Ist Pfeiffersches Drüsenfieber ansteckend?

0 Antworten

Wie hoch ist die Gefahr einer Reinfektion bei Pfeifferschem Drüsenfieber?

Bei meinem Mitbewohner zeigen sich seit heute Anzeichen für Pfeiffersches Drüsenfieber. Ich war vor ein paar Jahren schon mal daran erkrankt. Ich habe zwar gelesen, dass man normalerweise nach einer einmaligen Erkrankung dagegen immun ist, aber besteht die Gefahr einer Reinfektion? Danke

...zur Frage

Antibiotikas bei Pfeiffersches Drüsenfieber?

Hallo ich habe Pfeiffersches Drüsenfieber. Mein Arzt hat mich vorhin angerufen und mir das mitgeteilt. Vor 2 Tagen war ich in der Praxis zur Untersuchung. Wird Pfeiffersches Drüsenfieber mit Antibiotika behandelt? Sind das Bakterien, Viren oder was?

...zur Frage

Pfeiffersches Drüsenfieber durch Alkoholkonsum deutlich verschlimmert?

Moin ich habe jetzt seit bald 3 Monaten Pfeiffersches Drüsenfieber. Es wurde bei mir fast sofort diagnostiziert und innerhalb 2 wochen so schlimm, dass ich eine Woche ins Krankenhaus musste, wo ich am Tropf hang... Als ich dann entlassen wurde und ich mich gestärkt hatte und es mir langsam echt besser ging, habe ich es nicht mehr lassen können und bin endlich mal wieder zu nem Abend mit Freunden gegangen. Leider habe ich dort etwas getrunken. Am nächsten Tag ging es mir echt schlecht, obwohl ich kaum etwas getrunken hatte. Das war vor gut 1 1/2 Monaten. In den schulischen Sommerferien hsbe ich nun erfolglos versucht den Scheiß loszuwerden, noch gesündere Ernährung und Darmflora aufbau.( durch ein Antibiotikum gegen sekundäre Erkrankungen

...zur Frage

Pfeiffersches Drüsenfieber über Speicheltröpchen ins Auge?

Kann es über diesen Weg übertragen werden?

Bei der Person, die mich angesteckt haben könnte ist das Virus seit 2 Wochen ausgebrochen.

...zur Frage

Warum nach Pfeifferschem Drüsenfieber lange keinen Sport?

Eine Freundin von mir hatte Pfeiffersches Drüsenfieber und darf jetzt noch einen Monat keinen Sport machen. Warum?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?