Ist es schädlich sich mit dem Kulli in die Hand zu schreiben?

1 Antwort

Generationen von Schülern haben bereits vollgekritzelte Handflächen ohne gesundheitlichen Schaden überlebt... also sei unbesorgt. Die Menge ist wirklich zu gering, um Schaden anzurichten.

Was kann passieren wenn man eine Woche lang mit jemanden die Zahnbürste geteilt hat?

Durch eine Verwechslung kam es dazu dass ich ausversehen die ganze Woche lang die Zahnbürste mit jemandem geteilt hab. Anscheinend dachten wir beide dass es unsere eigenen ist. Und jetzt mach ich mir Sorgen dass es irgendwie schädlich sein könnte wegen den Bakterien. Wäre es mit vorher aufgefallen hätte ich natürlich eine neue benutzt aber irgendwie hab ich nicht wirklich drauf geachtet.

...zur Frage

Wie schädlich ist Enthaarungscreme?

Epilieren ist mir zu schmerzhaft und so rasiere ich mir einige Körperstellen. Ich spiele auch mit dem Gedanken, einmal Enthaarungscreme zu benutzen, weil die Harre damit ja (so vermute ich) langsamer nachwachsen. Was mich aber bislang davon abhält ist, dass Enthaarungscreme ja eine ziemliche Chemiekeule sein muss. Was sagt ihr denn, wie gesundheitsschädlich kann sich Enthaarungscreme auswirken? Können Inhaltsstoffe sogar in die Blutbahn gelangen?

...zur Frage

Kann man Hornhaut an dern Hand entfernen?

Ich habe an meiner rechten Hand am Mittelfinger relativ viel Hornhaut vom schreiben. An der Stelle, wo der Füller immer aufliegt habe ich eine richtige Verhornung. Den Füller anders zu halten bringt nichts, weil ich dann unsauber schreibe und ich schreibe gerne mit Füller. Was kann ich machen, damit die Stelle nicht noch dicker wird? Geht das wieder zurück, wenn ich weniger schreibe? Ich habe das eigentlich immer gehabt (auch schon in der Schulzeit).

...zur Frage

Komische Rote Flecken auf meiner Haut?

Habe diese roten Stellen bei meiner Hüfte auf der Haut entdeckt, jucken nicht, waren vorher aber nie da. Was kann es sein? Was schlimmes? Allergisch bin ich auf nichts. 

Auf einen Hautarzt Termin kann ich monatelang warten.. daher kann mir vielleicht hier jemand sagen, was es sein könnte..

...zur Frage

Handgelenkschmerzen

Hallo! Ich habe Ende Oktober lange Zeit (ohne Pause) mit der Hand geschrieben und am nächsten Tag davon Handgelenkschmerzen bekommen - eigentlich ja logisch. Nur leider haben diese Schmerzen bis heute angehalten. Die Schmerzen kommen und gehen wie sie wollen, sind von der Stärke völlig unterschiedlich und mal sind sie eher am Daumen, dann entlang der Speiche, dann entlang der Elle, etc. Sie tauchen oft dann auf, wenn ich eine Weile geschrieben habe oder irgendwas Schweres getragen oder geschoben habe. In letzter Zeit kommen die Schmerzen jedoch auch häufig in der Nacht. Ich habe nicht immer Schmerzen, an manchen Tagen gar keine oder manchmal sogar eine Woche lang keine einzigen Beschwerden, dann aber kommen sie schlagartig wieder. Die Schmerzen sind auch nicht unbedingt lange, sie sind aber ziemlich nervig. Ich habe alle möglichen schmerzlindernden, durchblutenden oder was sonst noch alles für Salben ausprobiert, die mir nicht wirklich geholfen haben. Auch habe ich mir in Apotheken unzählige Bandagen geholt und ständig getragen. Durch die Bandage verschlimmerten sich die Schmerzen beim Schreiben jedoch nur und daher musste ich diese immer wieder ablegen. Dann war ich im Januar beim Orthopäden, welcher sagte, dass wäre eine ganz normale Überlastung, ich solle weiterhin die Bandage anziehen, eine kühlende Salbe draufschmieren, Tabeltten gegen die Schmerzen schlucken und dann sollte alles wieder gut werden. - Wie man sieht hat das nicht viel gebracht. Wärme bringt mir eigentlich überhaupt nichts, verstärkt die Schmerzen höchstens. Kälte hilft mir da schon besser. Das könnte natürlich heißen, dass ich eine Entzündung habe, aber mein Handgelenk unterscheidet sich überhaupt nicht von meinem anderen, ist weder wärmer oder sonst was. Ich könnte auch wie wild an meinem Gelenk herum drücken wie mein Orthopäde und ich würde keine Schmerzen spüren. Natürlich könnte ich jetzt einfach meine Hand schonen und einfach eine Zeit lang nicht schreiben oder so, aber in der Schule (gerade wenn eine Arbeit geschrieben wird) kann ich das ja wohl schlecht machen. Und selbst wenn ich mal einige Tage nicht schreibe und meine Hand allgemein ruhig stelle, hilft das auch nichts. Ich weiß wirklich nicht mehr was ich tun soll, ich hab mein Handgelenk geschont, ich habe Salbe benutzt, ich habe Bandagen getragen (die nicht gerade billig waren und laut Erfahrung meiner Freunde ziemlich gut sein sollen) und ich war beim Arzt. So, weiß jemand, was ich noch tun kann?

...zur Frage

Besenreiser durch Pille Maxim?

Kennt jemand das Problem? Ich hatte jahrelang nie Probleme mit der Pille & hab auch nie Besenreiser bekommen und nun, seit diesem Sommer entdecke ich überall vermehrt blaue/violette kleine Adern.

Ich dachte erst, dass es vom Kraftsport kommt, aber den habe ich (aus anderen Gründen) vor einem beendet. Entweder die sind damals dabei entstanden oder sie sind eben jetzt durch die Pille gekommen. Gut, ich habe es mit dem Kraftsport sehr übertrieben, mich manchmal (wahrscheinlich) nicht richtig aufgewärmt, und nahm auch sehr schnell an Muskelwachstum zu... aber kommen dadurch wirklich Besenreiser?

Mich wundert das alles nur, da ich diese Pille fast 2 Jahre ohne Probleme nehme und wie gesagt am Anfang überhaupt keine Probleme mit der Haut bekam. Ich hab nur einen Besenreiser gehabt, und der kam, weil ich mich einmal vor langer Zeit sehr doll an einer Tischkante gestoßen habe.

Ich habe vor 1/1/2 Monaten 2/3kg abgenommen, was erklärt, dass ich die Adern jetzt viel deutlicher sehe als vorher. Aber deswegen kommen doch keine Besenreiser? 2/3kg sind doch nicht viel? Ich hab vorher 50kg gewogen und wiege jetzt 47,5-48kg (kam durch eine Fastenkur)

vielleicht kann einer mir helfen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?