Ist Kokosfett zum Braten besser geeignet?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kokosfett eignet sich gut, es erhöht zwar den Cholesterinspiegel, aber nur das gute HDL Cholesterin und das ist gesund für das Herz.

siehe hier.

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/kokosoel.html

Ich esse viel mit Kokos, in der in der indonesischen Küche wird es viel genutzt und das ist meine Küche, meine Herzkranzgefäße sind total gesund, obwohl ich nicht mehr die Jüngste bin.

du kannst unter den Schinken, statt Butter, die du ja weglässt Tomatenmark, Meerrettich, oder Senf machen, ich esse schon seit 7 Jahren so.

Bei Kokosöl und Kokosfett ist es besonders entscheidend, auf die Qualität des Produktes zu achten, denn viele im Handel erhältliche Kokosfette sind industriell gehärtet. Bei diesem Prozess entstehen aus den natürlichen Fettsäuren Transfettsäuren, die sich schädigend auf die Gesundheit auswirken können. Ich kaufe das Kokosöl nur im Bioladen. Heute weiß man, dass durch qualitativ hochwertiges Kokosöl nur der Gehalt des HDL-Cholesterins steigt – dabei handelt es sich um das ‚gute‘ Cholesterin, das uns beispielsweise vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützt.

Alles Gute rulamann

Ich würde Dir zu Olivenöl raten, wenn es schon Fett sein muss. Man kann es zwar nicht mega heiß werden lassen, weil es dann qualmt, aber durch die mehrfach ungesättigten Fettsäuren ist es mit am gesündesten. Oder Du besorgt Dir eine richtig gute Pfanne, in der Du auch mit Wasser braten kannst, das spart die meisten Kalorien.

Mahut 22.06.2013, 23:02

Ich brate öfter mit einem Teelöffel guten Olivenöl oder Rapsöl und Wasser, denn gute Öle braucht der Körper

1

Was möchtest Du wissen?