Ist kalt Duschen auch im Winter ein Gute Sache?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Immer! Zuerst normal warm duschen, dann auf kalt stellen und Beine, Arme, Rumpf , Rücken und das Gesicht nicht vergessen kurz abspülen. Am Anfang brauchst du ja nicht gleich ganz kalt zu stellen, sondern nur kühler und dann immer weiter zurück bis es ganz kalt ist. Man friert dann auch nicht mehr, wenn man aus der Dusche kommt, weil der Körper kälter als die Raumtemperatur ist. Du wirst merken, dass du dann nicht mehr so Kälte empfindlich bist.

JA gerade da. Allerdings dusche ich mich nur kalt ab. Sonst kühlst du womöglich zu stark aus... So ist die Erfrischung da aber der Körper braucht nicht lange um wieder auf Temperatur zu kommen.

Dauerstress -> Haut irritiert -> Hormonflecken auf dem Rücken -> MiniWucherungen

Hallo,

ich (26) suche in Kürze einen Hautarzt auf. Würde mich dennoch über ein paar Erfahrungsberichte von euch freuen.

Mein Allgemeinarzt hat mich mehrmals untersucht. Die Blutwerte waren tatsächlich in grünem Bereich. Bis auf Vitamin D3, da war der Wert im Keller. Urin Tests wurden ebenfalls durchgeführt: Keine Keime. Ich habe, im Übrigen, schon des Öfteren die Blutwerte checken lassen.

Erleide zur Zeit viel Streß und schlafe nicht wirklich gut, wegen meiner Wohnung, weswegen ich bald ausziehen werde. (Dauert noch ein wenig)

Mir ist ständig kalt, ich habe Schüttelfrost und Gliederschmerzen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist es eine verschleppte "Sache". Das ist schon 2 Jahre her. Mir ist immer noch ständig kalt. Ich laufe im Winter mir 3 Pullis rum und 4 T-Shirts rum.

Mein Arzt hat beim Abtasten einen irritierten Magen diagnostiziert. Er soll annscheinend schon sehr empfindlich geworden sein. Sobald mir kalt ist, zwickt mein Magen und es schmerzt. Mein Herz stolpert ein wenig. Verspüre bei Kälte Herz-Rythmus-Störungen.

Meine Kopfhaut juckt fürchterlich und Schuppen bildet sich auch gelegentlich. Ich ernähre mich nicht wirklich gut. (Früher schon), aber wegen dem Stress keine Lust auf nichts. Ich trinke zwar 1,5 Liter Mineralwassser am Tag, aber dafür mindestens 0,5 Liter Cola. Über den Tag verteilt.

Ich habe auf dem Rücken solche braunen Hormonflecken, die haben sich plötzlich gebildet, als ich VitaminD3 hoch dosiert (10.000 Einheiten) zu mir genommen habe. Vielleicht hat das was mit der Einnahme auf sich?

Auf dem Bauch sind mir plötzlich 2-3 kleine mini - klumpen gewachsen. Ich weiss nicht wie ich es erklären soll. Warzen? Mini Wucherungen? Das haben ja gewöhnlich viele Leute, aber ich hatte so Etwas noch nie. Vielleicht sind das Ablagerung. Meine Haut erscheint mir auch ein wenig irritiert zu sein.

Mein Rücken ist wahrschein auch blockiert. Ich habe mal Dehnübungen gemacht, das wirkte sehr befreiend. Muss ich sagen.

Mein Urin wies zwar keine Keime auf, aber dafür befanden Leukozyten im Urin. Das stand zumindest so auf dem Laborbericht.

Was meint ihr denn? Könnt ihr vielleicht Erfahrungen austauschen?

...zur Frage

Warum habe ich bei Kälte immer blaue Hände ?

Egal welche Jahreszeit ,immer kalte Hände. Im Winter werden meine Hände blau. Und im Sommer sind meine Hände sehr kalt,aber die Handflächen sind immer feucht. Was kann man dagegen tun ?

...zur Frage

Joggen in der kälte schlecht für die Lunge?

Hallo liebe Community =)

Ich war heute nachmittag Joggen. Eigentlich meide ich das Joggen im winter, weil es mir meist zu kalt ist. Aber heute zog es mich irgendwie mal wieder raus da es mal über 0°C hatte :-)

Normalerweise Jogge ich 3 km ohne grosse Probleme

Heute jedoch tat mir nach kurzer Zeit die Lunge beim Atmen so weh das ich nach der hälfte aufhören musste... Und auch jetzt noch tut es bisschen weh, beim tiefen einatmen. Irgendwie merkwürdig....

Ist das die kälte? Wie kann ich das nächstes mal vermeiden?

Ich muss dazu sagen, dass ich seit fast 1,5 Jahren nicht mehr rauche. Im Sommer hatte ich zwar nie Probleme mit dem atmen aber könnte das auch noch mit der Raucherlunge zusammenhängen?

LG und danke für Antworten =)

...zur Frage

Hilft Mistel auch bei Immunschwäche?

ich kenne die Behandlung mit Mistel nur von der Krebstherapie. Dort wird sie eingesetzt, um den Körper zu stärken. In diesem Winter habe ich nun die 4.te Erkältung und das, obwohl ich viel Bewegung habe, eine gute vitaminreiche Ernährung, ausreichend schlafe und wenig Stress habe. Ich mache alles, um ein gutes Immunsystem zu haben und dennoch bin ich so oft krank. Jetzt habe ich mich gefragt, ob ich nicht doch ein Medikament einnehme, was das Immunssystem stärkt und dabei habe ich an Mistelpräparate gedacht. Können die mir helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?