Ist eine staubige Wohnung nur unschön anzuschauen oder ist das auch gesundheitsschädlich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine Wohnung, in der seltener Staub gewischt wird, kann sogar der Gesundheit dienlicher sein als eine, in der übertrieben mit starker Chemie und Hygienesprays herumhantiert wird.

Nicht nur dass starke Chemie- Reinigungsmittel schädlich für die Umwelt und Gewässer sind, keimfrei zu leben schädigt auf Dauer unser Immunsystem.

Das gesündeste ist ein Normalmaß an Sauberkeit und Hygiene. Wenn der normale Haushalt gut geführt wird und in Küche und Bad auf Sauberkeit geachtet wird, kann ruhig mal etwas Staub übersehen werden, das ist völlig OK.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer immer so lebt, dessen Immusystem hat sich wahrscheinlich schon auf den Schmutz eingestellt. Wem es so gefällt, der soll doch so leben.  Gesundheitliche Schäden wird er nicht unbedingt davontragen, sofern es eben nur Staub ist und wie er schon sagt, kein Sondermüll. Bei Tierkot und verschimmeltem Essen sähe das schon anders aus.

Lass ihn leben wie er will und wenn es dich stört, du musst ihn ja nicht besuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So richtig gefährlich ist eine staubige Wohnung wohl nicht, aber wenn man keine Allergie hat, kann sich so zB eine Hausstauballergie durchaus entwickeln. (siehe hier: http://www.staubsauger-testportal.com/ratgeber/wie-oft-staubsaugen/)

Also gesünder ist es denke ich in jedem Fall, möglichst wenig Staub einzuatmen, also auch regelmäßig zu saugen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob es gesundheitsschädlich ist hängt davon aus wie hoch die Belastung in der Wohnung durch dortige Schadstoffquellen wie Drucker/Kopierer, Tabak, Giftstoffe aus den Teppichen, Tapeten, Farben, Möbeln, Küchenausdünstungen etc... ist.

Regelmäßig lüften ist allemal öfter notwendig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?