Ist Hypnose gut, um an an Vergangenes ranzukommen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

also ich finde das was die shivania zum schluss so sagt sehr gut und richtig. Es ist echt fast egal womit man arbeitet, es ist vorallem wichtig mit dem therapeuten auf einer wellenlänge zu sein. Allerdings mach ich bei Hypnose mal ne ausnahme, ich empfinde sie als sehr gefährlich. und zwar weil sie funktioniert. genau wie shivania meinte, kann hypnose noch viel mehr als nur seine vergangenheit aufzudeken. damit mein ich natürlich nicht irgendwelche zaubertricks aus dem zirkus. wobei auch da schon vorsicht angebracht ist. Grundsätzlich ist zu sagen das vorallem inteligente Menschen (bin eh zu schlau um hypnotisiert zu werden^^ ) am empfänglichsten sind für eine tiefe Hypnose. Es gibt verschiedene arten der Hypnose. Wenn überhaupt empfehle ich die einfache (weiss nicht wie profis dem sagen) . also man legt sich auf den stuhl, und wird hypnotisiert, wobei man aber alles mitbekommt und jederzeit aussteigen kann. Je öfter man jemanden nacheinander hypnotisiert und wieder "hohlt" umso tiefer wird die jeweilige trance, was dem Ausführenden "Therapeuten" auch die möglichkeit gibt tiefer in unser bewusstsein mit einzugreifen. Ganz allgemein ist es personen die an psychischen Krankheiten wie depressionen etc leiden nicht zu empfehlen sich hypnotisieren zu lassen. was aber ein gut ausgebildeter Therapeut auch gleich sagen würde. insbesondere im falle einer Bipolaren stöhrung ist äusserste vorsicht geboten. Für leute die eher wissenschaftlich denken kann man sagen...unter hypnose ist das betriebssystem ungeschützt . man kann die Festplatte ankucken (das antwort auf Deine Frage) und man kann auch die Festplatte zu einem stück weit umschreiben. je nach grad der hypn. und der kooperation vom unterbewusstsein. ob das gut ist,,, ich weiss es nicht. viele die so zu nichtrauchern wurden finden das sogar super gut. und das kann ich gut verstehen. Für Leute denen Religion oder Spiritualität wichtig ist. Unter Hypnose ist man offen für andere entitäten. Wieso spreche ich hier in diesem Forum das an ? ganz einfach, ich wurde 2 mal in meinem Leben Hypnotisiert. 1. Mal. ich war ca. 12. meine Familie fand das ganz toll wenn man eine rückführung macht. ich wollte zwar nicht, musste dann aber doch. erst ging nix, dann sah ich erst einen wagen mit pferd. ich lag am boden und hatte schmerzen. das bild ging, joa und dann kahm der hammer. ob das meine fantasie war oder nicht. ich sah wie ich fliege, neben mir andere...dann plötzlich sah ich vor mir jesus am kreutz hängen. da ich alles erzählt habe währden der hypnose kahm die reaktion umgehend. die Frau wurde richtig wütend. wieso weiss ich bis jetzt noch nicht. sie packte alles zusammen und ist geflüchtet. . okay das seltsam. dann mit ungefähr 26 jahren lies ich mich von einem bekannten hypnotiseur der ein guter therapeut zu sein scheint noch einaml hypnotisiert. wobei mit vorbehalt, wegen meiner md erkrankung. okay. also ich lag da auf dem stuhl. er laberte und laberte und ich dachte das wird nie was. ich hörte ein polizeiauto mit sirene...musste schmunzeln weil die fast lauter als mein Therapeut war. ... . und dann plötzlich ein gefühl als machte ich einen Rückwärtssalto...ich sah in dem moment eine grosse Gebirgskette, da schoss wasser drüber, lief über die berge nach unten in ein nichts wo ich plötzlich einen topf sah in dem sich das wasser als spirale sammelte. ich tauchte in die spirale und da waren plötzlich 2 chinesische drachen die sich um einander drehten ich bekahm keine luft mehr und riss mich selber aus der hypnose. diesen ganzen bilder dauerten wohl kaum mehr als eine sekunde. Also ist Hypnose gut? Ich glaub nicht so wirklich. aber sie funktioniert bei vielen leuten. hoffe habe nicht zuviel geschrieben :)

Shivania 24.07.2012, 12:09

Ihre Antwort ist zum Teil fachlich gut - zum Teil aber auch nur Halbwissen.

