Ist es möglich? SS trotz fehlender Anzeichen?

2 Antworten

plötzlich reibt er sein Ginital an meiner Unterwäsche

Kann er zaubern, oder was?

dennoch SS teste gemacht ganze 7 stück die alle negativ waren

Dann solltest du dir wohl psychologische Hilfe suchen!

Meine Gebärmutter ist 5,5 cm nach der FA demnach zu klein für eine fortgeschrittene Schwangerschaft.

Hast du deinen Arzt angelogen oder wie kommt der auf die Idee mit einer möglichen Schwangerschaft?

Ich habe mich definitiv etwas beruhigt.

Dann gäbe es dieses Thema nicht.

Du machst aus der herrlichsten Sache der Welt das es ermöglicht Leben zu erschaffen ein Drama.

Höre auf zu denken und fange an einen vernünftigen Freund zu finden .Was willst Du anderes tun ?

Du bist nicht schwanger. (Punkt)

TSH bei 3,94 und Kinderwunsch, Arzt will SD nicht behandeln

Hallo, seit September 2013 habe ich die Pille abgesetzt, mein zukünftiger Mann und ich wünschen uns sehnlichst Nachwuchs. Nächsten Monat werde ich 40 und so habe ich ihm Rahmen meiner Krebsvorsorge bei meinem Gynäkologen angemerkt, dass ich nicht mehr verhüte und wir gerne ein Baby hätten. Daraufhin hat er mich (noch) gründlicher untersucht und mir gesagt, ich solle mir keine Sorgen machen, ich sei gesund und alles wird gut.

Ausgerechnet im nächsten Zyklus hatte ich erstmalig im Leben keine Blutung, zwei SS Tests waren negativ. Also bin ich vergangenen Freitag wieder zu ihm hin. Er hat mich dann nochmal untersucht, und darauf hingewiesen, dass er vermutet, es könnte an der Schilddrüse liegen, ich möge doch bitte sofort zum Hausarzt gehen und den TSH Wert bestimmen lassen, da dieser von großer Bedeutung ist, insbesondere beim Kinderwunsch.

Also bin ich direkt zum Hausarzt, hab ihm von der Zyklusstörung erzählt, von unserem Kinderwunsch und dass mein Gynäkologe das gerne abgeklärt hätte, ob evtl. die Schilddrüse schuld an dem Malheur ist.

Heute das Ergebnis, mein Gynäkologe hat das Fax vom Hausarzt in der Hand und sagt, TSH zu hoch, ich müsse auf Unterfunktion behandelt werden und soll mich bitte dringend mit meinem HA in Verbindung setzen, damit so schnell wie möglich die Behandlung gestartet werden kann.

Gerade der Rückruf von meinem HA. Der TSH Wert liege bei 3,94 also noch im Toleranzbereich (zw. 0,27 - 4,2). Er erkenne keine Unterfunktion und würde somit auch keine Behandlung für notwendig erachten.

Hab dann den Gyn nochmal angerufen, der sagt, dass ein TSH ab 2,0 schon behandelt werden müssen, nach neuesten Erkenntnissen, insbesondere wenn ein Kinderwunsch vorliege.

Was soll ich jetzt glauben? Ich bin komplett ratlos...

P.S.: Ich habe in den letzten 3 Jahren 30kg zugenommen. Ich schob das Ganze darauf, dass ich aufgehört habe zu rauchen und einfach seit ich mit meinem Mann zusammen bin, viel öfter gut und gerne koche. Ich war immer verdutzt, dass ich egal, wie wenig ich aß, kaum etwas abnahm. Zusätzlich empfinde ich mich oft als antriebsarm und "kaputt".

...zur Frage

Weiße Punkte auf der Zunge mit brennen

Guten Abend liebe Community,

Gleich im Voraus sei gesagt das Ich auf jeden Fall morgen bzw. heute zum Arzt deswegen gehen, wollte mich aber vorab schon mal informieren ob es hier von euch zufällig jemand weiß bzw. Vermutungen hat.

Ich habe nun schon seit Donnerstag diese weißen/rötlichen Punkte auf der Zunge. Die Zunge brennt bei Verzehr von Getränken mit Kohlensäure und salzigen bzw. würzigen Sachen wie Chips und allen weiteren Snacks die man darunter zählen kann. Bei Chips usw. brennt meine Zunge auf jeden Fall am meisten. Sachen mit Salz (Salzstangen usw.) sind da schon deutlich angenehmer. Zusätzlich brennt die Zunge seit gestern Abend auch beim rauchen.

Das einzige was ich sonst noch sagen kann ist dass das ganze im hinterem Bereich der Zunge angefangen hat und über die Tage seit Donnerstag bei der Spitze der Zunge angelangt ist. Die Punkte hinten sind inzwischen deutlich größer als die vorne. (Hat vielleicht damit zu tun das die hinteren wie gesagt zu erst da waren?)

Allergien sind keine bekannt und denke ich sind auch auszuschließen da die Zunge bei zu vielen unterschiedlichen Sachen anschlägt. Sonstige Sachen wie Vitaminmangel sind auszuschließen da ich normal esse und auch 1-2 mal die Woche Brausetabletten mit allen möglichen Vitaminen zu mir nehme.

Es gab also keine Wirkliche Veränderung beim essen/trinken und sonstigem was mir diese Zunge erklären könnte.

Schon mal Danke für die Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?