Ist es auf Dauer gefährlich, wenn man Obst trotz einer Allergie, ißt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann mir schon vorstellen, wenn du eine Allergie auf eine bestimmte Obstsorte hast und davon zu viel isst, dass das auch mal zu einer gefährlichen Situation führen kann. Wenn du gegen Kiwi allergisch bist und dennoch nicht auf sie verzichten möchtest, dann würde ich nur ganz wenig und so selten wie möglich Kiwi essen. Es gibt doch noch so viele andere Obstsorten, da findest du doch sicherlich eine Alternative.....:))

Also wenn man jedesmal Obst meidet, muss man sich nicht wundern warum man krank wird oder die Allergie sich weiter ausbreitet und noch gegen viele andere Sachen Allergisch wird.

Ich hab mit einem Homäopathen gesprochen, da ich an eine Kreuzallegie leide und Steinobst nicht vertrage... Man sollte einfach die LMAA Einstellung anwenden und jeden Tag ein kleines Bisschen von dem unverträglichen Zeug essen. Und irgendwann entwickelt der Körper dagegen die Abwerkräfte die er braucht um das Immunsystem zu stärken. Ich denke das ist ne ganz gute Sache.. Vorhin habe ich auch wieder ein wenig gegessen und ich merke nur noch ein kleines Mini Kratzen im Hals.

Die Einstellung von 8rosinchen war auch schon richtig! und vorallem "#

#

es gibt wissenschaftler und ärzte, die erkannt haben, dass allergien eine reaktion sind auf ZUVIEL VON FALSCHER ERNÄHRUNG" Also Vermeidet kein Obst sondern esst es weiter damit der Körper sich wieder daran gewöhnt, das ist der natürliche Vorgang einer Desensibilisierung.

Also mit kujo stimme ich nicht so ganz überein. Es gibt nicht nur Allergieen sondern auch Intolleranzen, das können viele Menschen nicht auseinanderhalten. Da zählt eben nicht wie und ob man das Obst oder Gemüse verarbeitet, sondern einfach nur essen oder essen nicht, egal in welcher Form. Ein Beispiel dafür sind biogene Amine, die kann man weder durch kochen, brutzeln oder sonst irgend etwas reduzieren, da zählt halt einfach die Obst -oder Gemüsesorte wie auch andere Faktoren (wie auch geräuchertes als Beispiel). Dies nur mal nebenbei. Zu Kiwi insbesondere kann ich leider nichts brauchbares liefern. Ich würde jedenfalls bei aufgetretenen Reaktionen die Frucht weglassen. Schock ist zwar derartig selten, aber ich persönlich würde es nicht länger ausprobieren. LG

Was möchtest Du wissen?