Die einzigen Kontraindikationen bei Hypnose lauten

  • Schizophrenie
  • Epilepsie

Wobei ein sehr erfahrener Therapeut dennoch mit Menschen arbeiten kann, die an diesen Krankheitsbildern erkrankt sind.

Hypnose ist immer noch kein eigenständiges Therapieverfahren. Der Therapeut sollte erstmal grundsätzlich in einem Verfahren ausgebildet sein und kann dann die Therapie mit hypnotischen Elementen ergänzen.

Und niemand kann einen anderen in Trance versetzen gegen seinen Willen - das ist nicht möglich. Eine Suggestion ist ein "Vorschlag", dem ich folgen kann - oder auch nicht...

Rückführungen haben nichts mit Klinischer Hypnose zu tun - auch wenn beides mit Trance-Zuständen arbeitet. Mir scheint, Sie bringen hier einiges durcheinander... Ihre Erlebnisse klingen beeindruckend. Aber mit Hypnosetherapie hat das nichts zu tun. Wie lautete denn der therapeutische Auftrag bitte?

Hypnose kann man auch benutzen, um seine Sensationslust zu befriedigen. Aber dazu benötigt man dann immer jemanden, der auch bereit ist, da mitzumachen und sich zur Schau stellen zu lassen. Das nennt sich dann Show-Hypnose und führt dazu, dass die Klinische Hypnose nicht gerade in einem vertrauensvollen Licht steht. Es ist sicherlich gut für Sie, dass Sie mittlerweile so schlau sind, sich nicht mehr ohne weiteres einfach so hypnotisieren zu lassen. Gute Erkenntnis.

0

Hallo neckar,

Ja, Hypnose ist sogar eine sehr gute Methode, um an Vergangenes ranzukommen. Hypnose arbeit nämlich mit dem Unterbewusstsein, wo alle (!!!) Deine Erinnerungen gespeichert sind. Und mit "alle" meine ich auch tatsächlich "alle": Du kannst Dich daran erinnern, wie es im Mutterleib war, Du kannst Dich daran erinnern, wer in Deinen Stubenwagen guckt, als Du 3 Tage alt warst etc. Das Unterbewusstsein speichert nämlich alles ab wie ein Schwamm.

Hypnose versetzt Dich in Trance. Nur in diesem Zustand bist Du in der Lage, Deine Erinnerungen ohne Einschaltung Deines kritisch, rationalen, logischen Verstands hervorzuholen.

Ich selbst bin Hypnosetherapeut aus Frankfurt und mache dies jeden Tag bei meinen Klienten. Solltest Du also weitere Fragen haben, helfe ich Dir gerne weiter.

Alles Gute!

Borg13 23.07.2012, 23:28

Ich selbst bin Hypnosetherapeut...

Welche Ausbidlung hast du dazu absolviert, und hast du eine Zulassung, um als "Hypnosetherapeut" arbeiten zu können?

0
toruk 24.07.2012, 07:06
@Borg13

Ich finde es sehr gut, dass Du nach Qualifikationen fragst. In diesem Punkt stimme ich den meisten Kommentaren weiter unten zu. Bei manch anderen Punkten muss ich leider widersprechen.

Aber nun zu Deiner Frage: Ich bin ein in den USA und Deutschland nach amerikanischen Standards ausgebildeter Hypnosetherapeut (Certified Hypnotherapist, CHt) und zertifiziertes Mitglied bei International Association of Counselors & Therapists (IACT) und National Guild of Hypnotists (NGH).

0
Borg13 24.07.2012, 17:46
@toruk

Noch besser fand ich meine Frage nach der Zulassung, die du leider nicht beantwortet hast.

0

Lieber neckar,

wenn Sie eine Hypnosetherapie beginnen, dann sollten Sie das nicht wegen Ihrer Probleme tun, sondern weil Sie ein Ziel haben... das könnte zum Beispiel Ihre Gesundheit oder ein gesunder Selbstwert.

