ist es ok wenn ich morgens und abends je 75 l-thyroxin einnehmen soll?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

ich gehe mal davon aus, das bei dir eine umfangreiche Schilddrüsen Diagnostik gemacht wurde und du bei einem Endokrinologen in Behandlung bist, wenn ja dann wird es sicherlich seine Gründe haben für diese Therapie. Sicherlich bist du auch gerade in der Gewöhnungs-Phase und das dauert auch einige Zeit bis sich der Körper an diese Hormonzufuhr gewöhnt hat. Deshalb ist auch eine Kontrolle der Blutwerte notwendig bis eine optimale Einstellung erreicht ist.

LG Bobbys :)

bobbys 14.12.2013, 16:36

Vielen Dank für den Stern!

0

Seit wann nimmst du die?Warum auch nicht als Einmaldosis am Morgen?Schlafstörungen können eine Nebenwirkung sein,deswegen auch die Einnahme besser am Morgen.Allerdings leiten deine Symptome eher ab,dass du zu viel nimmst,oder zu schnell auf dieser Dosis gelandet bist.Normalerweise schleicht man ein,aber ich weiss ja nun nicht wie lange du sie schon nimmst.Ich würde dir raten nochmal zum Arzt zu gehen,schildere ihm deine Symptome,lass nochmal ein Blutbild machen.Wirklich erkennen und entscheiden kanns nur der Arzt.

Hallo, jetzt hast Du durch Deine einfache Frage hier fast schon eine Diskussion herbeigeführt. Da Du sehr wenig geschrieben hast, empfehle ich Dir - da es Dir ja offensichtlich nicht gut geht - sobald als mögliche Deine Schilddrüsenwerte überprüfen zu lassen und evtl. wird der Arzt dann eine Dosisänderung vorschlagen. Alles Gute. Gerda P.S. Mich würde allerdings auch interessieren, warum Du das Euthryorx morgens und abends nimmst? Schon länger in dieser Dosierung?

Hat dein Arzt es empholen? In der Regel nimmt man nur ein Dosis pro Tag, ganz früh halbe Stunde vor Fruchtstück. Nimmst du 75 jedes Mal?

  1. TSH und ggf. FT4 und FT3 bestimmen lassen.
  2. L-Thyroxin Tagesdosis nur einmal täglich früh nüchtern einnehmen und 30 Minuten mit dem Frühstück warten.
bobbys 12.12.2013, 13:03

@GeraldF,bitte nicht ........2.L-Thyroxin Tagesdosis nur einmal täglich früh nüchtern einnehmen und 30 Minuten mit dem Frühstück warten........verallgemeinern.

Dies ist sicherlich die gängigste Einnahme Möglichkeit ,aber nicht die einzige. Es gibt durchaus auch Pat. die nur abends eine Dosis einnehmen bzw. auch morgens und abends.LG

2
GeraldF 12.12.2013, 18:25
@bobbys

Die Empfehlungen zum Einnahmemodus dieses Präparates stützen sich auf die pharmakokinetischen Eigenschaften bei oraler Applikation. Fettreiche Speisen im oberen Gastrintestinaltrakt reduzieren die Resorption um bis zu 40%, Kaffee reduziert die Resorption um bis zu 27-36%. Maximale Resorption (ca. 80%) erreicht man bei noch leerem Dünndarm, also nach der Nachtruhe vor dem Frühstück. Nimmt man das Medikament nicht zum empfohlenen Zeitpunkt, schwankt die Resorptionsrate, was die Dosisfindung insgesamt erschwert.

0
bobbys 12.12.2013, 20:53
@GeraldF

In deiner Antwort ist kein Hinweis auf Empfehlung zu lesen ,sondern eine klare Einnahme Aussage getroffen wurden. LG

1
gerdavh 13.12.2013, 11:14
@bobbys

Wenn ich mich da mal kurz dazwischenschalten darf: Ich nehme - mit Rücksprache mit meiner Nuklearmedizinerin und meiner Internistin - meine L-Thyroxindosis immer abends - allerdings auch immer zur gleichen Zeit und die letzte Nahrungsaufnahme liegt immer mindestens 6 Stunden zurück. Bekommt mir ganz gut - meine Blutwerte sind fast immer vorbildllich. lg Gerda

2

Was möchtest Du wissen?