Ist es schädlich, wenn man wenig Ballaststoffe isst?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ob das reicht was du an Obst und Gemüse isst kann ich dir nicht sagen. Dein Bekannter hat allerdings auch nicht unrecht mit seiner ballaststoffreichen Ernährung. Dennoch sollte auch sie ausgewogen sein also neben Ballaststoffe auch noch Kohlenhydrate, Vitamine, Mineralien, Fette.

Hallo, auf jeden Fall ist ballaststoffreiche Kost sehr gesund und man sollte darauf achten,ballaststoffreich zu essen,um Krankheiten vorzubeugen.Viel Obst,Gemüse und Vollkornprodukte statt Weißmehl.Man muss nicht nur ballaststoffreich essen,es sollte aber ausgewogen und oft Vollkorn mit dabei sein.Z.B. kann man mal helle Brötchen essen und dann mal wieder ein Vollkornbrot oder Vollkornnudeln,so machen wir es.

Warum nehme ich nicht mehr ab ?

Hallo Leute, ich habe jetzt fast 12 kg abgenommen und müsste noch 3 kg abnehmen um Normalgewicht zu haben. Ich wiege jetzt 72 kg bei einer Körpergröße von 167 cm. Ich treibe jeden Tag mindestens 2 Stunden Sport und versuche mich möglichst gesund zu ernähren und esse jeden Tag viel Obst und Gemüse. Samstags mache ich keinen Sport ,da ist mein Pausetag. Ich achte darauf am Tag mindestens 1200 kalorien zu mir zu nehmen und höchstens 1400. Ich hab mal gelesen das man mindestens 1200 Kalorien essen muss, damit der Körper nicht denkt das Essen knapp ist stimmt das? Esse ich noch zu viel? Was kann ich tun um weiter ab zu nehmen? Viel trinken tue ich auch aber ich habe seit Wochen schon nicht mehr abgenommen ich bin etwas verzweifelt.

...zur Frage

Woher kommt Übersäuerung?

ich leide an Übersäuerung im Magens und habe daher allerlei Beschwerden, wie Übelkeit und Verspannungen. Mein Arzt meinte ich sollte meine Ernährung umstellen. Das habe ich getan. Ich ernähre mich jetzt sehr gesund und achte darauf mich ausreichend zu bewegen. Trotzdem sind die Beschwerden nicht weg. Woran kann das denn liegen? Bevor ich nochmal der Beratung des Arztes folge würde ich mich gerne genauer informieren.

...zur Frage

Einschätzung der Gesundheit in Bezug auf das Cholesterin und Triglycerid

Wie schätzt man die Gesundheit folgender Person ein, nach dem diese beim Gesundheitscheck war:

Er ist 42 Jahre, 180 cm groß und wiegt 95 Kilo, was aber in Ordnung ist, da er ins Fitness-Center geht und ganz gut Muskeln aufgebaut hat; ach ja, besagte Person hat einen flachen Bauch, wirklich!

Er isst zweimal täglich warm und diese Nahrung kommt meistens aus der Dose (Eintopf) oder aus der Tüte (tiefgefroren). Er isst viel Fleisch und leider gar kein Obst und Gemüse, weil es mir einfach nicht schmeckt. Da er aber wenigstens halbwegs gesund davonkommen will, isst er manchmal Müsli (Ballaststoffe), nimmt täglich eine Omega3 – Pillen zu sich und trinkt mehrmals pro Woche Smoothies. Seine Milch hat immer nur einen Fettanteil von 0,3 Prozent, auf Margarine und Butter verzichtet er komplett und mindestens einmal pro Woche gibt es auch richtigen Fisch bei ihm. Rauchen tut er seit 6 Jahren nicht mehr, isst gar keine Chips und nur sehr selten Süßigkeiten. Marmelade wird morgens auch nur sehr dünn aufgestrichen. Fastfood kaum gegessen und Speisen aus der Fritteause meidet er ebenfalls komplett!

