ist es eine art phobie? wenn ja welche?

4 Antworten

Hallo, es ist immer schwer übers Internet zu sagen ob jemand eine Phobie oder sonst eine Krankheit/Störung hat. Für mich hören sich deine Gedanken und Probleme aber nicht nach einer Phobie an. Wenn du dir darüber aber Sorgen machst, lass es abklären von einem Psychologen.

Ich schick dir hier mal die Defintion von einer Phobie, du kannst am besten entscheiden ob du dich da wiedeer findest. Es gibt verschiedene Phobien, hier die soziale Phobie: Die soziale Phobie zählt ebenso wie die Agoraphobie und die spezifische Phobie zu den phobischen Störungen. Gemeinsam ist diesen Störungsbildern, dass die Angst durch bestimmte Situationen oder Objekte hervorgerufen wird, die außerhalb der betroffenen Person liegen und im Allgemeinen als nicht gefährlich oder angsteinflößend einzustufen sind.

Das klinische Störungsbild der sozialen Phobie beschreibt die phobische Angst vor unterschiedlichen sozialen Situationen, in denen betroffene Personen von Mitmenschen beobachtet oder bewertet werden könnten. Die Angst kann sich soweit ausweiten, dass soziale Situationen gänzlich vermieden werden.

Weitere Informationen über diese Phobie oder andere kannst du hier finden: https://www.psycheplus.de/

Ich denke, dass Du ein sehr liebevoller Mensch bist, aber Deine Unsicherheiten mit Spass und Witzen überspielst. Es kann für viele Menschen total nervig sein, wenn man kein ernstes Gespräch mit Dir führen kann. Anscheinend fehlt die Empathie, d.h. Du kannst Dich in gewissen Situationen nicht in die Person hineinfühlen. Möglich, dass Du so Probleme nicht an Dich ranlassen willst, da Du in Deinem Innersten weißt, dass du selbst Probleme hast, die Du aber gegenüber Menschen nicht äußerst, weil Du Angst hast! Auf Dauer wirst Du so keine echten Freundschaften oder Beziehungen führen können. Ist auch die Frage wie alt Du bist?! Versuch mal auf die Menschen einzugehen und nicht alles ins Lächerliche ziehen oder mit Witzen und Spaß Deinem Gegenüber versuche, die Laune zu heben. Das ist einfach bei ernsten Themen unangebracht!

Alles Liebe!!

Hey, vielen dank für die schnelle antwort. Eig habe ich sehr viele freunde die mich so schätzen wie ich bin. Ich bin 17 jabre alt. Hmm ich weiß nicht ich tickr einfach so. Es ist wirklich so das ich viele probleme habe das sieht man vllt auch an meinen vorherigen fragen, aber ich weiß nicht :/ micht macht es mega traurig wenn anderw genervt sind oder so. Ich hoffe nicht das ich menschrn mit meiner art vergraule um gottes willen. Ich kenne so ein sprichwort: "Der der am meisten lacht, ist der der innerlich am meisten weint". Ob das zu mir passt ://

0
@larissa321

Ja, bei dem Sprichwort ist viel Wahres dran! Ich bin eigentlich mit meinen 41 Jahren auch immernoch ein Clown und lache viel. Allerdings hatte ich bei Schicksalsschlägen schwere Depressionen und dadurch gemerkt, dass es im Leben auch anders sein kann. Wichtig ist, dass Du Dich selbst nicht verlierst und bleibst wie Du bist. Nur über Deine Probleme kannst Du ruhig offener sein und auch mal mit Freunden darüber reden. Du wirst sehen, dass das gar nicht so schlimm ist...im Gegenteil, Deine Freunde werden sich dadurch Dir gegenüber auch mehr öffnen. Das gibt Sicherheit im Leben und man weiss, dass man nicht allein ist mit seinen Problemen!! Echte Freunde sagen Dir, wenn sie von Dir genervt sind...allerdings ist das in dem Alter auch schwierig...du wirst Deine Erfahrungen machen und das ist auch gut so!! Höre des öfteren auf Dein Herz und hinterfrage manchmal Deine Reaktionen. Wie Du sagstest, merkst Du ja selbst, wenn Deine Späße nicht angebracht waren und Du dadurch ein schlechtes Gewissen hast. Zeige Mut und versuche ein wenig mehr aus Dir raus zu gehen!! Du bist in Wirklichkeit ein super Typ und hast mehr auf dem Kasten als Du denkst...gerade was Gefühle betrifft :-)....entdecke Dich selbst!!!

1

Warum werde ich nicht wieder gesund?

Ich war vor Ca 4 Wochen bei meinem Hausarzt da ich sehr starke schmerzen hatte,zu erst dachte ich das wären die mandeln, hat sich aber heraus gestellt als es wohl die Lymphknoten gewesen sind die mir angeschwollen sind und die sich anfühlten wie tischtennisbälle, so mein arzt hatte mir dann Antibiotika verschrieben ,die auch einigermaßen geholfen hatten AAAAAABBEEERR eine Woche später fang der ganze spass wieder an allerdings war es dieses mal anders ich könnte kaum atmen weil sich es angefühlt hatte als würde mir jemand den hals zu drücken ,dazu kam dann auch noch mega schnupfen ,gliederschmerzen,magenprobleme ,also ein mal das komplette Programm . Also ging ich wieder zum Arzt und er sagte mir das mein Körper so enorm geschwächt sei von dem Virus ,den ich hatte das mein Immunsystem mehr als geschwächt ist und ich für alle neuen Viren die in der Umgebung herum gehen gefundes fressen sei ,wären seine worte. Dann bekam ich wieder Antibiotika und ich sollte halt viele Vitamine zu mir nehmen und schauen das ich selber durch Mittel auf pflanzlicher basis mein Immunsystem unterstützen und stärken ,was ich alles getan habe . Und ja jetzt sitze ich hier seit Ca 5 Tagen mit einem enormen keuchhusten,der richtig weh tut und meine nase ist mehr als zu und egal was ich versuche ich kriege keine Luft durch die nase... Ich bin langsam echt verzweifelt, ich will wieder gesund seine ,werde es aber nicht :( hat da jemand einen Rat für mich ?

...zur Frage

Warum sagen mir so viele, dass ich seltsam bin. Was genau macht mich so anders?

Fast alle sagen mir, dass ich speziell, anders, komisch, seltsam bin. Ich kenne niemanden, der denkt, dass ich normal bin. Ich denke mir nur WTF? O_o

Ich finde ich bin total normal und jeder Mensch ist was besonderes. Ich versuche auch normal zu sein. Will mich anpassen. Die Leute können mir nicht mal erklären, was genau anders an mir ist. Manche sagen mir auch: Ich fand dich am Anfang sehr komisch und wollte nichts mit dir zu tun haben. Aber mittlerweile würde ich dir sogar mein grösstes Geheimnis anvertrauen.

Ist auch tatsächlich so, dass Menschen mir alles anvertrauen. Leute, die mich nicht mal eine Woche kennen, erzählen mir ihre Sorgen als wäre ich eine Therapeutin.

Wenn ich sie frage, ob mein Verhalten schlecht ist und ich mich ändern soll, heisst es nein auf keinen Fall.

Die meisten Menschen schauen mich böse an oder halten Abstand von mir, weil ich halt komisch bin. Ich denke ich bin bloss schüchtern.

Ich enschuldige mich für den langen Text.

Meine Frage: was macht ein Mensch seltsam? Und wieso reagiert die Gesellschaft so, als hätten sie eine neue Lebewesen entdeckt? Könnt ihr es mir aus psychologische Weise erklären.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?