Ist meist der Partner schuld an einer Blasenentzündung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Alles zusammen:) Frauen bekommen sehr viel leichter eine Blasenentzündung als Männer, weil sie eine wesentlich kürzere Harnröhre haben, als Männer und Keime daher schneller in die Blase gelangen können. Auch während der Menstruation kann die Abwehr schwächeln und Keime können sich einnisten. Eine pathologische Harnröhre kommt natürlich auch mal vor, zu eng z. B. so dass immer Restharn in der Blase verbleibt und sich dort Bakterien sammeln, und natürlich auch ein Sexualpartner, der es mit der Hygiene nicht so genau nimmt. Da hilft nun alles nix: Die Freundin muss zum Urologen und nachschauen lassen, ob sie physiologische Auffälligkeiten hat, welche Keime sich in ihrer Blase tummeln und was sie dagegen unternehmen kann. Im akuten Fall hilft übrigens Ingwertee ganz ausgezeichnet. Frischen Ingwer schälen in dünne Scheibchen schneiden und mit heißem Wasser überbrühen. 10 Min.ziehen lassen, bei Bedarf süssen und trinken..dazu eine Wärmflasche auf die Blasengegend und hinlegen... LG

Bellavista

Eine Blasenentzündung muss nichts mit Sex zu tun haben. Davon kann man Scheidenentzündungen, Ausfluss und Pilze bekommen. Aber auch da kann das auch ohne Sex passieren. Sie kann eine schwache Blase haben oder auch eine Nierenentzündung. Es kann von Verkühlung kommen, Wärme tut hier meist gut und Sitzbäder mit Teebaumöl oder Eichenrinde. Wenn es nicht besser wird, würde ich ihr empfehlen mal einen Urologen aufzusuchen.

Hallo, erstmal ist es häufig so, dass wenn man ein mal eine Blasenentzündung hatte, dass sie immer mal wieder kommt. Zudem ist es auch davon abhängig, ob man z.B. auf kalten Steinen sitzt oder ähnliches. Daher würde ich die Schuld nicht unbedingt im Freund suchen! ;-) Viele Grüße!

Was möchtest Du wissen?