Ist Espresso oder Filterkaffee magenschonender?

4 Antworten

Ich habe auch einen empfindlichen Magen und komme mit Espresso (allerdings auch da nur mit Milch) besser zurecht als mit Filterkaffee. Warum das so ist, wird hier erklärt:


Espresso, der kleine Schwarze, ist ein sehr starker Kaffee. Diese Stärke sagt aber nichts darüber aus, wie sehr er Ihren Magen belastet – es kommt vielmehr auf die Zubereitungsart an. Bei einer fachmännischen Espresso-Zubereitung wird das Wasser schnell und mit sehr großem Druck durch das Pulver gepresst. Die eigentliche Brühzeit ist gering.

Durch diesen kurzen Kontakt mit dem Kaffeemehl kommt es dazu, dass die Bitterstoffe und die Reizstoffe, die im Mehl enthalten sind, nur in einer sehr geringen Menge herausgelöst werden. Dies ist der Unterschied zu normalem Kaffee: Überlegen Sie einmal, wie lange das Wasser bei einer herkömmlichen Kaffeezubereitung im Filter verbleibt. Dadurch werden mehr Bitterstoffe herausgespült. Sind Sie etwas empfindlich, dann passiert es durchaus, dass normaler Kaffee Ihren Magen stärker reizt als Espresso.

http://www.fid-gesundheitswissen.de/espresso-kann-magenfreundlicher-als-kaffee-sein/102906311/

Ich habe gehört, dass angeblich Espresso magenschonender sein soll. Weiß aber nicht sicher, ob das stimmt. Was wirklich stimmt, das habe ich selber ausprobiert: Wenn man Filterkaffe macht kann man auf das Kaffeepulver etwas Salz streuen, tut dem Geschmack absolut keinen Abbruch, der Kaffe schmeckt höchstens etwas intensiver, ist aber besser verträglich, das haben mir schon mehrere Leute bestätigt.

Hallo, je länger der Kaffee gebrüht wird umso schädlicher ist er für deinen Magen. Dann hängt es auch noch von der Reife der Bohnen ab. Wenn der Kaffee mit unreifen Bohnen geröstet wurde, dann ist er sehr schlecht für den Magen. Also im Zweifelsfall teureres Kaffeepulver kaufen, beziehungsweise Espressopulver. Liebe Grüße!

Hallo! Ich habe auch einen sehr empfindlichen Magen und eine chronische Gastritis. Seitdem bin ich ganz von Kaffee weg. Ich trinke weder normalen Kaffee, noch Espresso oder was anderes in der Art. Ich vertrage nichts davon. Ich bin komplett auf Tee umgestiegen und komme damit sehr gut zurecht. Für mich ist z.B. schwarzer Tee ein sehr guter Kaffee-Ersatz. Kannst du ja sonst einfach mal ausprobieren.

Alles Gute und guten "Rutsch"!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – beschäftige mich seit 2010 wegen seltener Erkrankung damit

Was möchtest Du wissen?