung eines fungiziden Mittels, etc.). Es sollte unbedingt in der Folgezeit des Schadenauftretens auf gesundheitliche Symptome geachtet werden (Schleimhäute, Lunge, Geschwulst, ...). A. Koch, ProMeDa-Karlsruhe

Krank durch Schimmel?

Hallo, ich brauche dringend Rat.

Als wir vor ca. 3 Jahren hier in die Wohnung neu einzogen, gab es Schimmelbefall an Fenstern und Wänden. Mein Vermieter hat Jemanden beauftragt, der den Schimmel an besagten Orten entfernt hat. Nun geht es mir aber seitdem ich hier wohne immer schlechter. Seit einem Jahr geht es mir besonders schlecht. Ich habe trockene, gerötete, geschwollene, rissige Lippen und Hautprobleme an Armen und Beinen (Neurodermitis) bekommen und habe außerdem noch 15kg Körpergewicht verloren. Seit einigen Wochen fühle ich mich benommen. Aufgrund meiner Erkrankung bin ich gezwungen den ganzen Tag zuhause zu verbringen. Meine Mutter ist oft draußen. Sie hat nun auch trockene Lippen bekommen, jedoch nicht so stark ausgeprägt wie bei mir. Eine weitere interessante Feststellung: ich habe Fliegen und Bienen beobachtet, die innerhalb kürzester Zeit hier in meinem Zimmer gestorben sind.

Einmal sah ich eine Fliege, die in meinem Zimmer noch gesund herumflog. Am nächsten Tag bemerkte ich ein untypisches Verhalten der Fliege. Als ich dann duschen ging und ca. 20 Minuten später in mein Zimmer kam, sah ich die Fliege auf meinem Bett, völlig regungslos. Ich nahm die Fliege auf die Hand, ging mit ihr für ca. 2 Stunden an die frische Luft und sie stand plötzlich auf und flog weg.

Eine Biene, die bei mir im Zimmer über Nacht eingesperrt war und einige Stunden zuvor noch völlig gesund und fit in meinem Zimmer flog, lag am nächsten Tag halb tot auf dem Boden. Ich machte die Balkontür auf, brachte sie näher an die frische Luft, woraufhin sie sofort aus dem Zimmer auf den Balkon ging und später wegflog.

Nun habe ich seit Kurzem eine Pflanze hier stehen. Diese hat schon am nächsten Tag an einem Zweig alle Blätter verloren. Nach und nach fallen weitere Blätter ab.

Das finde ich sehr besorgniserregend. Was kann das sein? Ist es Schimmel, der sich noch irgendwo versteckt? Wie kann ich den finden?

...zur Frage

Krankschreibung bei Schimmel?

Hallo. Ich habe das Problem, dass mir ständig schwindelig ist, alles juckt, Halsschmerzen, Bauchschmerzen, Müdigkeit, Augenschmerzen und eine raue Stimme. Ich fühle mich wirklich schlecht und das jeden Tag. Seit ein paar Wochen ist es nun wirklich schlimm geworden. Ich fühle mich dauerkrank, war jetzt auch 2 Wochen krank geschrieben, fühle mich aber nicht besser. Zum Arzt traue ich mich nicht mehr. Nun habe ich heute beim putzen festgestellt, dass ich hinter den Schränken im Schöafzimmer riesige orangene Flecken habe und an den Gummidichtungen der Fenster vor allem an den Ecken große schwarze Stellen sind. Mir ist schon immer aufgefallen, dass die Wände feucht sind und ich den Raum nur schwer heizen kann (befindet sich direkt an der Ecke eines 50 Jahre alten Hauses). Nun habe ich den Verdacht, dass Schimmel hinter meinem Leiden steckt. Nun hätte ich aber eine Frage : Kann man sich wegen Schimmel krankschreiben lassen? Egal was ich mache, ich fühle mich einfach vor allem am Morgen total mies, schlapp, krank und schlecht. Oder ist dies kein Grund? Ich weiß nämlich echt nicht was ich machen soll, weil ich Angst habe, dass mich keiner für voll nimmt, da es ja keine richtige Krankheit ist. Ich kriege schnell Atemprobleme bei Stress, mir ist manchmal so schwindelig dass ich fast umfalle, Kopf, Ohren, Nase und Bauch tun weh.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?