Ist Orangensaft zum Frühstück doch nicht gesund?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Orangensaft ist grundsätzlich gesund, vor allem wenn er gepresst ist - Vitamine, und einfach auch die Lebendigkeit von etwas Frischem. Zu viel ist natürlich auch nicht gut - Säure und der Fruchtzucker. Ein Glas ist aber sicherlich gesund, solange du dich wohl fühlst. Man sollte nicht direkt nach dem Trinken von Säurehaltigem die Zähne putzen, das ist aber bei Orangensaft nicht so wichtig wie bei Zitronensaft. Weiter guten Appetit beim Frühstücken!

hallööchen, ich sage dir jetzt was ich und meine familie seit dem jahre 2000 machen: jeden morgen 400 bis 500 ml saft trinken aus frisch entsaftetem obst unterschiedlicher mischung. dabei sind immer : orangen, äpfel und je nach jahreszeit kiwi, ananas, papayas, mangos... kurz gesagt, wir schauen was es so gibt - bald sind die beeren kirschen und andere baumfrüchte wieder dran wie pfirsische und ...du weisst schon... wir trinken diese säfte auf nüchternen magen als frühstück, wir freuen uns jeden neuen morgen darauf, und trinken jeden morgen LEBEN und fühlen uns saugut, und die nächste mahlzeit brauchen wir erst mittags...unser magen freut sich offenbar über die fülle der lebendigen nährstoffe...mehr als acht jahre erfahrung mit diesem frühstück sind für uns genau richtig... alles gute

ergänzung: JEDER VON UNS TRINKT SOVIEL AM MORGEN!!!!

0

Ja, die Säure im O-Saft kann die Magenwände angreifen. Wenn Du aber den Saft wärend oder nach dem Frühstück trinkst, wirst Du keine Schwierigkeiten bekommen, jedenfalls keine, die Du nicht auch hättest, wenn Du den Saft zu einer anderen Tageszeit trinkst.

Was möchtest Du wissen?