Ist eine Leistenbruch Operation auch ambulant möglich?

3 Antworten

90 % aller Leistenbrüche können bei mir ambulant operiert werden. Der älteste Patient war 93 Jahre alt, er wurde ambulant operiert und ist nach Hause gegangen. Vor der Operation erfolgt immer die Vorstellung beim Kardiologen zum Ausschluss von kardialen Risikofaktoren. Die Sauerstoffmessung (Pulsoxymetrie) und die Laboranalyse sind obligat. Akute Einklemmungen müssen allerdings stationär operiert werden.

Quelle: http://www.leistenbruchoperation-muenchen.de/html/opfragen.html

Ja, das geht. Wenn Du eine offene OP hattest, würde ich mir überlegen, vielleicht 2 Tage zu bleiben, so war es bei mir auch, ich war sogar 4 Tage da, weil die Schmerzen so stark waren. Bei einer OP via Bauchspiegelung kannste normalerweise wenige Stunden später nach Hause, musst Dich nur abholen lassen, weil Du von der Narkose noch daddelig bist. Welche Methode für Dich am besten ist - da würde ich mir vorher Erkundigungen einholen. Es gibt meines Wissens 3 Methoden - 2 via Bauchspiegelung und die klassisch offene. Alle 3 bieten Vor- und Nachteile bzw. bestimmte Risiken.

Moin,

selbstverständlich ist eine Leistenbruch-OP auch ambulant möglich. Solche Operationen werden sogar bei vielen Chirurgen in der niedergelassenen Praxis ambulant durchgeführt. Bei weitem ist das kein Eingriff mehr, der einen stationären Aufenthalt voraussetzt. Das ist nur noch in Ausnahmefällen.

Viele Grüße

Was möchtest Du wissen?