Ist hier ein Seelenklempner anwesend?

1 Antwort

Die Erkrankung an sic führt meist nicht zu einem Psychiater. Oft aber verspüren die Betroffenen selbst den Leidensdruck damit zum Arzt zu gehen. Dissoziative Zustände können durch bestimmte Situationen getriggert werden. Bei einer Posttraumatischen Belastungsstörung können sie auch vorkommen, zusammen mit einer Reihe anderer Symptome wie Panikattacken und Depressionen.

Die Grundsteine dafür werden nicht zwangsläufig in der Kindheit erlebt und längst nicht jeder mit solchen Erlebnissen entwickelt krankhafte Störungen. Es gibt auch Fälle in denen Kriegsrückkehrer und Geflüchtete unter dissoziationen und PTBS leiden. 

Wie machen Probleme den Körper krank?

Guten Abend liebe Community,

ich habe eine Frage an euch nämlich folgende: "Ab wann machen Probleme den Körper krank?" Das man bei Stress beispielsweise Schlafprobleme hat, oder ab und zu Bauchweh, das ist ja allseits bekannt, aber was ich mich vor allem frage ist, wie doll Probleme den Körper krank machen können. Ist etwas flapsig formuliert, aber irgendwie wollen mir keine besseren Artikulationen einfallen, ich hoffe trotzdem es ist verständlich.

Wenn ein Mensch dauerhaften Stress ausgesetzt ist, kann es dann auch zu weiteren Symptomen kommen, beispielhaft Erbrechen, Kreislaufproblemen bis hin zum Kreislaufkollaps, Fieber, wie äußert sich das auf physischer Ebene und was kann alles für eine kranke Seele sprechen und was kann alles durch emotionalen Druck etc. bedingt sein? Und warum ist das so? Wieso bekommt ein Mensch Bauchschmerzen, wenn er Angst vor etwas hat, oder Kopfweh?

Und kann es wirklich passieren, das jemand umkippt, wenn er nur lange genug unter Stress steht, oder Fieber bekommt, oder was auch immer?

Ich hoffe ihr versteht was ich meine (:

Ich bin gespannt auf die Antworten, viele liebe Grüße und viele dank schon im Voraus

eure Unity (: <3

...zur Frage

Meine Ängstlichkeit/ Unsicherheit zerstört alles?

Hallo, in allen Situationen in denen ich mit anderen Menschen zusammen bin, habe ich große Angst Fehler zu machen, und dass jeder mich ablehnt usw. Leider führt das auch dazu, dass ich mir die kleinsten und einfachsten Dinge nicht zutraue. Z.B. wenn ich an einem fremden Ort Tee kochen, staubsaugen oder Pflanzen gießen soll (mit fremden Geräten) stelle ich mich an, als wäre ich der erste Mensch. Auch im Gespräch und generell im Umgang mit anderen Menschen plagen mich viele Ängste und Unsicherheiten, was häufig dazu führt, dass ich mich merkwürdig verhalte, z.B. hilflos irgendwo herumstehen und auf irgendwelche Anweisungen zu warten. Auch habe ich sehr schnell das Gefühl, dass andere Menschen mich ablehnen, wenn sie mich z.B. nicht anlächeln, oder mich in Gruppengesprächen nicht ansehen usw, und dadurch werde ich dann noch unsicherer, und möchte am liebsten für immer in meinem Bett verschwinden. Es fällt mir z.B. auch schwer das richtige Maß an Blickkontakt zu finden.

Schon seit ich denken kann geht es mir so, und war leider auch in den meisten Situationen meines Lebens ein absoluter Außenseiter und an einer Schule auch Mobbingopfer.

Auch der Versuch mich meinen Ängsten zu stellen, wie z.B. ein neues Hobby anzufangen, bringt mich oft nicht weiter, da ich trotzdem nicht weiß wie ich mich vor Menschen verhalten soll.

Das Problem ist auch, dass ich seit über einem Jahr aus der Schule draußen bin (habe mittlere Reife) und noch keinen Beruf habe. Ich möchte gerne was mit Tieren machen, am liebsten Tierpfleger im Tierheim, aber ich habe große Angst, dass das nicht funktioniert aufgrund meiner Ängste. Ich gehe dort schon mit Hunden Gassi. Gerne würde ich auch noch andere ehrenamtliche Arbeiten übernehmen, z.B. Saubermachen im Kleintierhaus oder sowas, aber ich traue mich überhaupt nicht nachzufragen, und habe Angst, dass ich mir gerade deswegen eine Chance auf eine Ausbildung erst Recht verbaue, wenn ich dann schon beim Ehrenamt nicht klarkommen sollte und mal wieder unselbstständig bin aufgrund meiner Ängste usw...

