Ist es für den Nacken schädlich, wenn man ohne Kissen schläft?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Langfristig würde ich nicht ohne Kissen schlafen, da es sich mit der Zeit negativ auf deine Wirbelsäule auswirken könnte!

Vorallem wenn du auf dem Rücken schläft liegt dein Kopf ziemlich "krumm", du könntest davon Nacken und Kopfschmerzen bekommen.

Dein Kopf sollte in einer Linie mit deinem Körper sein!

Ich denke mal dein Körper wird dir schon ein Zeichen geben, wenn es zu viel wird und darauf solltest du dann hören. Ich denke dass gelegentliches Einschlafen auf der Couch ohne Kissen nichts ausmacht.

Ich kenne das auch ganz gut mit dem einschlafen vor dem Fernseher. Ich bereue es jedesmal, wenn mir das passiert, denn mr tut dann der Nacken weh. Solange du keine Probleme hast ist das sicher in Ordung aber auf Dauer ist das bestimmt nicht gut für die Nackenwirbelsäule.

Ich bin der festen Überzeugung, dass es für Deinen Nacken besser ist mit Kissen zu schlafen. Wichtig ist aber, dass es nicht irgendein Kissen ist, dann könntest Du auch genauso gut ohne schlafen. Ich würde mir in jedem Fall ein rückenschonendes, an die Nackenform angepasstes Kissen besorgen. Dann macht es in jedem Fall einen Unterschied, ob Du mit Kissen schläfst und Dein Rücken wird es Dir irgendwann danken.

Hirnhautentzündung ? Oder nur Erkältung ?

Ich bin momentan auf einer Sprachreise in England. (Deshalb ist es nicht so leicht für mich zum Arzt zu kommen..) Seit gestern früh bin ich ziemlich erkältet. Gestern hatte ich heftige Halsschmerzen, und gestern abend sind noch Kopfschmerzen und Schnupfen dazugekommen. Eben habe ich gemerkt, dass ich auch noch einen steifen Nacken habe. Aber das kann auch nur an den harten Kissen hier liegen, auf dem ich schlafe. Fieber habe ich keins (37 ºC). Ich mache mich immer ziemlich verrückt, was Krankheiten angeht.... Jetzt habe ich Angst, dass ich vielleicht eine Hirnhautentzündung oder so haben könnte ? Kann das denn theoretisch sein? Oder würdet ihr euch da nicht weiter Gedanken drum machen und einfach sagen dass ich eine normale Erkältung habe ? Was sind denn andere Anzeichen für eine ernsthaftere Erkrankung wie eine Hirnhautentzündung ?

...zur Frage

Rattern im Ohr??? Einseitig?

Hallo, ich hab wieder mal eine Frage. Ich habe schnupfen (lt. Doc einen leichten Paukenerguß links) und schmerzhafte Verspannungen im Nackenbereich. ansonsten bin ich topfit.

So nun zu meiner Frage: seit ein paar Tagen hab ich im linken Ohr zeitweise so ein rattern/pochen... Keine Ahnung wie ich es erklären soll. Wenn ich mich abends auf die Couch lege (liege linksseitig) Dann fängt mittendrin mein linkes Ohr, auf dem ich liege, an zu pochen bzw. rattern. Ist nicht pulssynchron - also mal schneller mal langsamer.... wenn ich die Position wechsle ist es wieder weg. Genauso fällt es mir den ganzen Tag überhaupt nicht auf. nur dann wieder, aber auch nicht immer, aber z. B. beim Telefonieren, wenn ich rechts telefoniere fängt es links wieder an zu rattern.... ganz komisch. Kennt das jemand? Was kann man da machen? Kommt es von meinem Nacken? Oder was könnte es sonst sein? Es nervt mich nur, weil ich wirklich gerne links liege. Aber wie schon erwähnt, meistens im liegen fängt es dann wieder an zu rattern....... Oder ist das noch der Paukenerguß von vor 2 Wochen, wo der diagnostiziert wurde?

Gestern abend ist mir aufgefallen, dass wenn ich am linken Ohr liege und es ganz bedecke ist das Geräusch da, lege ich es aber so hin, dass sozusagen etwas Luft und Geräusche hinkommen, dann ist das rattern nicht da.....

