Ist eine Zyste im Eierstock wirklich nichts Schlimmes?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei meiner Frauenärztin heißt es: erst wenn eine Zyste Hühnerei groß ist, wird etwas dagegen unternommen - vorher nicht.

Selbst wenn die Zyste platzen sollte, tut es etwas weh, ähnlich wie starke Schmerzen bei der Regelblutung - ist aber nach wenigen Tagen wieder verschwunden.

Näheres kannst du hier nachlesen: http://www.medizin-netz.de/medizin/frau/zysten-der-eierstoecke/

Hallo Ottili, ich denke da kannst du deinem Frauenarzt schon vertrauen. So eine Zyste haben viele Frauen, meist gehen die unbemerkt zurück. Ganz selten kann so eine Zyste mal platzen, deshalb sollst du das auch weiter beobachten lassen! Aber erstmal kein Grund zur Sorge!

ich hatte auch schonmal eine zyste. hat während einer periode ein bisschen im bauch gezogen und als ich nach 3 monaten wieder beim frauenarzt war, war sie wieder weg! also keine sorge, wird schon;)

Eierstockzyste - muss sie entfernt werden?

Hallo zusammen,

mir musste vergangenes Jahr im Januar eine Zyste am Eierstock per Bauchspiegelung entfernt werden, da sie mir Schmerzen bereitete und die Ärztin im KH meinte, dass sie sich bei der Größe nicht mehr von selbst zurück bilden kann. Sie war beim Kontrolltermin beim Frauenarzt erst 4x2cm groß und 6,3x3,1cm bei der OP. Nun war ich im Januar wieder zur Kontrolle beim FA und er hat schon wieder eine Zyste am Eierstock entdeckt - diesmal auf der anderen Seite, aber schon fast so groß wie diese, die operiert werden musste: 5,1x3,3cm. Wie im letzten Jahr fängt diese nun ein paar Wochen nach dem Kontrolltermin an zu schmerzen.. habe Angst, dass ich wieder operiert werden muss. Mache ich mir zu viele Gedanken oder soll ich das nochmal von meinem FA abklären lassen? Der ist immer so extrem entspannt und meint: "Keine Panik, die geht von alleine weg." Wie gesagt, die Ärztin im Krankenhaus meinte, dass die sich bei der Größe nicht mehr zurück bilden können.. bin ratlos :-/

Liebe Grüße

...zur Frage

zyste im eierstock und Entzündung

Hallo leute. Bin w und 20 jahre jung. War heute beim arzt, weil ich seit kurzem starke unterleibsschmerzen im linken berreich habe. Der hat dan einen Ultraschall gemacht und meinte ich habe eine zyste im eierstock und eine Entzündung. Aber ob es an den eileitern wäre oder an den eierstöcken könne er nicht genau sagen. Er hat mir eine Infusion gemacht und Antibiotika verschrieben. Durch was wird so eine Entzündung ausgelöst? Und was heist das für mich? Und wegen der zyste sollte ich erstmal abwarten ob sie von selber verschwindet. Will ich aber nur ungern. Kann man da nix jetzt schon machen? Und schrenkt das alles in irgend einer weise die fruchtbarkeit ein? Danke schonmal für eure antworten, würde mich freuen wen ihr mir helfen könnt.

...zur Frage

Eierstock zyste

sommer2008 bekam ich ziemlich starke unterleib schmerzen. Mein Hausarzt meint blinddarmentzündung ,die schmerzen gingen nie wirklich weg..halbes jahr später bekam ich wieder starke schmerzen und dann wurde ich ins krankenhaus geschickt wieder verdacht auf blinddarm die leute im KH haben mich nach hause geschickt weil die kein blinddarmentzündung festellen konnten: Ich zum Arzt die meinten vieleicht ist es auch die psyche,das ganze halbe jahr durch hatte ich immer noch schmerzen: ich war es shon leid auf diese kommende und gehende schmerzen November 2009bekam ich wieder koligartige schmerzen im Bauch.ich ins Krankenhaus.lag da ne Woche,die Ärzte haben immer noch nichts fesstellen können,die dachten ich hätte was mit dem Darm.ich wurde wieder nach hause geschickt weil meine blutwerte so an sich ganz ok waren.die schmerzen hörten immer noch nicht auf.Mai 2010bekam ich wieder schmerzen abe..das waren unheimliche schmerzen mein Hausarzt sagte ich hab ne eierstock entzündung und bin dan zum frauenarzt der eine zyste festgestellt hat durch tabletten gingn die anscheinend weg ich war froh habe schmerzen gehabt,.aber Ignoriert.2011 also Vorgestern geschah es wieder ich habe hefitge Bauchschmerzen bekommen zum schluß nur am Unterleib,wieder ins Kh wieder ne zyste.die wollen jetzt entscheiden ob die das punktieren .was ist das überhaupt? oder ne bauchspIegelung ?was wird überhaupt gemacht

