Ist löslicher Kaffee tatsächlich ungesunder als frisch aufgebrühter?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Meines Wissens nach hat löslicher Kaffee einen hohen Acrylamid-Gehalt. Und zwar deutlich mehr, als frisch zubereiteter Kaffee (warum das so ist, weiß ich allerdings nicht ...).

Acrylamid gilt als krebserregend. Daher würde ich jetzt auch lieber nur in Ausnahmefällen löslichen Kaffee trinken, nicht unbedingt regelmäßig. Außerdem schmeckt der frische Kaffee besser, finde ich, also lohnt sich die Mühe :-)

Hallo Emu2012, Ich würde nie löslichen Kaffee trinken weil er mir einfach nicht schmeckt. Ob er ungesünder ist als normaler Bohnenkaffee weiß ich nicht.

Du kannst dir doch Kaffeepulver direkt aufbrühen und nicht filtern, ich habe eine Presskanne, da geht es genauso einfach mit wie mit löslichen Kaffee und du hast noch den leckeren Kaffeegenuss, wenn du dann noch eine Kaffeemühle hast und dir den Kaffee immer frisch mahlst ist es total perfekt.

LG Mahut

Wenn du nur zwei Tassen pro Tag trinkst ist es völlig egal ob du frisch aufgebrühten oder Instantkaffee nimmst. Hauptsache er tut dir gut und schmeckt dir. Selbst wenn in Instantkaffee irgendwelche Zusatzstoffe sein sollten, in der geringen Menge machen sie nichts aus. Wichtiger dagegen ist, dass du dich wohl fühlst.

Hallo emu, schädlich ist das nicht, zumal Du ja höchstens zwei Tassen davon trinkst. Wenn es guter, löslicher Kaffee ist und er Dir gut bekommt, kannst Du das bedenkenlos weiter trinken. Grüße Gerda

Ich habe auch mal gelesen, dass dort mehr Gerbstoffe enthalten sind, die nicht gut sind. Wenn es geht würde ich lieber frischen brühen und dann in einer Kanne mitnehmen.

Was möchtest Du wissen?