Ist es schädlich, Verstopfungen mit Abführtees zu behandeln?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zu alt ist man nie, um die Ernährung umzustellen. Auf jeden Fall halte ich das ständige Trinken nicht für schädlich, aber eigentlich würde es ausreichen genügend Flüssigkeit, egal welche, außer natürlich Kaffee und alkohol, über den Tag verteilt zu trinken. Und Darmkrebs riskiert oder begünstig man nur durch ungesunde Ernährung.

Ich selbst leide auch seit fast 10 Jahren immer wieder unter Verstopfung und Durchfall abwechselnd. Ich esse seit 2 Jahren vor jeder Mahlzeit Obst oder Gemüse, und wenn es mal wirklich wieder verstopft ist, nehme ich 2 Esslöffel Olivenöl und trinke Wasser hinterher. Es ist ekelhaft das runter zu bekommen, aber mir hilft es zumindest, und ich bekomme keine schmerzhaften Blähungen.

Alles Gute für dich und deine Mutter. ;-)

hi :D also ich habe auch auf mit pat. zu tuen die unter chronischer obstipatin leiden es ist so man kann unterstützend mit tee behandeln, ich würde mir da keine großen sorgen machen denn dieser tee ist ehr eine homöopathische Therapie!!! was sie nicht machen sollte ist zu dulcolax greifen oder ähniches da diese den darm nach einiger zeit träge und abhängig macht und nicht mehr alleine arbeitet, was wiederum vom tee auch kommen kann ein träger darm. sie soll wenn sie möchte mal andere abführende lebensmittel ausprobieren, googeln doch einfach mal was schmackhaftes und überrasch sie damit :D

Wieso ist Tee homöopathisch?

0
@Auskunft

Der echte Tee von der Teepflanze ist homöopathisch, kannst ja mal googeln. tee ist homöopathisch weil es von einer Pflanze gewonnen ist und Naturbelassen ist :D

Auch hier gilt, Übermass ist ungesund.

0
@anja1986

Das ist leider etwas, was viele verwechseln:

Homöopathie und Pflanzenheilkunde.

Was Du meinst, ist Pflanzenheilkunde und hat nichts mit Homöopathie (siehe http://medctr.de/index.php?page=hom) zu tun.

0

Hallo, also ständig diesen Tee zu trinken halte ich für nicht so gut. Der Körper gewöhnt sich dran und dann geht es wirklich nicht mehr ohne. Ernährung ein bisschen umstellen wäre schon sinnvoll, aber es wäre schon gut, wenn mal Leinsamen z.B. oder Sauerkrautsaft oder ähnliches verzehrt würde. Es hilf bei vielen auch schon gleich am Morgen ein Glas lauwarmes Wasser zu trinken. LG Moni

Verstopfung und Blut im Stuhl

Hallo,

mein Opa (77) leidet seit Jahren unter MagenDarmschmerzen, Herzstiche und Atemprobleme. Das schlimme ist, er war seit fast 45 Jahren bei keinem Arzt. Und er ist auch tatsächlich NICHT Krankenversichert ! Es geht ihm immer schlechter. Seine Nase ist jetzt schon dunkel blau, er pfeifft eher als das er atmet und seit 5 Tagen hat er keinen Stuhlgang mehr sondern es kommt nur noch Blut. Er liegt seit 1 Tag nur im Bett und versucht den Schmerz zu unterdrücken. Sein (dicker) Bauch ist auch verschwunden und die Blähungen werden immer schlimmer und halten kann er auch nicht mehr. Er sagt er habe "heute" nicht die Kraft um aufzustehn und will nur etwas gegen die Schmerzen. Keinen Arzt!!! Kann es ein Darmverschluss sein und so qualvoll sterben?

...zur Frage

Können Kräuter im Schwangerschaftstee wirklich schädlich sein?

Meine Schwester ist schwanger und trinkt jeden Tag Schwangerschaftstee. Ich hatte immer gedacht, das dient nur dazu, dass etwas mehr Tee verkauft wird und ist ein ganz normaler Tee, aber jetzt hat sie wohl gelesen, dass da teilweise Kräuter drin sein könnten, die dem Baby schaden. Ist das wirklich so? Sind im Schwangerschaftstee teilweise schädliche Kräuter?

...zur Frage

Verstopfung soll auf Darmkrebs hindeuten, doch was ist in diesem Fall Verstopfung?

Jahrelang hatte ich immer einen recht problemlosen Stuhlgang. Seit einigen Monaten ist der Kot jedoch ziemlich hart. Ich kann nicht mehr jeden Tag zur Toilette sondern nur noch im Abstand von etwa 3 Tagen. Eigentlich hätte ich mit dieser Veränderung keine Probleme, aber kürzlich habe ich gelesen, dass Verstopfung ein Zeichen für Darmkrebs sein könnte. Ist das bei mir nun schon Verstopfung?

...zur Frage

Ab wann ist Abführtee schädlich?

Ich habe heute Morgen einen Tee getrunken, jedoch erst danach bemerkt, dass es ein Abführtee war. Ich weiss, dass der Tee den Darm "abhängig" machen kann. Ist es also schon jetzt soweit, dass ich probleme bekommen kann mit meinem Stuhlgang?

...zur Frage

Will meine Blasenentzündung ohne Antibiotikum behandeln - Was kann ich machen?

Seit zwei Tagen habe ich ein brennen wenn ich auf Toilette Wasser lassen muss und jetzt habe ich eine Blasenentzündung. Da ich absolut gegen Medikamente bin, will ich meine Blasenentzündung auf jeden Fall ohne Antibiotikum behandeln. Was kann ich machen, außer viel Tee zu trinken? Bin offen für Hausmittel und alternative Methoden.

...zur Frage

Auf einmal Stuhl mit sehr kleinem Querschnitt. Was ist da los?

Ich gruesse euch Ich bin aktuell 19 Jahre alt, und hatte die letzten Tage bis auf den gestrigen Tag normalen Stuhlgang Ich hatte gestern keinen Stuhlgang(sonst taeglich) Weshalb ich dann ein paar Trockenpflaumen gegessen habe

Meine Nahrung gestern bestand aus Steckruebensuppe und paar Fischstaebchen Nun das Problem: Heute hatte ich wieder Stuhlgang, aber ich war schockiert! Das was da rauskam sah so aus wie irgendwie langgezogene Faeden, also Stuhlgang mit extrem kleinen Querschnitt!

Was ist da los? Bitte um Rat!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?