Ist "normale" Zahnpasta auch für Kleinkinder geeignet - oder ist sie zu scharf?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Erwachsenenzahncreme ist ungeeignet für Kinder. Nicht nur, weil sie zu scharf ist, ein grosses Problem ist der hohe Fluoridgehalt.

Im Bioladen oder in Reformhäusern findest du Kinderzahncremes ohne Fluorid. Das gibt es auch verschiedene Geschmackssorten. Es gibt in einigen Supermärkten eine Zahncreme für Kinder, die auch kein Fluorid enthält. Es ist die blaue Tube von Nenedent. Die hatten meine Kinder damals auch häufig.

Hallo bienchen, in den meisten Zahnpasten sind wirklich zu viel ätherische Öle (meistens Minze) enthalten, die emfinde sogar ich als Erwachsener als zu scharf. Die Kinderzahnpasten, die üblicherweise so angeboten werden, finde ich auch widerlich süß, ich kann Deine Argumente, die nicht zu kaufen, gut nachvollziehen. Mein Sohn nimmt schon jahrelang Zahnpasten der Firma SANTE, die enthalten zum Teil Myrrhe und es gibt sie auch fluoridfrei. Mein Sohn hat sehr gesunde Zähne!! lg Gerda

Um das zu scharf geht es nicht, denn Zahnpasta gibt es auch mild. Wichtig ist das enthaltene Fluorid was in der Dosierung für Kinder überhaupt nicht geeignet ist!

Was möchtest Du wissen?