Ist es schlimm, wenn man von Ohrstöpseln abhängig ist?

2 Antworten

Schon seit Jahren schlafe ich nur mit Ohrenstöpsel und finde es gediegen, mal so richtig abschalten zu können. Ich fing damit an, weil ich Schicht garbeitet habe und meinem Haus gegenüber ein Kindergarten war, da war es schwierig immer richtig abschalten zu können. Daß ich dadurch bei den geringsten Gräuschen aufwache, wenn ich keine Stöpsel drin habe, kann ich nicht bestätigen. Egal wo ich hingehe und dort auch schlafen muß, nehme ich sie mit(z.B.Krankenhaus),aber zum Partner empfehle ich sie nicht mitzunehmen.

Eine wirkliche Abhängigkeit im Sinne von Sucht ist das sicher nicht. Es kann allerdings eine Gewöhnung eintreten, dass du irgendwann so an die Ruhe gewöhnt bist, dass dich das leiseste Geräuch aus dem Schlaf schreckt. Es könnte dadurch sein, dass du ohne Stöpsel unruhig schläfst. Wenn du dir die Stöpsel abgewöhnen willst, musst du damit rechnen, dass das lange dauert. bis du wieder weniger geräuchempfindlich bist und wieder normal durchschlafen kannst.

kann man süchtig von Baldrian werden?

ich habe das problem das wenn ich abends im bett lieg nicht abschalten kann. mir gehen dann sämtliche sachen durch den kopf da gehen gut mindestens 3 stunden drauf bis ich schlafe. ich hab mir jetzt baldrian besorgt wodurch es au wesentlich schneller geht aber meine eltern meinen das man auch von Pflanzlichen sachen abhängig werden kann. wenn ich aber mit der einnahme aufhöre kommt das alte problem wieder zurück.

ich danke euch für erfahrungen und tips

LG Nicci

...zur Frage

Sind Ohrstöpsel nicht eigentlich genauso gefährlich wie Wattestäbchen?

In meiner Nachbarschaft wurde gestern gefeiert. Die Party war - wie angekündigt - recht laut, so dass ich nachts überlegt habe, ob ich mir nicht Watte in die Ohren stopfen soll.

Doch dabei ist mir eingefallen (hatte wegen des Musiklärms natürlich viel Zeit zum Grübeln^^), dass man ja im allgemeinen sagt, Wattestäbchen seien gefährlich, weil man damit den Ohrenschmalz in den Gehörgang schieben kann. Ist das bei Ohrstöpseln nicht noch wahrscheinlicher (also gerollte Wattekugeln oder Ohropax oder so etwas in der Art). Ich denke, bei dem einen Mal in der Nacht passiert da noch nichts. Aber ich kenne Menschen, die regelmäßig mit solchen Stöpseln schlafen - ist man da nicht auch gefährdet?

...zur Frage

Wie schlimm ist kiffen?

Noch eine Frage zu Drogen: Wie schlimm ist kiffen? Wird man da auch süchtig von? Wie viel kann man rauchen ohne süchtig zu werden? Und wie sieht es mit den psychischen Veränderungen aus?

...zur Frage

Wie schnell kann Baldrian abhängig machen?

Ich habe hier gelesen, dass man Baldrian nicht zu lange nehmen sollte, da es abhängig machen kann. Das war mir vorher nicht bewusst, und auch wenn ich es bislang nur sporadisch genommen habe - meine Schlafstörungen sind besser, aber wenn ich ein paar Nächte unruhig schlafe nehme ich es wieder, da ich denke es hilft ganz gut - wüsste ich doch gerne, wie schnell es abhängig machen kann.

...zur Frage

Kann man auf Kokain hängenbleiben?

Ich vermute bei einem guten Bekannten, dass er gelegentlich Kokain nimmt. Und nein, der gute Bekannte bin nicht ich ;) Meine Frage: kann man darauf "hängenbleiben" wie auf anderen Tabletten? Also läuft er Gefahr dass er, wenn er nicht gerade körperlich süchtig wird trotzdem vielleicht irgendwann auf einer Dosis hängenbleibt?

...zur Frage

Ab welcher Menge kann Kaffee süchtig machen?

Ich selbst trinke ab und zu mal Kaffee, aber eher nachmittags und ich brauche ihn auch nicht unbedingt um wach zu werden. Ich kenne aber auch Leute die sagen ohne Kaffee kommen sie nicht durch den Tag. Scheint ja also durchaus in gewisser Hinsicht süchtig zu machen wie es scheint. Aber ab welcher Menge besteht da eine Gefahr? Wenn man täglich mehrere Tassen trinkt? Oder auch nur eine, aber jeden Tag? Ich trinke zum Beispiel an manchen Tagen drei bis vier große Tassen und an anderen gar nichts.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?