Ist meine Ernährung ungesund?

3 Antworten

Ich habe auch mal angefangen vegan zu essen, hab es aber nicht lange durchgehalten :/ Deine ernährung scheint noch ok zu sein, es ist halt auch eine umstellung für deinen körper. Du musst gucken dass du trotz dem ganzen gemüse und obst noch genug proteine und kohlenhydrate zu dir nimmst. Proteine bekommst du aus nüssen, bohnen, hirse usw. Kartoffeln wären gut.

hallo :) also ich denke, dass du vorallem mehr gemüse auf deinem speiseplan brauchst.. versuch mal salat oder avocado und nüsse und so.. wenn dus nicht so mit dem kochen hast dann entweder ein kochbuch besorgen und jeden tag was ausprobieren (oder zumindest 2x die woche oder so, als challenge :)) und sonst jeden tag 1 anderes gemüse probieren. ich finde diese 5 portionen am tag eine gute regel aber auch etwas unrealistisches! was ich aber wichtig finde ist abwechslung und ich würde wirklich versuchen jeden tag 1 neues ding zu probieren.

walnüsse, avocado, pepperoni, zuccini, haselnüsse, mango, spinat, ruccola, kichererbsen, usw.usw. ..

versuche sonst halt smoothies zu trinken, die kannst du ja auch auswärts kaufen (am besten aber frisch in einer smoothiebar oder so). ausserdem fehlen auch eier und milchprodukte.. ausserdem bestehen radieschen und auch gurken hauptsächlich aus wasser, das ist zwar schon gut, aber versuch dich an dunklere grüne gemüsesorten :) magst du denn salat? ich finde es auf alle fälle schonmal super, dass du dich informierst und für deine ernährung interessierst und frage sonst auch mal deinen arzt oder geh zu einem ERNÄHRUNGSBERATER! mir hat das total geholfen und auch neue ideen gebracht!

alles gute dir und gute nacht, lg **manon**

Hallo,

langfristig wirst du so in eine Mangelernährung rutschen. Die Herausforderung bei unserer Ernährung ist ja, dass wir nicht sofort die Wirkung erfahren, sondern unter Umständen erst Jahrzehnte später. Die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) rät 5 Portionen (1 Portion = eine Handvoll) frisches!!!! Obst und Gemüse, am besten Bio-Qualität, zu essen. Inzwischen gehen die Empfehlungen aber immer mehr in Richtung bis zu 10!!! Portionen pro Tag, damit wir die Mindestmenge an Vitaminen, Mineral- und Nährstoffen haben, damit unser Stoffwechsel rund laufen kann. Der Stoffwechsel ist zu vergleichen mit dem Motor in einem Auto. Wenn du da Wasser zum Benzin mischst, um es billiger zu machen, geht der Motor kaputt (leider reagiert unser Körper nicht so schnell).

Du solltest dir daher wirklich Gedanken machen um deine Ernährung. Informiere dich, lese gute Bücher und nähere dich so Schritt für Schritt an eine gesunde Ernährung heran. Ist alles viel einfacher, als es am Anfang aussieht. :-)

Wieviel Obst am Tag ist gesund?

Ich habe ja Akne und ihr habt mir ja auch eine gesunde Ernährung empfohlen mit Obst und Gemüse. jetzt frage ich mich wieviel Obst ist denn überhaupt gesund????? Ist es auch besser mehrere Obstsorten am Tag zu essen????

...zur Frage

Wieviel Rohkost am Tag sollte man essen?

Ich esse gerne Gemüse und Obst, allerdings mag ich vor allem das Gemüse lieber gekocht. Ist das in Ordnung oder sollte ich auch einen Teil roh essen? Wenn ja, wieviel?

...zur Frage

mir schmeckt kein Gemüse....

Hallo Leute,, hab eine Frage und zwar mir schmeckt einfach kein Gemüse außer Karotten. Ich esse eben NIE Gemüse außer Karotten Obst reichlich aber eben kein Gemüse und hab Angst dass mir dadurch wichtige Mikronährstoffe fehlen. Welche wären denn das?

...zur Frage

Immunsystem stärken mit Omega 3 Kapseln?