Er hat folgende Werte:

Cholesterin gesamt 245, knapp oberhalb von 240 als Normwert

HDL-Cholesterin: 42, das ist wohl okay, da die Normwerte bei 40-60 liegen

LDL-Cholesterin: 143, noch in Ordnung, da erst alles ab 160 schlecht sein soll

Triglyceride: 299 und da soll alles über 200 gefährlich sein – und da ist er ja nun leider recht weit darüber!!! Oder konnte es sein, dass dieser Wert nur deshalb so hoch ist, weil er zwei Tage vorher Alkohol getrunken hat? Das Alk das Ergebnis verfälscht, hat er erst bei seiner Recherche im Internet später festgestellt!

...zur Frage

Was fördert den Stoffwechsel der Haut?

Was würde ernährungstechnisch Sinn machen, um den Stoffwechsel der Haut zu fördern? Ich würde gerne eine schnellere Regeneration erzielen. Es gibt ja so viel zu kaufen, wie z.B. Bierhefe oder Zinkkapseln, ich weiß nur nicht, was da wirklich gut hilft und mit welchen Stoffen man dann auch einen Erfolg sieht. Ich finde meine Haut generell im Moment etwas fahl. Ich ernähre mich generell sehr gesund und achte auch darauf ausreichend zu trinken, ich würde nur gern die Haut jetzt mal speziell unterstützen.

...zur Frage

Was hilft gegen meinen Infekt... schon seit 2 Wochen außer Gefecht gesetzt!

Ich habe seit 2 Wochen einen Virusinfekt, angefangen hat es mit erhöhter Temperatur bis 37,7°C. Da habe ich mich schon schlapp und müde gefühlt und mir war schwindelig. Nach drei weiteren Tagen kamen dann noch Halsschmerzen dazu. Mein Hausarzt hat mich durchgecheckt und meinte ich müsste das jetzt auskurrieren. Jetzt bin ich seit 2 Wochen krank geschrieben und habe immernoch Halsschmerzen und bin wackelig auf den Beinen. Ich habe in der Zeit 2 Schachten Halsschmerzen (Dolodobendan) und eine Packung Echinacea genommen... neben den Antibiotika für 10 Tage. Ich achte sehr darauf, mich gesund und Vitamin C reich zu ernähren (heiße Zitrone, Obst, Gemüse und Nüsse und so ein Zeug).

Was kann ich noch machen? Ich möchte ungerne wieder Antibiotika bekommen!

...zur Frage

magendarmbeschwerden bei ernährungsumstellung? hilft heilerde?

Hallo - ich habe seit Jahren das Reizdarmsyndrom und einen Reizmagen. Ich habe aufgrund einer anderen chronischen Erkrankung und medikamenteneinnahme 10kg zugenommen und seit 4 Wochen meine Ernährung umgestellt. Zum einen möchte ich auf mein Normalgewicht zurück kommen, zum anderen dachte ich, dies sei auch positiv wirkend auf meinen Magendarmtrakt. Nun habe ich seit ja 4 Wochen (also ca. zeitgeich) stämdig Beschwerden wie Übelkeit, Magenschmerzen und Durchfall. Beim Arzt habe ich abklären lassen dass ich weder einen Infekt, noch eine andere organische Erkrankung (zb Salmonellen etc) habe. Allerdings sagte er mir, dass dies mit der Ernährungsumstellung zu tun habe. Ich habe mir nun, da ich auch chemische Medikamente verzichten möchte, Heilerde gekauft. Hat jemand irgendwelche Erfahrungen damit und vor allem Ergebnisse? ist dies tatsächlich wirksam und bringt Magendarmtrakt wieder ins gesunde Gleichgewicht? Ich bin wirklich frustriert da mir diese stäändigen Beschwerden natürlich oft Fehltage auf der Arbeit einhandeln und weil ich meinem Körper eigentlich etwas gutes tun wollte... der Arzt sagte auch, dass ich anscheinend derzeit zu viel Obst und Gemüse also zu viele Ballaststoffe zu mir nehme.. kann das denn sein? Danke im Voraus für Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?