Heut morgen ist übrigens meine linke Nasenseite komplett zu :-/ Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

muskelschmerzen rücken mit knoten

Hallo ihr Lieben,

habe seit ca. einer Woche extreme Rückenschmerzen. Der Schmerz ist im Bereich des Schulterblattes und es ist deutlich ein Knötchen zu fühlen. Ich war auch schon beim Arzt doch der hat nur Schmerztableeten verschrieben, aber das ist ja auch keine Lösung auf Dauer.. habe es auch schon mit Wärme (Wärmepflaster) versucht aber da wurde es nur schlimmer :( auch Massagen haben nichts gebracht. Sobald ich mich entspanne (länger sitze, liege oder schlafe) ist der Schmerz danach unerträglich, ich kann dann kaum meinen Arm bewegen und beim atmen tut der Muskel auch weh. Wenn ich mich dann wieder etwas bewege ist es erträglich (aber immer noch schmerzhaft)

kennt jemand vielleicht das oder weis was man machen kann?

...zur Frage

Arm schläft andauernd ein

Hallo liebe Community, habe seit ein paar Wochen das Problem, dass mir im Schlaf der Arm andauernd einschläft, obwohl ich eine sehr entspannte Schlafposition einnehme. Ich liege jetzt also nicht auf der Seite und klemm mir irgendwelche Arterien oder Nervenbahnen ab. Zudem kommt, dass es nicht einfach nur das Gefühl des eingeschlafenen Arms ist, sondern ich auch einen sehr unangenehemen Schmerz bis hin in die Finger verspüre. Der ist so stark, dass ich davon aufwache! Es ist leider auch so, dass das Gefühl nicht, wie bei einem normal eingeschlafenen Fuss, nach ein paar Sekunden verschwindet, sondern teilweise Stunden anhält :/ ... Habe jetzt schon öfter in Foren geguckt, ob jemand das gleiche Problem hab, aber die meisten verspüren keinen Schmerz, sondern haben einfach "nur" einen eingeschlafenen Arm. Woran kann das denn nun liegen? Ist ein Arztbesuch wirklich nötig oder kann ich dem selbst Abhilfe schaffen? Danke schonmal im Vorraus. Lg Jetzka

...zur Frage

Kann es das Herz sein

Hallo!

Ich habe seit 3 Monaten, als ich auch im Fitnessstudio angefangen habe, Probleme. Entweder, wenn ich gemütlich auf der Couch liege oder auch beim Ausdauertraining habe ich direkt unter dem linken Busen und an der Aussenseite unterhalb der Achsel ein starkes Druckgefühl und Stechen in der Brust. Vor 3 Wochen hatte ich ein 24 Std.-EKG und 24 Std.-Blutdruckmessung. Es hat sich Bluthochdruck herausgestellt und nehme nun Ramipril Beim EKG hat sich Herzrasen mit Extrasystolen herausgestellt. Der Arzt meinte, dass man da noch nichts machen muss. Von dem Druckgefühl habe ich ihm noch nichts gesagt. Ich musste das Training deswegen schon mal abbrechen, da es sich sehr unangenehm und beängstigend anfühlte. Auch leide ich sehr unter Müdigkeit und habe deswegen auch schon das Training abbrechen müssen, da ich dachte, ich fall gleich vom Gerät und schlafe ein... Ein Herzecho vor 3 Monaten war auch negativ...

Freu mich auf Eure Ratschläge :-))

...zur Frage

an der rippe leichtes ziehen bis in den rücken

ich hatte heute ca ne halbe stunde nach dem essen, als ich mich auf der couch gemütlich machte, ein ziehen im oberbauch, also quasi wo die rippen sind, und das ging rum bis in den rücken. hab echt schiss das es was schlimmes sein könnte. muss aber auch sagen, dass ich einen verspannten rücken habe und ich auch öfters nacken und kopfschmerzen habe. ein bisschen schlecht ist mir nur ab und zu. ich habe, obwohl es vielleicht nicht passt, eine schilddrüsenunterfunktion nehme euthyroxin 88. was könnte das sein? was schlimmes oder bilde ich mir das nur ein? ausserdem bin ich noch ein bisschen erkältet und der husten ist noch das. ich hab echt schiss, ich hab was schlimmes. vielleicht hab ich das auch durch stress, bin alleinerziehend und habe zwei kinder (6 und 2 jahre), das immer was los. bedanke mich vorraus für die antworten. bin w 25 jahre

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?