...zur Frage

harter bauch und bleibende unterleibsschmerzen

Vor ca 1 nen monat hatte meun arzt eine eierstock zyste und eine eierstock Entzündung festgestellt und gab mir Antibiotika die ich knappe 2 wochen einnehmen musste. (Hatte seeeehr staeke unterleibsschmerzen seit ca 2 wochen bevor ich beim doc war, schneller hatte ich keinen termien bekomnen.) Während der behandlung verdoppelten sich die schmerzen und zwischen drinnen bekam ich noch meine periode. Als die packung leer war und die schmerzen noch da waren wurde ich zum Gynäkologen überwiesen. Habe da in 3 tagen einen termien bekommen, sie machte vaginalen Ultraschall und meinte zyste und Entzündung waren jetzt weg. Sie wolle labor untersuchungen machen hätte aber keine zeit weil sie an urlaub geht. Ich solle die pille nehmen und wen die packung leer is mal wieder kommen. Schnerzen sind immer noch da mal mehr mal weniger. Mein bauch ist dazu sehr hart geworden und wen ich was esse wird mir sofort schlecht und ich kriege starke schmerzen im ganzen unterleib und bauch. Mein stuhl ist meistens sehr weich und hell. Was kann das sein?

...zur Frage

Wie viel kann die Frauenärztin zu einer Ziste am Eierstock sagen?

Hallo, meine Mutter (56) war heute beim Frauenarzt. Diese hat überraschender Weise eine 10 cm große Zyste am Eierstock festgestellt. Klar ist, dass diese operativ entfernt werden muss. Es könnte jedoch sein, dass diese Zyste bösartig ist, deswegen wird meine Mutter da morgen noch einmal genauer untersucht. Die Frauenärztin hat irgendwie am Blutbild oder an der Blutzirkulation schon einmal nicht feststellen können, dass es etwas bösartiges, ausgestrahltes ist. Es soll aber dennoch morgen, zu Sicherheit genauer untersucht werden.

Meine Frage ist, wie zuverlässig oder sicher diese Aussage der Ärztin ist? Wie viel kann man auf Grund dieser Aussage hoffen? Und die nächste Frage wäre, was ist, wenn die Zyste bösartig ist und ausgestrahlt hat? Kann das zum Tode führen oder irgendwie behandelt werden? Und wenn ja, wie??

...zur Frage

Zyste am Eierstock bekomme ich kinder

Morgen Leute,

ich habe mal ne frage.. Ich nehme seit 12 Jahren die Pille (erst hatte ich Lamuna jetzt Verlaffe), naja aber nicht wegen Verhütung sonder weil ich ne Zyste am Eierstock habe und die recht groß waren zwei stück. Hatte meine regel nicht regelmäßig.

Nach der Einnahme von Pille geht es jetzt sehr gut. habe angst es mal abzusetzen...

Ich hatte viele ops früher und darum ging das mit op nicht sie wek zu machen :( und noch dazu habe ich viele, viel Verwachsungen am Bauch und die Eileiter sind verklebt hat mein FA gesagt.

Könnte ich trotzdem später mal Kinder bekommen oder nicht? bin übrigens 26 jahre FA meinte ja aber es könnte schwierig werden, hat jemand solche Erfahrungen mal machen müssen?

und noch etwas mir ist es ab und zu richtig übel und starke Kopfweh kann das wegen Pille Velaffe kommen? Schwanger bin ich jetzt nicht!!.

Danke im Voraus....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?