Ich habe ein geschwächtes Immunsystem, verursacht durch eine Schilddrüsenunterfunktion. Ich habe meine Ernährung umgestellt, esse weniger Obst und Gemüse und treibe regelmäßig Sport, trotzdem ist mein Immunsystem noch recht schwach. Nun habe ich gelesen dass man sein Immunsystem mit Omega 3 Kapseln stärken kann, kann mir jemand sagen woher ich diese Kapseln bekomme?

...zur Frage

Ich esse viel Obst, welches ja auch viel Fruchtzucker enthält. Wie könnte ich mich ausgewogener ernähren?

Hallo, folgendes "Problem": Ich bin ein echter Obst Liebhaber; d.h ich esse pro Tag eigt sehr viel Obst. Meistens fängt es morgens mit einer Banane an, geht mittags mit einem Apfel weiter und endet abends mit einer Birne und 2-3 Clementinen( je nach Jahreszeit) hin und wieder kommen dann noch Obstsorten wie Kakis, Papayas etc hinzu. Alles in allem esse ich also um die 5 Portionen Obst am Tag. Nun hat mir eine Freundin die Zuckerkrank ist gesagt das das auf Dauer zu Fettleibigkeit und Diabetis führen kann. Momentan bin ich schlank ( 1,68m,58kg) mache mir aber dennoch momentan schon Gedanken darüber. HInzu kommt, das ich so ne kleine "Süßschnecke" bin, d.h da kommt auch gerne mal abends ein kleines Eis, oder ein Riegel Schokolade oder ein Stück Kuchen hinzu. Das Problem ist jetzt das ich von ihr weiß das ich 2-3 Portionen Obst eigt durch Gemüse ersetzen könnte. Gegen Karotten und Sellerie bin ich aber allergisch, Paprika vertrag ich auch nicht so gut und Gurken sollte man ja auch nicht in übermaßen essen. Wie kann man das durch den Tag so portionieren, das es gesund ist? Also wieviel von wem....und was speziell ?

...zur Frage

Vegane Ernährung,immer noch fett -.-'!

Hallo.

Hatte schon mehrfach gepostet, dass ich trotz guter Ernährung kein Gramm abnehme. Bin 1,77m groß und wiede satte 120 kg. Viel zu viel...Ich will das unbedingt loswerden, denn mir ist bewusst, dass das Gewicht meinem gesamten Körper schadet.

Seit 7 Wochen esse ich nun vegetarisch, seit 5 Wochen vegan. Für meinen Speiseplan bedeutet dies, dass ich mich hauptsächlich von Gemüse und Obst ernähre (beim Obst passe ich aber auf, denn mir ist die Sache mit dem Fruchtzucker natürlich bekannt). Desweiteren esse ich Hülsenfrüchte, Reis, Kartoffeln, Sojabratlinge, Sojaschnetzel, Tofu, Nüsse, Samen, Vollkorngetreide (glutenfrei wegen meiner Zöliakie) und benutze Soja- und Reismilch anstelle von Milch.

Ein typischer Tag sieht so aus:

Eine kleine Portion Frühstücksbrei (http://www.govinda-natur.de/shop/Bio-Naturkost/Erdmandel-Produkte/Chufli-Basic-500g::3500.html) mit etwas frischem Obst (Apfel, Orange, Kiwi, Trauben, Mango oder Ähnliches) und/oder ein paar Nüssen

Mittags gebratenes Gemüse, dazu z.B. Buchweizenvollkornnudeln (100g) oder Reis meist in Verbindung mit einem Tofuprodukt (z.B. Taifun Bärlauchbratling)

Abends Rohkost mit Sojafrischkäse oder Salat, evtl eine Scheibe glutenfreies Brot Oder ein Sojamilch/Reismilchshake

Ich weiß nicht, inwiefern einen das fett machen kann -.-'! Ich bewege mich ausreichend, treibe regelmäßig Sport (Ausdauerschwimmen, etwas Krafttraining zu Hause), trinke ausschließlich ungesüßten Tee oder Wasser und ergänze meine Nahrung mit einem Vitamin-B-Komplexpräparat.

Was mache ich falsch? Ich esse weder zu viele, noch zu wenig Kalorien, ich achte auf eine gesunde Ernährung, benutze nur gute Öle zum Braten, verzichte auf industriellen Zucker, sogar auf Süßstoffe...

Ich bekomme langsam wirklich starke psychische Probleme, da ich von meinem Gewicht nicht herunterkomme. Meine Ärzte wollten mir bisher alle nicht helfen, denn die glauben mir nicht...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?