Ist entkoffeinierter Kaffee wirklich ganz ohne Koffein?

1 Antwort

Also laut Wikipedia ist ein Restgehalt von maximal 0,1% vorgeschrieben und es ist auch wirklich ein Restgehalt vorhanden: "Praktisch alle koffeinfreien Kaffees enthalten noch Restbestände an Koffein. Als entkoffeinierter Kaffee darf in der EU Kaffee mit einem Anteil an Koffein von weniger als 0,1 Prozent bezeichnet werden. In anderen Ländern gibt es weniger restriktive Regeln, so dass der Koffeingehalt dort höher sein kann. Nach Ergebnissen des Florida Maples Center for Forensic Medicine können zehn Tassen koffeinfreier Kaffee in etwa die gleiche Menge wie ein bis zwei Tassen gewöhnlicher Kaffee enthalten. Der gemessene Koffeingehalt betrug 3 bis 15,8 mg pro Tasse von koffeinfreiem Espresso sowie 6 bis 6,7 mg pro Tasse (8 Unzen, entspricht ca. 237 ml) für koffeinfreien Kaffee. Nichtentkoffeinierter Kaffee enthält im Vergleich in etwa 85 mg Koffein pro Tasse (8 Unzen, entspricht ca. 237 ml)." Mehr zu Koffein und Entkoffeinieren findest du hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Entkoffeinierung

Toll! Ganz herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort!

0

Kaffeeunverträglichkeit?

Guten Tag, mein Problem begann mit einer Tüte Kaffee, die mir meine Oma schenkte. Sie kauft mir eigentlich immer meinen Kaffee mit, da ich kein Koffein vertrage, immer entkoffeinierten. Dieses Mal erwischte sie aber den ganz normalen Bohnenkaffee, also koffeinhaltig, ich achtete auch nicht darauf und machte mir vorgestern gleich eine Kanne, woraufhin ich seitdem wie ausgewechselt bin, Symptome waren kreislaufbeschwerden der schlimmsten Sorte, ich war kreidebleich, mein Kopf fühlte sich leer an und zur Krönung kamen sogar noch Herzbeschwerden hinzu (Krampfartig). Ich schlief die ganze Nacht keine Sekunde, wälzte mich im Bett herum und dachte sterben zu müssen. Ich muss kurz noch anmerken, das ich aus gesundheitlichen Gründen Oxycodon nehme, was mich fast schon tiefenentspannt gemacht hat über die ganze Zeit der Einnahme, was sicher die Hauotursache mit ist, weshalb ich auf die 3 Tassen Kaffee so extrem reagiere. Jedenfalls hab ich seitdem 6 Stunden schlafen können, aber heute ist das Gefühl im Kopf noch immer nicht besser und ich habe auch Sehbeschwerden, die ich vorher noch nicht hatte, ich krieg es langsam mit der Angst zu tun. Mein Magen fühlt sich seitdem ebenfalls an, wie zusammengezogen oder verkrampft, das ist doch alles nicht mehr normal wegen ein paar Tassen Bohnenkaffee?!? Kann es sein, das ich dadurch nun irgendwelche bleibenden Schäden mir zugezogen habe? Wie kann eine solche Unverträglichkeit zu Stande, andere Menschen trinken doch auch jeden Tag Kaffee, wieso vertragen die Kaffee und ich nicht? Und meine größte Angst, kann es sein, das ich einen Schlaganfall hatte, wegen den Sehbeschwerden oder andere Gehirngeschichten? Danke

...zur Frage

Warum schadet das Koffein aus Grünem Tee der Haut nicht,wenn es das aus Kaffee doch auch tut?

Guten Abend,

ich weiß,dass das Koffein aus Grünem Tee an die Gerbstoffe gebunden ist und deswegen langsamer und gleichmäßiger ins Blut übergeht.
Ich weiß auch,dass Grüner Tee viele sekundäre Pflanzenstoffe und davon vor allem Catechine enthält,die freie Radikale fangen und somit der vorzeitigen Hautalterung vorbeugen.

Aber das sind ja noch keine Gründe,wieso das Koffein nicht trotzdem,genauso wie das aus Kaffee,der Haut schaden sollte.

Und ich weiß auch,dass Koffein äußerlich angewandt der Haut gut tut,aber das meine ich nicht.
UND ich weiß auch:),dass Kaffee heute als gesund angesehen wird.Und das glaube ich ja auch.Auf das frühere Argument mit der Schwächung des Bindegewebes,der vorzeitigen Hautalterung usw. wird aber dann ja einfach nicht mehr eingegangen.Daran hat sich ja auch aus wissenschaftlicher Sicht dann wohl auch nichts geändert,oder?

Und deswegen nochmal meine Frage: Warum sollte das Koffein aus dem Grünen Tee denn dann gesünder/weniger schädlich sein (für unsere Haut) als das aus Kaffee?
Oder: Warum sollte das aus Kaffee ungesünder/schädlicher sein als das aus Grünem Tee?

Kennt sich denn da vielleicht jemand aus oder hat eine Idee?

Ganz lieben Dank!

...zur Frage

Ist koffeinfreier Kaffee wirklich gesünder?

Stimmt es wirklich, dass koffeinfreier Kaffee gesünder ist als normaler? Liegt die schädliche Wirkung des Kaffees also nur am Koffein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?