Ist eine Tafel Schoki am Tag ungesund?

2 Antworten

hallo grashalm, auf die dauer ist das ungesund. Die Bauspeicheldrüse muss nach so viel Süßes hart arbeiten. Das heißt sie produziert in kurzer Zeit viel Insulin. Auf lange Sicht führt das dazu, dass die Bauspeicheldrüse irgendwann erschöpft ist und nicht mehr ausreichend Insulin produzieren kann. Du sprichst ja in deiner Frage auch Diabetes an, dass wäre dann irgendwann die folge. Überlege dir doch einmal ob du vielleicht eine alternative für die schokolade findest......:))

Ich stimme dir fast zu, aber bei diesem Typ Diabetes sind die Insulinproduzierenden Zellen noch völlig Ok, nur die "Andockstellen" gehen kaputt, das heißt, es gibt zwar noch Insulin, aber es kann nicht mehr richtig wirken (erst im späteren Stadium gibt es dann auch zu wenig Insulin). Ich hab auch immer tierisch Lust auf Schoki (-; man muss sich halt manchmal zügeln...

0
@Sunny24

Danke! Klingt plausibel. Wenn ihr das alle so seht, dann werd ich da wirklich mal ein bisschen aufpassen. Nochmal danke!! DH!

0

Gesund ist das auf Dauer sicherlich nicht, auch wenn Du (noch) keine Figur Probleme hast. Oft hat so viel Süßes essen auch psychische Ursachen, es gibt "Frustesser", die sich für etwas belohnen wollen.

Ist Honig weniger schädlich für die Zähne?

Industriell gefertigter Zucker hat ja ein recht schlechtes Image, obwohl Wissenschaftler noch streiten , wie ungesund Zucker denn nun ist. Aber es heisst ja,Honig sei die gesündere Alternative zum Süßen. Vielleicht liege ich ja falsch, aber dringt Honig nicht besser in die Zahnzwischenräume ein und klebt länger an den Zähnen? Schädlicher für die Zähne sollen ja Zuckerstoffe sein, die lange im Mund und somit an den Zähnen verbleiben.

...zur Frage

Wann wieder süßes/fettiges Essen nach Blinddarm OP?

Wann habt ihr nach eurer Blinddarm OP auch mal wieder unbeschwert Pizza, Burger, Kuchen, usw. gegessen und es auch tatsächlich vertragen? Meine OP war vor 10 Tagen und ich bin momentan noch bei Schonkost, weil ich mich noch nichts anderes traue... Die Schmerzen im Bereich der Wunden werden allmählich etwas besser, allerdings ist mein Bauch durch das Gas, welches während der OP in den Bauchraum gelassen wird noch sehr aufgebläht, was durch Essen auch nochmal verstärkt wird...

...zur Frage

Hilft Brokkoli essen gegen Haarausfall?

Hallo Ihr,

ich habe schon immer dünne Haare und je älter ich werde, desto dünner werden sie leider. Das ganze ist genetisch bedingt, denn auch bei meiner Mutter ist es so.

In irgendeinem Forum (weiß nicht mehr genau wo) habe ich gelesen, dass es helfen soll, wenn man viel Brokkoli oder andere Kohlsorten isst. Soweit ich mich noch richtig erinnere, sind auch Kresse und Rettich gut, um dem Haarausfall entgegen zu wirken.

Hat irgendjemand ausprobiert, ob das wirklich hilft oder ist das nur ein "Märchen"?

...zur Frage

ich vertrage seid 2 jahren nicht süßes mehr

hallo, ich habe seid 2 jahren das problem sobald ich etwas esse was süß schmeckt (zb.eis oder kaffe mit 1 tl zucker) fühlt sich das an als ob mein mund total anschillt und kribbelt und es ist alles warm dort kommt mir so vor als ob ich schlecht luft bekomme ) aber optisch ist nichts zusehen. wenn zb schokolade zimmer temperatur hat hab ich das gefühl sofort und wenn sie aus den kühlschrank kommt dauert es ein bisschen.

kann mir jemand sagen was es ist ?

...zur Frage

Zu wenig gegessen?

Mein älterer Bruder ist zur Zeit sehr gestresst mit seiner Arbeit und hat komplett seine Mahlzeiten vernachlässigt, dass seine Essgewohnheiten sich sehr verändert haben. Es ist schwer für ihn, noch etwas in sich zu bekommen und abgenommen hat er auch sehr. Mittlerweile auch Bauchschmerzen bekommen.

Danke im Voraus

LG

...zur Frage

Könnte es eine Histaminintoleranz sein?

Hallo,

ich habe seit einigen Wochen nach dem Essen Blähungen. Einen richtigen Blähbauch. Sonstige Symptome habe ich keine - keine roten Stellen, keine Probleme mit dem Zyklus, keine laufende Nase oder zuschwellende Nasenhöhlen etc. Durchfall habe ich auch nie, eher Verstopfung. Gestern Nacht hatte ich nach Beeren, Joghurt und Bananen zum Abendessen mehrere Stunden später einen starken Blähbauch und Juckreiz. Ob das an dem Essen liegt, weiß ich jedoch nicht - kann auch trockene Heizungsluft etc. sein. Kopfschmerzen habe ich sehr selten, Symptome wie Kreislaufprobleme oder Herzrasen sind mir nicht aufgefallen.

Meine Ernährung ist aber generell ziemlich histaminreich, ich liebe Beeren, Tomaten, Avocado, Pilze, Bananen, Kakao, Balsamico etc. etc. - eine Intoleranz gegen Histamin wäre daher sehr schwer für mich, gerade weil ich nach einer leichten Essstörung gerade eine Ernährung gefunden habe, die generell gut für mich passt.

Ich weiß, dass die letzte Diagnose nur ein Arzt stellen kann - aber ich sitze zuhause und habe so Angst, meine Ernährung wieder komplett umstellen zu müssen & mir wieder ständig Gedanken machen zu müssen, was und wie ich esse. Vielleicht kann mir jemand von euch helfen, mir sagen, ob beispielsweise Verstopfung Symptome für Histaminintoleranz sein können bzw. ob fehlende Symptome was Hautirritationen, Herzrasen und Kreislaufprobleme oder Kopfschmerzen eher gegen die Intoleranz sprechen? Gestern habe ich größtenteils histaminarm gegessen, abends dann Bananen, Beeren, Trockenobst und hatte Stunden später Beschwerden, die ich tagsüber nicht so stark hatte. Das macht mir Angst, kann jedoch auch an zu viel rohem Obst etc. liegen..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?