Ist jeden Tag Müsli essen gesund?

1 Antwort

Also ich schließ mich da dem Badboy an. Eiweiß am Morgen und Nüsse für die Denkleistung. Kohlehydrate braucht der Körper nicht, wenn der Fettstoffwechsel funktioniert. Samen für die Verdauung wie Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Sesam, Blütenpollen, Mandeln, ein wenig Hirse, usw. die sind z.B. auch schmackhaft unter den Quark. Den Quark kann man mit 100%igem Orangensaft und Akazienhonig aufpeppen. Auch toll morgens ist Hüttenkäse oder Räucherlachs, Truthahnschinken. Bei den Eiern ist besser nicht zu viel schlagen, weil der erhitzte Sauerstoff oxidiert und legt sich dann mit dem Dotterfett als Plaque in unsere Adern. Ist besser das Rührei wirklich nur zu rühren. Am Besten ist immer ein gekochtes Ei, da stellt sich das Problem nicht mit dem erhitzten Sauerstoff.

jetzt hat es da zu schnell gespeichert, ich wollte noch was ergänzen. Kohlehydrate beziehe ich beim Frühstück in kleinem Maße aus Tomaten, Gurken, Avocado, usw. diese kleine Menge reicht dem Körper zum Denken, damit das Hirn seine Glucose kriegt. Man kann auch Obst essen, aber da ist halt wieder der Fruchtzucker dran. Es gibt so viele tolle Nahrungsmittel, warum beschränken wir uns hauptsächlich auf Brot, Butter und Müsli? und lassen soviel köstliches aus? Eine abwechslungsreiche Ernährung ist bestimmt die gesündeste.

0

Was möchtest Du wissen?