Und genauso hat ein Therapeut eine Hypothese, womit es zusammenhängt, Sie zu Ihrem Ziel zu bringen. Das kann in einem Fall eine Affektbrücke in die Vergangenheit sein - im anderen Fall mag das ganz anders aussehen.

Ich selber bin Psychotherapeutin und arbeite täglich mit Hypnosetherapie. Diese ist ganz anders als sich Menschen aufgrund von Vorurteilen und Halbwissen vorstellen, erhoffen oder gar befürchten. Wenn jemand zu mir kommt mit den Auftrag "ich möchte an Vergangenes herankommen", dann prüfe ich vorher ganz genau welcher Antrieb dahinter steckt. Einfach nur diesen Auftrag nehme ich NIE an. Für mich muss immer ein Ziel sichtbar sein. Und wie ich den Patienten zu diesem Ziel führe, das lasse ich mir nicht vorschreiben. Bei dem einen mag ich dazu in der Vergangenheit landen - das ist jedoch nicht die Lösung für jeden Menschen. Mit Hypnose ist weit mehr möglich, als Vergangenes aufzudecken - was wollen Sie mit dem alten Mist? Die Stärke der Hypnose liegt in der Ressourcen-Orientierung. Und Ressourcen geben die Kraft, die bisher fehlte, die Ziele zu erreichen.

Hypnosetherapie kann ich nur empfehlen - aber Sie sollten die Motivation für eine Therapie nochmals überdenken. Darüber hinaus bin ich überzeugt, dass das Verfahren mit dem ein Therapeut arbeitet sekundär ist. Primär ist die Haltung, die er besitzt. Wenn die Chemie zwischen Ihnen und dem Therapeuten stimmt, dann ist es fast schon egal mit welchem Therapieverfahren er arbeitet - das ist die wichtigste Grundlage überhaupt für Ihre Veränderung. Mein Rat ist also, einen Therapeuten zu suchen, bei dem Sie sich gut aufgehoben fühlen. Ob dieser mit Hypnose arbeitet oder nicht ist zweitrangig.

Jetzt habe ich genug kluggescheissert... jetzt ist Zeit schlafen zu gehen. Alles gute Ihnen!

Shivania 24.07.2012, 00:14

Zur Qualifikation empfehle ich, jemanden zu suchen, der bei einem der beiden Institute ausgebildet ist:

MEG e.V. (Milton Erickson Gesellschaft für Klinische Hypnose e.V. mit Sitz in München)

DGH e.V. (Deutsche Gesellschaft für Hypnose e.V. mit Sitz in Coesfeld)

Beide haben gute Webseiten mit Therapeuten-Listen, auf denen Sie sicher auch einen Therapeuten in Ihrer Nähe finden werden.

0

Sorry, aber da muss ich widersprechen!!!! Bei Hypnose kann man von mir aus Gefühle aus der Vergangenheit wieder aufleben lassen, aber man kann sicher keiner Erinnerungen aus der frühen Kindheit heraufbeschwören, die nicht existieren, weil das Gehirn zu der Zeit einfach noch nicht dazu in der Lage ist!!! Du kannst es ja mal ausprobiern ob es dir hilft, aber versprich dir nicht zu viel davon. Es gibt auch gute psychologische Methoden zur Vergangenheitsbewältigung. Das würde ich dir empfehlen!

Borg13 23.07.2012, 23:23

Richtig.

Und wer etwas anderes verspricht und dafür auch noch Geld verlangt, sollte mit äußerster Vorsicht behandelt werden - sprich: mach einen möglichst großen Bogen darum!

0
Shivania 24.07.2012, 00:16

Doch, das mit den Erinnerungen ist möglich - aber es kann keiner garantieren. Und das sollte auch nicht die Motivation für eine Therapie sein.

Darüber hinaus ist Hypnosetherapie eine psychologische Methode... ;-) wichtig ist nur, dass der Therapeut auch seriös arbeitet und gut ausgebildet ist.

0

ja. Wichtig ist einfach, dass du zu einger gut ausgebildeten, seriösen Fachperson kommst. Lass dir die Qualifikationen zeigen!

Was möchtest Du wissen?