Ist mehr als einmal täglich Stuhlgang schon Durchfall?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, mehr als einmal pro Tag heisst nict sofort Durchfall. Denn Stuhlgang ist individuell sehr verschieden. Manche Mensche haben nur alle 3 Tage Stuhlgang, andere 2x täglich. Bei mehr als drei wässrigen oder breiigen Stühle pro Tag mit einem Gewicht von mehr als 250 g , spricht man von Durchfall

Nein...von Durchfall ist die Rede wenn Deine Stühle häufig "wässerig und dünnflüssig" sind!Das ist ein Symptom zahlreicher Erkrankungen!Im Moment glaube ich handelt es sich bei Deiner Beschreibung noch um normale Abgänge!LG

Ist das noch Normaler Durchfall oder schon schlimmer?

Hallo,

ich hab seit gut einer Woche extrem Wässrigen Durchfall. Es fühlt sich so an als ob nur Wasser raus kommt und in dem Wasser kleine Kügelchen drin sind, manchmal auch etwas Schleim. Die Farbe ist leicht grün, braun, hellbraun. Ich renn täglich ca. 10-15 mal auf die Toilette, von Morgens bis Abends und Nachts wach ich deswegen auch häufig auf. Mein Bauch ist nur am "brummen". Vorhin war es dann auch so dass ich direkt nach dem Stuhlgang extrem Schwitzen musste und zudem habe ich vor kälte gezittert und mit wurde leicht schwindelig. Da ich öfters mal Durchfall habe habe ich mir "Medizinische Kohletabletten" besorgt die mir vor dieser Sache auch gut geholfen haben. Jetzt allerdings haben sie nichts mehr geholfen und die Packungen sind leer. Ich bin dann zur Apotheke gegangen und hab mir dort "Loperamid" gekauft die ich nach jedem Stuhlgang nehme. Die helfen leider auch nicht. Nun wollte ich eben wissen ob das noch "normaler" Durchfall ist oder ob es sich schon nach etwas schlimmeren anhört? Wollte erst mal hier nachfragen, auch wenn es mir etwas peinlich ist, bevor ich zum Arzt gehe. Gern würde ich noch wissen was mir da auf die schnelle Helfen kann, es schmerzt langsam richtig... Danke schonmal für eure Hilfe und Entschuldigung für diese Frage.

...zur Frage

Täglich mehrmals Durchfall, seit Wochen, nehme Schmerzmittel und Psychopharmaka

Hallo liebe Community! Ich habe einen Bandscheibenvorfall und täglich starke Schmerzen, ich nehme Paracetamol und wenns mal garnicht geht noch Naproxen!

Jetzt ist das Problem aber dass ich jeden Tag schon seit Wochen Durchfall habe, oft wässrig, oft bis zu sieben acht mal am Tag.

Ich habe schön langsam Angst dass mir durch den ständigen Durchfall meine Psychopharmaka gegen Schizophrenie nicht mehr helfen, ich habe mit dem Arzt schon ein bisschen erhöht weil ich da wirklich vorsichtig bin weil so eine Psychose ist so ziemlich das schlimmste neben den Schmerzen. Ich habe daran gedacht ob mir nicht ein Arzt ein Mittel per infusion geben könnte damit ich endlich keinen Durchfall mehr habe, weil ohne Schmerzmittel geht es nicht mehr.

[Inhalt von Support entfernt]

...zur Frage

Ich habe eine Frage betreff Entwässerungspillen und Durchfall?

Es geht hier nicht um mich sondern um meinen Bruder (65). Er ist Diabetiker hat Wasser auf der Lunge und im Herzen. Nun hat Ihm sein Hausarzt Entwässerungspillen verschrieben. Kaum nimmt er diese aber ein bekommt er starken Durchfall. Dies mehrmals täglich und eine grosse Menge. Durch den Durchfall ist mein Bruder schon komplett entkräftet und hat extrem abgenommen. Es nimmt Ihm die Freude am Leben, weil er durch den Durchfall nicht mehr fähig ist, dass Haus für ein paar Stunden zu verlassen. Der Hausarzt meint es gäbe keine andere Entwässerungspillen. Muss mein Bruder sich tatsächlich damit abfinden für immer ans Haus gebunden zu sein? Oder gibt es eine andere Lösung für seine Beschwerden? Ev. andere Entwässerungsmedikamente?

...zur Frage

immer wieder Durchfälle

ich leide nun schon fast ein Jahr unter ständigen Durchfall sprich fast täglichen Stuhlgang von 3 bis 5 mal. es sind am Anfag, sprich vor knapp einem Jahr drei Darmspiegelungen und zwei Magenspiegelungen gemacht worden. Bei der ersten Darmspiegelung hatte ich eine schwere Darmentzündung, die dann so langsam zurück ging und bei der dritten Spiegelung nur noch ganz gering zusehen war. Magenspiegelung ergeb nur eine Gastritis und einen leichten Helicobakter. Nachdem der schwere Durchfall (abnahme von 15kg) vorbei war hatte ich so ca. einen Monat Ruhe. Aber seit ca 5 Monaten hab ich halt immer wieder diese Oberbauchkrämpfe und den Durchfall von 3 bis 5 mal. War heute nach gut einem halben Jahr dann doch nochmal bei meinem Gastroentrologen, da soviel Stuhlgang ja nun auch nicht normal sein kann. Aber der Doc ist nun solangsam mit seinem Latein auch am Ende heute hat er mir mal zum testen Cholestagel aufgeschrieben. Hat jemand Erfahrung mit diesem Medikament bei Durchfall? Würd mich über Antworten freuen, da ich mir ziemlich unsicher bin. danke im Voraus Mondstaub

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?