Ist etwas dran an der Koronarpersönlichkeit?

1 Antwort

In neuerer Zeit wird der Typ des Koronarpatienten als Symbolfigur für die Hetze unserer Leistungsgesellschaft dargestellt. Die Patienten seien vor der Erkrankung Workaholics gewesen, zielstrebig, gewinnorientiert, efolgreich und unfähig abzuschalten. Das lässt sich aber nicht eindeutig belegen, denn koronare Herzerkrankungen kommen in allen Schichten unserer Gesellschaft unter allen möglichen Lebenssituationen vor. Belegt ist allerdings, dass Herzinfarkte bei bestehenden Herzrhythmusstörungen durch Konfliktsituationen ausgelöst werden können.

Was möchtest Du wissen?