Ist es ungesund, nicht zu schwitzen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist möglich, daß Du einen hohen Östrogenpegel hast, dann schwitzt man nicht so leicht.

Schwitzen tut man übrigens nicht nur zur Kühlung, sondern auch zum Loswerden giftiger Abfallprodukte. Das kann über die Haut geschehen, aber auch über Niere oder Schleimhaut. Wenn Du anderswo genügend ausscheidest, warum solltest Du das dann noch über die Haut tun?

Sieh einfach zu, daß Du genügend klares Wasser trinkst, und wenn Dein Urin nicht stinkt oder dunkel ist, dann hast Du genügend Lösungsmittel zum Ausscheiden.

Weiter würde ich mir da keine Gedanken machen.

Es kommt ganz darauf an. Ich habe früher nie geschwitzt und ich kam immer gut hin, bis mir richtig heiß wurde. Da hatte ich das Gefühl in meiner Haut zu bersten, weil eben der Schweiß fehlte und ich nichts über die Poren abgeben konnte. Erst durch regelmäßige Sauna kam es nach einem Jahr dazu, dass ich schwitzen konnte. Es ist aber immer noch so, dass ich außerhalb der Sauna, im Gesicht schwitze und am Körper oder unter den Achseln kaum.

Ja das kann durchaus dem Körper schaden, wenn man nicht aufpasst. Du kannst dir ja immer ein kleines Sprühfläschchen mit Wasser mitnehmen um dich dann von außen sozusagen zu kühlen. Ansonsten kannst du auch mal deine Schilddrüse und deinen Blutdruck abchecken lassen.

Was möchtest Du wissen?