ist es schmerzhaft im Gesicht sich ein großes Muttermal entfernen zu lassen?

3 Antworten

Hi justinchen zu deiner frage ob es schmerzhaft ist sich ein muttermal entfernen zu lassen, es ist immer ein eingriff und hinterlässt narben ich selbst habe mir schon 3 entfernen lassen beim arzt und habe seit dem eine narbe am rücken und so angenehm wars auch net.. bis ich zu einem neuen hautarzt ging da der alte im urlaub war, der hat mir gesagt dass es ne alternative gibt die muttermale weck zu bekommen ohne einen eingriff zu machen und ohne narben.. er hat mir gesagt da gibt es so ne Creme die das machen würde. also hab ich mir im internet die creme bestellt und sie gleich getestet und ich war erstaunt nach 3 tagen war das muttermal weck und das ganz schmerzfrei und ohne narben ich kann es nur weiterempfehlen. Hier eventuell der link der sie kaufen möchte oder einfach nachlesen möchte http://trkur.com/trk?o=6417&p=113307

Es wird mit örtlicher Betäubung weggemacht, danach dauert es, je nachdem, ob und wie tief das Muttermal ist, ein paar Wochen, bis es vollkommen verheilt ist. Bis dahin ist eben Schorf auf der Wunde.

Danach ist die Haut noch einige Monate leicht gerötet und darf keine starke Sonne bekommen. Am Ende bleibt eine leichte Narbe, die normalerweise aber kaum auffallen dürfte. Auf jeden Fall weniger als das Muttermal.

Aber Garantien gibt es natürlich nicht, denn jeder Mensch ist anders.

Bitte doch mal deinen Hautarzt, ob er Vorher/Nachher-Bilder hat.

Der Hautarzt kann dir das Muttermal sicherlich entfernen. Das tut selber nicht weh, weil es eingespritzt wird. Aber wenn die Wirkung der Narkose nachlässt, kann es schmerzen. Aber in spätestens einer Woche müsste es vorbei sein. Wenn es eine Narbe gibt, dann sicherlich nur eine kleine.

Was möchtest Du wissen?