Ist es schädlich, seine Tage zu verschieben?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie die anderen schon gesagt haben, einmal ist das sicher nicht schlimm. Aber es ist wichtig, dass die alte Schleimhaut immer mal wieder abgestoßen wird. Deswegen sollte man das nicht ständig machen!

Wenn Du Deine Tage einmal verschiebst, ist das sicher nicht schlimm. Es ist ja auch echt blöd, im Urlaub die Tage zu bekommen. Zur Regel sollte es allerdings nicht werden. Der Körper hat einfach seine eigene Ordnung, die nicht durcheinandergebracht werden sollte. Auf Dauer ist das sicher nicht gut. Aber genieß Deinen Urlaub, einmal ist keinmal.

Hallo:) Es ist einmal sicher nicht schlimm die Pille durch zu nehmen,um die Blutung aussetzen zu lassen....Doch auf dauer ist das nicht gesund!Da habe ich letztens erst mit meinem Frauenarzt gesprochen...Man sollte es nicht über einen längeren Zeitraum machen,bei Pillen die Östrogen enthalten!Dann ist es schädlich!

Mache Dir einen schönen Urlaub!

Antibiotikum weiter einnehmen?

Hallo!

Ich bin 22 Jahre alt, litt im letzten Jahr häufig unter Entzündungen - der Blase, der Mandeln und schließlich sogar des Nierenbeckens. Hunderte Antibiotika folgten, sowie der totale Breakdown meines Immunsystems. Dann war ein halbes Jahr wirklich Ruhe damit - und am Donnerstag spürte ich wieder diese Schmerzen in der Flanke. War dann gestern beim Arzt und der konnte keine Nierenbeckenentzündung feststellen. Die Niere schien nur etwas verdickt. Hat mir natürlich trotzdem ein Antibiotikum verschrieben - zur Sicherheit, notfallmäßig übers Wochenende sozusagen. Hab die dann gestern angefangen zu nehmen, heute hab ich schon keinerlei Schmerzen mehr. Es könnte gestern genauso gut eine Muskelverspannung gewesen sein. Soll ich jetzt trotzdem das Antibiotikum über 5 Tage weiter einnehmen - das ist doch so schädlich fürs Immunsystem. Ich weiß, man soll die Einnahme nicht abbrechen, aber vor allem, wenn gar keine Entzündung vorliegt, finde ich die weitere Einnahme bedenklich.Will meinen Körper nicht weiter damit belasten, nicht damit ich wieder so eine Krankheitswelle lostrete.

Dankbar für jeden Rat

...zur Frage

Magenschleimhautentzündung über Ferien wochenlang symptomfrei?

Meine Tochter, hat seit Monaten immer wiederkehrend Bauchschmerzen und Übelkeit. Blut-, Stuhl- und Bauchuntersuchung bei der Kinderärztin haben kein Ergebnis erbracht. Versuchsweise wurde eine Weile wegen Verdacht auf Magenschleimhautentzündung Omeprazol verabreicht, es war eine Weile besser (ca. 10 Tage), aber noch unter dem Medikament kamen die Beschwerden zurück. Nun meinte die Kinderärztin, sie solle stationär eine Magenspiegelung zur Abklärung machen. Interessanterweise hat sie diese Beschwerden aber nur in der Schulzeit, nicht am Wochenende, nicht in den Ferien. Auch in den Sommerferien hatten wir 6 Wochen weitestgehend beschwerdefrei, außer gelegentlicher Übelkeit, aber bei weitem nicht in dem Ausmaß wie vorher. Ist es da überhaupt noch möglich, dass sie eine Magenschleimhautentzündung, evtl. Helicobacter pylori hat, oder sollte ich eher von einer psychischen Ursache ausgehen? Kann sie so lange beschwerdefrei sein bei dieser Erkrankung? Der Klinikaufenthalt steht jetzt zu Beginn der Schulzeit an (was ich ungünstig finde), und ich überlege, ihn abzusagen und lieber auf der psychischen Seite und mit der Schule zu gucken. Was meint ihr?

...zur Frage

Bisphosphonate und Nebenwirkungen

Ich frage hier im Namen meiner Mutter: sie nimmt Bisphoshonate. Die soll man ja mit viel Wasser nehmen, damit sie nicht in der Speiseröhre steckenbleiben, weil die die Speiseröhhre reizen. Jetzt hat sie eine Tablette genommen und die steckt irgendwie im Hals. Nicht so, dass die Atemnot hat, aber sie meint, sie hat da unten beim Kehlkopf immer das Gefühl " da ist was". Man kennt es ja vom Essen. Was ist, wenn es da in einer Schleimhautfalte steckt? Also die Tablette? Kann das sehr schädlich sein oder soll sie einfach schauen die nächsten Tage, dass sie viel trinkt damit die Tablette irgendwann runtergespült wird?

...zur Frage

Qlaira - Wie sind eure Erfahrungen damit?

Qlaira ist ja erst seit letztem Jahr auf dem Markt. Wer von euch nimmt die Pille schon eine Weile und wie sind deine Erfahrungen damit? Würde mich interessieren.... Wie sind die Nebenwirkungen, sit sie sicher usw????

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?