Vielleicht hat ja der ein oder andere von euch Erfahrungen in dem Bereich und/oder Tipps/Ratschläge etc.

Danke schon mal

Sanura

...zur Frage

woran ADS beim Erwachsenen erkennen?

Woran erkennt man eigentlich, ob man ADS hat bzw. wie läßt es sich feststellen?

...zur Frage

Kann Alkoholkonsum zu starken Träumen führen?

Ich habe den Eindruck, dass wenn ich mal etwas getrunken habe, also schon 3-4 Gläser Wein, dass ich dann immer wahnsinnig intensiv und häufig auch sehr negaitv träume? Kann das in einem Zusammenhang stehen oder ist das Zufall?

...zur Frage

Ich glaube ich bin Psychisch krank - wie finde ich das raus?

Hallo an alle

Ich glaube mit mir stimmt was nicht. Vor 5 Jahren hat es angefangen, ich wurde immer antriebsloser, hab immer geheult wegen allem, mir wurde alles zu viel, hab auch ohne Grund geweint, jetzt ist es immer noch so bloß schlimmer! Ich habe keine Freunde mehr weil sich mein Wesen so verändert hat, ich traue mich nicht mit anderen zu sprechen, ich habe andauernd angst was falsch zu machen was falsches zu sagen und befinde mich eh nur als schlecht!

Außerdem bin ich extrem Aggressiv und zwar so sehr, das ich anfange Vulgäre Wörter aus puren Hass und Wut zu benutzen ich teilweise vor Wut weine und wenn es mir ganz zu viel wird, ich mich selbst verletze ( selber Schlagen ). Ich weiß dann einfach nicht wohin mit der Wut, bevor ich Wertgegenstände von mir zerstöre oder vielleicht andere Schlage, schlage ich mich lieber selber weil ich Gewalt hasse und eig. niemals jemanden was zu leide tun will! ( das mit dem selber schlagen habe ich als Kind schon gemacht, nur viel viel extremer, ich weiß nicht warum ich das damals gemacht habe, aber mein Vater war immer gewalttätig gegenüber mir und ich habe dann irgendwie immer wenn er mich angespuckt/geschlagen/beleidigt/angebrüllt hat angefangen zu heulen und ganz krasse Wutanfälle zu schieben und habe mich selber geschlagen irgendwann ging das von alleine weg jetzt ist es wieder da )

Außerdem hasse ich mich selber und mein Leben, was dazuführt, dass ich extrem neidisch und eifersüchtig bin auf andere, das macht mich traurig und wütend zu gleich. Ich kriege nichts auf die Reihe alles ist mir zu viel, alles macht mich fertig und ich bin ein sehr sehr unerträglicher und schlechter, unselbständiger und dummer Mensch! Und ich kann kein normales Gespräch mit anderen führen ich trau mich nichts mehr und ich habe sogar angst mit anderen zu sprechen, weil ich angst habe dass sie merken könnten, dass ich irgendwelche Probleme habe, dumm bin oder nichts in meinem Leben erreicht habe, oder dass sie einfach schlecht von mir denken! Ich werde dieses Jahr 20 Jahre alt und habe nichts in meinem Leben erreicht wirklich rein gar nichts! Mein Aussehen hat sich auch verändert, habe Kohlrabenschwarze Augenringe, ein eingefallenes Gesicht, und wirklich grauweißblasse Haut Kaputte Haare, und Mega viele Pickel die ich zuvor noch nie hatte und sehe echt sehr schlecht aus.

Außerdem kommt jetzt der schlimmste Part :

Vor 3 Jahren wollte ich beim Psychologen einen Termin vereinbaren, habe mich aber bis heute nicht getraut und ich traue mich einfach wirklich nicht ich habe riesige angst davor. Was wahrscheinlich niemand verstehen kann, weil es bestimmt nicht normal ist! Außerdem will ich auch keine Psychopharmaka nehmen, die meisten haben echt total schlimme Nebenwirkungen und ich will auch eig. nicht in eine Psychatrie davor habe ich am meisten Angst! Ich weiß einfach nicht wie ich mich trauen kann, dort mal anzurufen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?