Ist es möglich Blutdruck von 160/105 als schlimm unwohl zu empfinden?

4 Antworten

Dieser Blutdruck ist nicht schlimm aber krankhaft erhöht. Allerdings sagt ein einzelner Blutdruck gar nichts aus. Eine 24 Stunden Blutdruck Langzeitmessung ist sicher erforderlich !!

Es sollte eine Ursache ausgeschlossen werden ( z.B. Hyperthyreose, Morbus Conn und Cushing sowie Nierenarterienstenose ) wenn nichts vorliegt, solltest Du Deine Lebensgewohnheiten ( Nilotin, Alkohol ) sowie Ernährung ( salzhaltige Speisen) überprüfen und Dein Gewicht normalisieren, wenn das auch alles normal ist, kann man den Blutdruck z.B. mit einem Betablocker senken, wobei bei dieser Substanz zu beachten ist, dass bei einem Mann in Deinem Alter die Potenz negativ beeinflusst werden kann. Es gibt aber diverse Alternativen !!

Die Aussage des Arztes aus dem Krankenhaus ist ebenso unsinnig , wie die sofortige Verordnung Deines Arztes eines Antihypertensivum !

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Mein Hausarzt hat vor einem Jahr Ultraschall Niere und Leber gemacht alles i.O gewesen. Er würde normal auch nicht gleich Betablocker geben, aber
ich hatte vor 3 Jahren eine Aneurysma OP im Kopf und er möchte nicht das ein neues durch den Blutdruck entsteht .

Ich merke aber das jetzt mein Blutdruck oft niedrig ist 110/65 usw und ich mich auch öfters müde fühle, zudem möchte ich auch mal am Wochenende wieder ein paar Bier trinken können was mit den Betablockern schwierig ist. Hab da ein mulmiges Gefühl wenn ich sage mal 5 Bier trinke dann Herzrasen bekommen würde um tot umfalle durch die Tabletten. Mit 60 wer das mir egal zu verzichten , mit 34 geht mir Zuviel Lebensqualität verloren, daher ich auch beim grillen gerne mal Bier trinke .

ich habe kein Übergewicht, eher das Gegenteil ! Habe keine Darmprobleme, und rauche nicht. Alkohol wenn nur Bier und das am Wochenende. Der Hausarzt meint es könnte trotzdem durch Stress sein .

meint ihr ich könnte so in 3 Monaten nochmal zu ihm und mir eine Überweisung zum Kardiologen holen nur ob dieser mehr kontrolliert.
will unbedingt von den Tabletten weg, weil ich das Gefühl habe mit denen werde ich keine 60

0
@Ripperlord

Hallo, Betablocker alleine verkürzen ganz sicher nicht die Lebenszeit. Ganz im Gegenteil : Bei richtiger Dosierung können sie es verlängern. Ich nehme Betablocker seit über 30 Jahren !! Nur . Bei Dir scheint ja wohl die Dosis zu hoch. Und ja, ich würde schon eine Untersuchung bei einem Internisten oder Kardiologen für sinnvoll halten.

Und auch ja, das eine oder andere Bier schadet sicher nicht bei Einnahme dieses Medikamentes. Ich spreche auch da aus Erfahrung !

1
@Ripperlord

Mein Mann hat die Pillen auch nicht vetragen, das Bier hat ihm trotzdem geschmeckt. Er ist mir über 80 Jahren gestorben, aber nicht an Herz-Kreislauf.

Lg

0

Eigentlich kann ich den Arzt nicht verstehen. Zu meinem Mann mit 80 Jahren wurde gesagt 140 sei zu hoch.

Ich habe gelesen, dass bei alten Leuten der Druck höher sein darf. Aber Du bist noch so jung.

Wenn das jetzt 4 Wochen so bleibt, verlange vom Hausarzt zu einem Internisten zu gehen.

Im Moment können Deine Beschwerden Nebenwirkungen vom Betablocker sein. Aber wenn Du auch Schmerzen in der linken Körperseite bekommst, und/oder auch wenn Kopfschmerzen oder Taubheitsgefühle hinzukommen, geh gleich zum Arzt oder noch besser ins Krankenhaus.

Und schau mal bei Google unter:

Symptome Herzinfarkt

Und

Symptome Schlaganfall

damit Du sofort ins Krankenhaus gehst, wenn davon etwas auf Dich zutrifft.

Ich wünsche Dir alles Gute

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

160/105 ist viel zu hoch für dich mit Anfang 30.
Ich bin 60 und mein Kardiologe sagt ganz klar alles was über 125/85 ist, ist nicht gut für das Herz.

125 hatte ich zuletzt mit 14 :D ich finde den Wert 120/80 ist nicht die norm, ich kenne niemanden ü30 der unter 130 hat

0

Naja, 160/105 ist schon erhöht. Wenn du vorher immer einen niedrigen Blutdruck hattest, spürst du das mehr als andere.

Was möchtest Du wissen?