Ist es für den Nacken schädlich, wenn man ohne Kissen schläft?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Langfristig würde ich nicht ohne Kissen schlafen, da es sich mit der Zeit negativ auf deine Wirbelsäule auswirken könnte!

Vorallem wenn du auf dem Rücken schläft liegt dein Kopf ziemlich "krumm", du könntest davon Nacken und Kopfschmerzen bekommen.

Dein Kopf sollte in einer Linie mit deinem Körper sein!

Ich denke mal dein Körper wird dir schon ein Zeichen geben, wenn es zu viel wird und darauf solltest du dann hören. Ich denke dass gelegentliches Einschlafen auf der Couch ohne Kissen nichts ausmacht.

Ich kenne das auch ganz gut mit dem einschlafen vor dem Fernseher. Ich bereue es jedesmal, wenn mir das passiert, denn mr tut dann der Nacken weh. Solange du keine Probleme hast ist das sicher in Ordung aber auf Dauer ist das bestimmt nicht gut für die Nackenwirbelsäule.

Ich bin der festen Überzeugung, dass es für Deinen Nacken besser ist mit Kissen zu schlafen. Wichtig ist aber, dass es nicht irgendein Kissen ist, dann könntest Du auch genauso gut ohne schlafen. Ich würde mir in jedem Fall ein rückenschonendes, an die Nackenform angepasstes Kissen besorgen. Dann macht es in jedem Fall einen Unterschied, ob Du mit Kissen schläfst und Dein Rücken wird es Dir irgendwann danken.

Kennt jemand ein Magnesium, was 24 Stunden wirkt?

Hallo zusammen,

Ich suche ein Magnesium was 24 Stunden wirkt, als einmal Einnahme. Wisst ihr was und was man Bezahlen kann. Vielleicht auch als Rezept. Da ich 24 Stunden es brauche, selbst im Schlaf, reicht bei mir keine 6 oder 8 Stunden Wirkung. Denn oft schlafe ich über 10 Stunden und wache dann oft auf und muss dann Magnesium schlucken. Was mein Schlaf nicht gut tut. Denn wenn ich bei meine ca. 12 Stunden Schlaf öfters aufwache, bekomme ich auf Dauer durch Schlafstörungen. Denn dann kann ich gleich meine Mirtazapin weg lassen. Es ist ein Antidepressiva, dass man vor dem schlafen einnehmt, dass auch gegen Schlafstörungen Werken soll.

Danke für eure Antworten. Eure Strenwanderer

...zur Frage

Sind eigentlich flache oder füllige Kissen besser für den Nacken?

Bei Kissen hat ja jeder so seine Vorlieben, aber was ist wirklich das gesündeste für den Nacken? Ein flaches Kissen oder eher ein richtig fülliges? Und braucht man überhaupt ein Kissen oder wäre ohne Kissen schkafen sogar gesünder?

...zur Frage

Extreme Schlafstörungen?

Seit vielen Monaten fühle ich mich tagsüber ausgelaugt und müde. Ich könnte eigentlich immer Schlafen. Sobald ich mich auf die Couch lege um einen Film zu gucken schlafe ich innerhalb 10 min ein. Meine jetzige Freundin erzählte mir das ich die ganze Nacht schnarche wenn ich auf dem Rücken liege. Auf der Seite nicht. Ich bekomme aber auch schwer Luft durch die Nase. Sie filmte mich jetzt weil ich einiges nicht glaubte. Ich schnarche die ganze Nacht, zucke oft mit Beinen und Händen, unkontrollierte Bewegungen. Sie redet mit mir, obwohl ich schlafe antworte ich und werde wütend. Sie ist natürlich genervt und da sie jetzt Schwanger ist und wir bald ein Baby im Schlafzimmer haben mache ich mir Gedanken wo ran das liegt. Zu welchem Arzt geht man mit Schlafstörungen

...zur Frage

Sind feste Kissen besser für den Nacken als Daunenkissen?

Es gibt Schaumstoffkissen, die in der Mitte eine Kuhle haben. Sie sind nur etwa halb so groß, wie die normalen Kissen und sollen den Nacken beim Schlaf besonders gut stützen. Hat jemand von euch so ein Kissen und kann mir sagen, ob der Nacken wirklich besser gestützt wird und ob diese Kissen bei Nackenbeschwerden geeinget sind?

...zur Frage

Rattern im Ohr??? Einseitig?

Hallo, ich hab wieder mal eine Frage. Ich habe schnupfen (lt. Doc einen leichten Paukenerguß links) und schmerzhafte Verspannungen im Nackenbereich. ansonsten bin ich topfit.

So nun zu meiner Frage: seit ein paar Tagen hab ich im linken Ohr zeitweise so ein rattern/pochen... Keine Ahnung wie ich es erklären soll. Wenn ich mich abends auf die Couch lege (liege linksseitig) Dann fängt mittendrin mein linkes Ohr, auf dem ich liege, an zu pochen bzw. rattern. Ist nicht pulssynchron - also mal schneller mal langsamer.... wenn ich die Position wechsle ist es wieder weg. Genauso fällt es mir den ganzen Tag überhaupt nicht auf. nur dann wieder, aber auch nicht immer, aber z. B. beim Telefonieren, wenn ich rechts telefoniere fängt es links wieder an zu rattern.... ganz komisch. Kennt das jemand? Was kann man da machen? Kommt es von meinem Nacken? Oder was könnte es sonst sein? Es nervt mich nur, weil ich wirklich gerne links liege. Aber wie schon erwähnt, meistens im liegen fängt es dann wieder an zu rattern....... Oder ist das noch der Paukenerguß von vor 2 Wochen, wo der diagnostiziert wurde?

Gestern abend ist mir aufgefallen, dass wenn ich am linken Ohr liege und es ganz bedecke ist das Geräusch da, lege ich es aber so hin, dass sozusagen etwas Luft und Geräusche hinkommen, dann ist das rattern nicht da.....

Heut morgen ist übrigens meine linke Nasenseite komplett zu :-/ Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?