Ist eine Leberpunktion gefährlich, sollte man das machen lassen wenn empfohlen?

0 Antworten

gute Leberwerte trotz 20 Jahre Alkoholabusus

Ich habe einige Fragen was die Leberwerte betrifft. Vielleicht kann mir hier jemand weiter helfen. Mein Mann, 70 Jahre alt, ist seit mehr als 20 Jahren alkoholabhängig. Er hat jetzt seit Mitte Februar keinen Alkohol mehr getrunken. Zuletzt hat er täglich zwischen 100 und 160 Gramm reinen Alkohol mit alkoholischen Getränken zu sich genommen. Wodka, Korn, Likör, Weinbrand, Wein und Bier. Er war am 20. Februar zur Blutentnahme bei unserem Hausarzt. Ich hätte damit gerchnet, daß er Leberwerte in dreistelligen Bereich hat. Ganz und gar nicht... GPT 27 GGT 59 Lipase 71 Mir stellt sich die Frage, ob seine Leber diesen langjährigen Alkoholabusus unbeschadet überstanden hat. Oder kann es sein, daß man trotz Schädigung der Leber niedrige Werte hat? Symptome einer Lebererkrankung hat er nicht.

...zur Frage

Mehrere Tage Übelkeit/Schwindel nach etwas mehr Alkoholkonsum?

Hallo, ich bin männlich, 26 Jahre alt, bin 1,83m groß, wiege ca. 76kg und fühle mich eigentlich immer recht gesund. Aber es gibt eine Sache die mich beunruhigt.

Wenn ich in sehr sehr seltenen Fällen einmal etwas mehr Alkohol konsumiere (also schon so dass man sich schon merklich in einem Rauschzustand befindet) dann hält sich der Kater danach sehr sehr lange. 2 Tage mindestens mit Übelkeit, etwas Schwindel und etwas Kopfschmerzen. Das erscheint mir sehr lange und ich würde wirklich gerne wissen welche gründe es dafür geben könnte. Hat jemand eine Idee.

(Ich trinke sehr wenig Alkohol. Oft auch zwei Monate keinen einzigen Schluck, weil ich den Geschmack bestenfalls erträglich finde und nur am Effekt interessiert bin.)

...zur Frage

Leberwerte viel zu hoch?

Ich habe mich die letzten Tage schon so bisschen müde und antriebslos gefühlt. Deswegen war ich heute bei meinem Hausarzt und habe meine Blutwerte und alles gemessen und sie wieder bekommen.

Meine Werte folgende:

GOT +234 Soll : >50

GPT +82 Soll : >50

Bilirubin + 1.3 Soll : 0,3-1,2

Kann mir jemand helfen was das genau bedeutet?. Mein Arzt meinte ich soll das bei einem Internist überprüfen lassen, doch mein Termin dauert halt leider lange...

Ich mache mir echt Sorgen weil ich will keine Leberentzündung oder irgendeine Leberkrankheit haben. Was könnte man dagegen machen ? Hilft Sport zum Beispiel?

...zur Frage

Sollte sich meine Oma noch Grippe impfen lassen?

Gibt es eine bestimmt Altersbegrenzung bis wann man sich Grippe impfen lassen sollte? Meine Oma ist 76 Jahre alt undgeht auch leider noch sehr selten aus dem Haus. Sollte oder kann sie sich dennoch gegen Grippe impfen lassen oder ist das eher nicht empfehlenswert?

...zur Frage

Ab wann sind erhöhte Leberwerte bedenklich?

Hallo zusammen!

Ich war zuletzt mal wieder im Krankenhaus. Dort wurde auch dreimal im Verlauf Blut abgenommen. Mir wurde immer gesagt, die Werte wären alle in Ordnung.

Jetzt war dem Entlassbrief eine Übersicht aller Laborwerte beigefügt. Dem konnte ich entnehmen, dass insbesondere die Leberwerte im Verlauf deutlich gestiegen sind. Bei der Aufnahme waren die noch völlig in Ordnung und sind dann sogar erst noch ein bisschen gesunken. Da davon keiner der Ärzte gesprochen hatte, gehe ich davon aus, dass die Werte noch nicht bedenklich erhöht sind. Mich würde aber interessieren, wann man reagieren müsste, bzw. worauf man achten müsste. Und wann man die Werte ggf. nochmal kontrollieren müsste.

Die Werte im einzelnen (Wert jeweils bei Aufnahme / am 3. Tag / am 5. Tag):

GOT (=AST): 32 / 20 / 45+ (angegebener Referenzwert <35 U/l)

GPT (=ALT): 34 / 21 / 61+ (angegebener Referenzwert <35 U/l)

g-GT: 41+ / 30 / 46+ (angegebener Referenzwert <40 U/l)

Ansonsten war auch die Lipase die ganze Zeit leicht erhöht (43+ / 47+ / 44+ - angegebener Referenzwert <38 U/l) und auch das g-Globulin, das nur einmal bestimmt wurde, war mit 20,8 (angegebener Referenzwert 10,3-19,6%) leicht erhöht.

Es wurde zwar während des Aufenthaltes die Medikation geändert, ich habe aber im Beipackzettel des neuen Medikaments nachgelesen, da steht bei den Nebenwirkungen nichts von der Leber. Alle anderen Medikamente sind gleich geblieben und auch die parenterale Ernährung wurde nicht verändert.

Vielleicht kann mir ja jemand von euch sagen, ab wann man von deutlich erhöhten Werten spricht, bzw. ab wann man reagieren müsste. Ich werde das natürlich nächste Woche auch noch mit meinem Hausarzt besprechen, möchte mir aber gerne vorher schon ein bisschen Hintergrundwissen aneignen.

Danke und viele Grüße, Lexi

...zur Frage

Durch Alkoholverzicht abnehmen ?

Trinke seit Jahren mehr oder weniger regelmäßig Alkohol. Manchmal 3 mal die Woche, manchmal 1-2 mal. Meistens werden es 1-2 Flaschen Wein. Meine Leberwerte sind allerdings (noch) ok. Bin aber auch übergewichtig geworden mit der Zeit. Jetzt reduziere ich schon stark, möchte aber ganz die Finger davon lassen. Leider ist es im Moment so, dass ich statt Wein zu trinken, dann Chips und Co futtere... Ein Arzt hat mir mal gesagt, wer Alkohol trinkt kann auch gleich pures Fett trinken... Hat jemand schon mal erfahrung damit gemacht, wie es sich mit dem Gewicht verhält wenn man komplett auf Alkohol verzichtet ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?