Ist es okay Sport zu machen, mit Kopfschmerzen und halber Erkältung?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kommt immer darauf an, wie man sich fühlt. Bewegung ist eigentlich immer gut,wenn dein Körper das zulässt, aber anstrengende workouts solltest du erstmal seinlassen, bis die Erkältung weg ist. Sie kann sich sonst verschleppen oder hinziehen und kann auch schädigende Wirkung auf Herz, Lunge, Bronchien haben. Versuche deinem Körper die Ruhe zu geben, die er braucht um sein Immunsystem wieder auf Vordermann zu bringen. Mache Atemübungen und Entspannungsübungen. Wenn alles vorbei ist, fange langsam an und steigere langsam, zuviel Ehrgeiz schadet nur.


Also ich rate Dir keinen Sport zu treiben. Spürt der Mensch eine dicke Erkältung mit allem Drum und Dran, dann braucht der Körper für sein Imunsystem alle Kraft, um die Erkältungsviren zu bekämpfen. Kommt eine körperliche Anstrengung durch Sport hinzu, wird dem Imunsystem Kraft "geraubt". Daher ist Sport während einer Erkältung nicht zu empfehlen.

Durch eine solche unnötige Schwächung kann sich auch noch eine bakterielle Infektion hinzu gesellen, dann ist das Imunsystem noch stärker gefordert. Auch hier gilt, wird dem Imunsystem Kraft vorenthalten, dann können sich Bakterien besser vermehren, auch eine Herzbeutelentzündung könnte die Folge sein, einer Nachbarin hier bei uns ist das so passiert.

 Gönn Deinem Körper eine Pause, lass das Imunsystem mit voller Kraft arbeiten, dann ist die Infektion schneller vorbei. Dann kannste auch bald wieder trainieren, ohne erhöhte Gefahr Schaden zu nehmen. LG

Hallo mondmaedchen

Ich würde dir raten in der zeit wo du eine erkältung hast keinen Sport zu machen weil man allgemein wenn. Man krank ist anstrengende Sachen weitgehendst vermeiden sollte.

LG  :). 

nici222

Tretten die Symtome bei ner Erkältung auf oder was soll das sein?

Hab ja seit letzten Freitag Halsschmerzen gehabt und Sonntags dann nasenbluten und ständiger klarer fließschnupfen.

Montag dann grüner Schleim gehustet und bin dann gestern abend zum arzt. Hab nun ACC bekommen sowie olynth für die Nase und ibu 600.

Heute früh bin ich aufgestanden und mir gings relativ gut ( im vergleich zu den letzten tagen) Alles was ich hatte waren nur starke Kopfschmerzen. Dann 2 Std gearbeitet und plötzlich fror es mich und ich musste paar mal auf die Toilette.

Um 12 Uhr war Pause und ich zitterte am ganzen Körper, dazu immernoch diese Kopfschmerzen und Übelkeit. Meine Beine waren weich wie Pudding und so kam es das mein chef mich zum Arzt gefahren hat.

Dieser hat Blutdruck gemessen 140/90 Puls 93

Nun ist es so das ich immernoch keine Kraft habe und nicht lange stehen oder gehen kann und zittern tu ich auch noch ( nicht mehr so stark aber es ist noch da) Dazu kommt das diese Kopfschmerzen nicht besser werden.

Das hat doch schon nix mehr mit Erkältung zu tun oder? Hab temperatur gemessen und habe normaltemperatur 36,8 Grad

Hab Angst das es mich Umhaut aber ich kann ja nicht schon wieder zum Arzt

...zur Frage

Kopfschmerzen trotz Schmerzmittel - woran liegt das?

Ich hab eine schwere Erkältung, die gerade im Abklingen ist (Husten, Hals, etc.). Ich hab die letzten Tage immer wieder Schmerzmittel genommen (Ibuprofen und Diclophenac .. ich glaube, so schreibt man das), damit ich überhaupt schlafen konnte. Heute früh habe ich auch nochmal eine Tablette genommen, hab aber trotzdem die ganze Zeit Kopfschmerzen. Kann man sich so schnell an Schmerztabletten gewöhnen, dass die nach so wenigen Tagen schon nicht mehr wirken?

...zur Frage

Zwei Mal erkältet in 10 Tagen?

Hallo,

letzten Montag hatte ich eine Erkältung mit Schnupfen, Husten, leichtem Fieber und allgemeinem Unwohlbefinden.

Alles bis auf den Husten war bis zum Donnerstag wieder weg; der Husten ging noch bis ungefähr Sonntag.

Bis gestern ging es mir dann wieder gut - außer, dass ich mich allgemein etwas schwach gefühlt habe. Gestern Morgen ging es mir auch noch gut, über den Nachmittag hinweg bekam ich aber innerhalb von (ca.) drei bis vier Stunden starke Schmerzen beim Schlucken, vermutlich Fieber (ich hab's nicht gemessen, mir war aber abwechselnd heiß und kalt, zudem hatte ich Kopfschmerzen und mir was etwas schwindelig), sowie leichte Übelkeit (ich musste mich heute Nacht einmal übergeben). Zudem hatte ich die ganze Nacht über das Gefühl, "Schleim" im Mund bzw. im Rachen zu haben. Schlafen konnte ich kaum.

Mittlerweile geht es mir aber wieder deutlich besser: Die Symptome, die mich vermuten lassen, dass ich Fieber hatte, sind deutlich schwächer geworden; die Übelkeit ist ganz weg. Nur die Schmerzen beim Schlucken sind noch deutlich zu spüren, allerdings etwas schwächer als gestern Abend bzw. heute Nacht.

Nun meine Frage: Sollte ich zum Arzt gehen? Eigentlich ist das wohl nur eine Erkältung(?) - ich wurde allerdings noch nie so schnell zwei Mal hintereinander krank - und noch nie so schnell.

...zur Frage

Seit einem Monat Husten, Schnupfen und jetzt auch noch starke Kopfschmerzen und Ohrenschmerzen - was kann ich dagegen tun?

ok also ein drittes mal tippen...

hallo ich habe jetzt seit fast einen Monat husten, auch so schleimigen also keinen trockenen husten und schnupfen, es kommt auch oftmals gelb raus, wenn ich meinen kopf nach unten tue tut das auch weh. außerdem hab ich ab und zu auch Ohrenschmerzen, das knistert und knackt dann, wenn ich tief schlucke und das tut weh. außerdem hab ich seit tagen jetzt Kopfschmerzen, mein kopf pocht richtig. ich war heute auch beim Arzt, der hat mir aber nur ein Asthma spray verschrieben.

ich danke euch schion mal für eure antworten leamarlotte

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?