Ist Gestank ein Zeichen für Gefahr?

7 Antworten

Ich denke, das liegt in unserer Natur, sich vor unangenehmen Dingen fernzuhalten. Ähnlich ist es bei bitteren Gemüsesorten und Kräuterarten, so wurden unsere Vorfahren damals draussen in den Wäldern davor geschützt, etwas zu essen, was giftig war, da es schlecht schmeckte. Bei ekligen und unangenehmen Gerüchen ist es auch besser, sich zu entfernen als flach zu atmen, zum Beispiel bei stechenden Dämpfen oder anderen seltsamen Gerüchen. Bei Toilettengerüchen ist es doch auch so, dass man sich schnellstens dort entfernen möchte und sollte.

Du stellst immer wieder Fragen, dass es einem schwer fällt diese zu beantworten, weil sie einfach nur gestellt werden, damit du Unterhaltung hast, das ist wenigstens mein Gefühl. Wenn du auf der Toilette warst dann ist das doch auch kein angenehmer Geruch, atmest du wegen dem flacher oder langsamer!? Ausser du riechst nach Veilchen:-))

Wenn etwas "stinkt" sind meist Bakterien schuld die natürlich zu Infektionen und Entzündungen führen können... An deiner Stelle würde ich dringend einen Arzt aufsuchen.

Aber zu einem Psyhiotherapeuten!

0

Was möchtest Du wissen?